deutliche Mindererträge bei einem WR

  • Servus,


    habe eine Anlage aus 2009. Dabei ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass ein Wechselrichter deutliche Mindererträge bringt.


    Ein paar Daten:
    Module: Solara S890 TI/M 200 Wp, siehe hier
    WR: Diehl Platinum 4300TL
    Verschaltung: 24 Module in einem String am WR


    ein typischer Ertragvergleich zweier identisch belegten WR, so wie er seit einiger Zeit aussieht:
    deutlich zu erkennen: wesentlich höhere Spannung bei geringerem Ertrag


    Habe das Problem einem Solateur geschildert. Der meinte, dass bei einem oder mehreren Modulen Dioden defekt seien. Ist das möglich?


    Grüße
    Allgäulix

  • Defekte Dioden schließen normalerweise kurz. Da sinkt dann die Spannung. Bei dir ist es umgekehrt...


    Welche Wrs sind drinnen ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von Retrerni

    WechselRichterS...


    Ah, konnte ich so auf den ersten Blick nicht erkennen. WR bereits im Eingangspost beschrieben: Diehl Platinum 4300TL.


    Schatten: morgens bis ca. 6 Uhr und abends ab 18 Uhr (durch ein Nachbardach). Jeweils deutlich im Bild zu erkennen an den Knicks. Tagsüber definitiv keine Verschattungen. Das Problem war ja zu beginn noch nicht vorhanden.


    Verschmutzung: Im üblichen Rahmen. Bin diese Woche mal aufs Dach, um eben danach zu schauen. Keine Verschmutzungen, die 30% und mehr Ertragsrückgang verursachen könnten.

  • Zitat von Retrerni

    Hm, kannst Du mal auf die Module schauen, ob da Schatten oder Verschmutzung drauf ist? Die Kurve sieht irgendwie stark danach aus...
    WRs sind wohl WechselRichterS...


    Ciao


    Retrerni


    Also ich mein ich hab gleich zu Anfang was von Diehl Platinum 4300TL gelesen 8)


    Gruß

    Miraculus


    40° DN / -7° Azimuth
    7,80 kWp Winaico WSP260-P6 (30 Module)
    Zuerst Kaco Powador 9.0 TL3, jetzt Fronius Symo 7.0
    SIA/Buck-Solar DC24-Home-Stromspeicher / SIA-Sonnenspeicher mit 8 kWh
    Betreiberle und jetzt au Speicherle

  • Hast du auch mal die WRs kontrolliert, ob die Einträge in den WRs pro Tag das gleiche Phänomen anzeigen ? Nicht, dass es nur in der Überwachung nicht stimmt....
    Du weisst aber, dass deine Module über der zulässigen Verschaltespannung liegen.....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von Allgaeulix

    Module: Solara S890 TI/M 200 Wp, siehe hier
    Verschaltung: 24 Module in einem String am WR


    Zitat von letsdoit

    Du weisst aber, dass deine Module über der zulässigen Verschaltespannung liegen.....


    Sehe ich nicht so. 35,6 V * 24 sind bei mir 855 V, was kleiner als 900 V der WR ist. Also IMHO alles gut...
    Ein MPP von 528 V bei 70°C ist zwar hoch aber ok... Das passt zu WR1, allerdings stellt sich dann die Frage, warum WR2 so viel tiefer liegt... Sind da u.U. Module kaputt? Sprich bei WR 2 evtl. zwei Module kurzgeschlossen? Und bei WR1 u.U. eine hochohmige Verbindung, weswegen der Strom so niedrig ist? Also z.B. ein Stringverbinder schlecht ist.


    Ciao


    Retrerni

  • Das sehe ich anders:


    Aus dem Datenblatt:


    max Systemspannung TÜV (positiv): 750 V

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Das Erste was ich hier tun würde, die Strings zum WR tauschen, um zu sehen, wo (WR oder String) der Fehler zu suchen ist.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest