Erste Ustg-Erklärung

  • Hallo zusammen,
    versuche gerade meine erste Ust für 2014 für meine neue PV Anlage zu machen und habe ein paar Fragen.


    • Habe die Anlage im Dezember 2014 für knapp 10000 € Netto + 1900 € MwSt gekauft und installiert bekommen.


    • Die erstmalige Aufschaltung der PV Anlage beim Netztbetreiber erfolgte erst im Januar 2015. Daher wurde auch
    erstmals für Februar 2015 (nach meiner Voranmeldung) Geld an das Finanzamt überwiesen.


    • Produziere ca. 5600 kWh und verbrauche davon etwa 45 % des erzeugten Stromes selbst.


    • Die MwSt habe ich mir schon über die 1. Ustg-Voranmeldung wieder zurück geholt.



    Meine Fragen: (eigentlich habe ich ja für 2014 nur Ausgaben)



    1. Was muss ich wo in der Ustg eintragen (PV Versicherung , Fahrten / Anlagekosten.


    2. Kann ich auch noch Abschreibung für die Beschaffungskosten absetzen.


    3. Welche Steuerunterlagen muss ich bei FA abgeben (2014 + 2015)


    4. Wäre es besser gewesen da ich unter 1700 € umsetze die Kleinunternehmerregelung zu beantragen. (Kann man
    das ggf. jetzt noch ändern.


    - Die Tante bei Finanzamt sagte für 2014 soll ich nur Ustg-Erklärung abgeben. (Für 2015 meinte die Tante Ust-
    Erklärung + Gewinn & Verlustrechnung)


    Ich glaube Gewinn / Verlust ist dann noch nach Ermittelung in der Anlage GSE einzutragen ??!!



    Vorab Danke für die Hilfe

  • Hi,
    Schau mal unter http://www.pv-steuer.de
    Dort gibt es ein sehr gutes und nützliches Excel - Tool für 48€ welches dir das Leben und die Arbeit in Bezug auf die PV Buchführung sehr vereinfacht.
    Ich nutze es selbst auch und bin sehr zufrieden.
    Gruß Red5FS


    PS in die KUR solltest du erst nach 5 Jahren bzw. 60 Monaten wechseln, da du ansonsten anteilig (1/60) die Umsatzsteuer der Anlage zurück an FA bezahlen must.

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Boooster


    ...
    Meine Fragen: (eigentlich habe ich ja für 2014 nur Ausgaben)



    1. Was muss ich wo in der Ustg eintragen (PV Versicherung , Fahrten / Anlagekosten.


    Es geht bei dieser Frage um die Umsatzsteuererklärung, oder?


    In die USt-E 2014 trägst du deinen steuerpfl. Umsatz, deine Vorsteuer und das Vorauszahlungssoll des Jahres 2014 ein. Zur Erinnerung, das Jahr 2014 begann am 01.01.2014 um 0:00 Uhr und endete am 31.12.2014 um 24:00 Uhr.


    PV-Versicherung: Versicherungen enthalten keine Umsatzsteuer, somit kann man auch keine Vorsteuer ziehen.
    Fahrten: Schau auf den Fahrschein, ob da USt ausgewiesen ist. Wenn ja, dann kannst du die Vorsteuer angeben.
    Anlagenkosten: Dafür wirst du eine Rechnung haben, in der die USt ausgewiesen ist. Die gibst du als Vorsteuer an.


    Zitat von Boooster


    2. Kann ich auch noch Abschreibung für die Beschaffungskosten absetzen.


    Ja, aber nicht in der Umsatzsteuererklärung. Das ist ein Thema für die Einkommensteuer, bzw. die EÜR.


    Zitat von Boooster


    3. Welche Steuerunterlagen muss ich bei FA abgeben (2014 + 2015)


    Das Übliche. Einkommensteuererklärung, EÜR, Anlagenverzeichnis, Gewebesteuererklärung, Umsatzsteuererklärung ...


    Zitat von Boooster


    - Die Tante bei Finanzamt sagte für 2014 soll ich nur Ustg-Erklärung abgeben. (Für 2015 meinte die Tante Ust-
    Erklärung + Gewinn & Verlustrechnung)


    Du solltest nicht auf die Tante hören. Wenn, dann würdest du 2016 hilfesuchend hier im Forum fragen, warum du für 2015 ein fette Steuernachzahlung abdrücken darfst.


    Die in 2014 gezahlte Umsatzsteuer wird das FA nicht automatisch als Ausgabe berücksichtigen. Die Erstattung 2015 als Einnahme dagegen schon. Also, für 2014 auch eine EÜR machen.

  • Ich vermute (!), dass die Tante beim FA gesagt hat, er könne sich die UStVA. für Dez. 2014 sparen und es reiche die USt.Erkl.2014. Erschiene mir zumindest logischer, denn die meisten Erwerbstätigen müssen ohnehin eine ESt.Erkl. machen und dazu gehören nun mal auch die "Einnahmen aus Gewerbebetrieb", wenn man unternehmerisch tätig ist.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)