Fehlt mir ein Strang? (1560w statt 2880Wp)

  • bin gerade irritiert (ja wieder einmal :D )
    ist ne 2.880Wp Anlage, also 3x4 Panels mit je 240Wp aufm Dach.
    Die Sonne steht just direkt darüber.


    Durch den WBJr am Midnite Classic Lite sehe ich jetzt auch genauer, was vor sich geht.
    Grade die Klima an ... schwitz ...


    Die App zeigt mit 1550W vom Dach an, 107 Volt und 14 Ampere ... ist das alles?
    Als würde ein Strang fehlen ... jeder Strang sollte so 8-9A liefern.
    Selbst wenn die durch die Sonne 'glühen' müsste da mehr kommen...


    Unter Last kann ich die Stränge jetzt ja nicht auftrennen und versuchen das irgendwie zu messen ... grmpf ...


    Ideen?

    2x Midnite Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 8x250Wp / 575Ah/48V EPzS / Westech Combi 3000
    Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
    Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240

  • Ist es in NY nicht noch dunkel? Daher sind 1550W doch gut .... :roll::roll::roll:


    Also, ohne Deinen Standort zu kennen, die Dachneigung und die Ausrichtung, ist eine Aussage nicht möglich. Jedenfalls solltest Du bedenken, dass bei den Temperaturen die Leistung aufgrund der niedrigen Spannung der Module in den Keller geht. Meine Anlage fährt im Moment gerade mal mit 65% :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Da fehlt ein Strang!
    In der Hitze geht die Spannung runter und der Strom etwas hoch.
    WR vom Netz trennen.Und dann die Stränge aufdröseln und messen.

    Ich weiß, daß ich nichts weiß, und kaum das. Karl Popper

  • Mit einem Zangenampermeter könnte man die Strangs bei Sonne testen, ich denke auch das einer fehlt.
    bei 3 Modulen pro Strang ist ja schnell Fehler gefunden.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • ;)
    69115 Heidelberg,
    Flachdach,
    15° Aufständerung, also recht flach zur Sonne,
    Südausrichtung



    Sind 4 Module pro Strang.
    Wusste, ich hätte mir schon lange einen Zangenmesser holen sollen ... würd vlt. jetzt mal Zeit werden ;)


    War schon aufm Dach, keine erkennbare Unregelmäßigkeit.
    Kabelverbindungen scheinen ok, Scheinen intakt, hab die dabei gleich mal abgewaschen,
    nja mal so nen Zangenmesser besorgen. müsste ich ja eig. auch zwischen den Modulen was messen können (oder auch nicht)

    2x Midnite Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 8x250Wp / 575Ah/48V EPzS / Westech Combi 3000
    Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
    Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240

  • Wenn an jedes Kabel rankommst kannst es lokalisieren, allerdings nur den Strang.
    Wenn ein Strang irgendwo Unterbrechung hat liefern ja alle 4 nichts.
    Hast nicht Elektriker um die Ecke kurz zum leihen?

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • An den hab ich auch schon gedacht, ja - hehe - alle Jungs sind unterwegs und entsprechend auch die Messgeräte.
    Bekannten noch angemailt, der schaut was seines kann. Später auch mal beim Reichelt usw schauen was die so haben

    2x Midnite Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 8x250Wp / 575Ah/48V EPzS / Westech Combi 3000
    Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
    Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240

  • Hi BinKino,


    Du kannst doch einen string nachts da auftrennen, wo er angeschlossen ist und dann ein normales Ampèremeter mit ausreichendem Messbereich ( 10 A ) da in den string reinschalten. Dann kannst Du den string am nächsten Tag bei Sonne messsen. Nachts auftrennen, um Lichtbogen und Stromschläge zu vermeiden. 110 V Gleichspannung ist kein Spaß. Lichtbogen mit 7 A auch nicht. Mit nachts meine ich nicht prallen Vollmond...
    Nächste Nacht dann den nächsten string.


    Wenn Du ein Voltmeter mit 0,1 V Messbereich auftreiben kannst, schaltest Du ebenfalls nachts einen halben Meter 1,5 mm² isolierten Schaltdraht in jeden string auf der geerdeten Seite - normal der Minuspol. Dann kannst Du jederzeit den Spannungsabfall an dem Schaltdraht ( nicht zwischen den Klemmen ! ) messen und so die da durchfließenden Ströme vergleichen. 0,1 V entspricht etwa 10 A.
    Je besser das Kupfer des Drahtes umso geringer die Anzeige. Einen schwachen strings erkennst Du so im Vergleich sofort.


    Nicht zwischen den Klemmen messen, weil Du sonst den Spannungsabfall am undefinierten und veränderlichen Kontaktwiderstand mitmisst.


    Freundlichen Gruß
    pvx

  • danke ;)


    nja hab mir beim Reichelt das 19-euro-zangenmulti bestellt.
    Billig, aber sollte für den Job reichen.




    btw die Strings laufen auf einen Klemmblock, und von dort gesammelt in den Midnite.
    Ja, Trennschalter dafür hab ich noch immer keine dafür ... muss noch :D



    ja nachts wenn von oben her nichts kommt, danke ;)
    das erschwerte und verzögerte vieles, da ich dann bis nachts warten musste und auch nicht immer im Keller wild basteln kann, naja manchmal auch nach 13 Stunden hat man um 2 Uhr auch keinen Antrieb mehr ... :)

    2x Midnite Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 8x250Wp / 575Ah/48V EPzS / Westech Combi 3000
    Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
    Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240