Bitte um Hilfe, suche Zentralentgasungs Info

  • Hallo Leute,
    ich stehe vor folgendem Problem : Meine Inselanlage hat 2 Stück OPZ Batterien je 24 V , je 460 Ah, und diese sollen das ganze Jahr am Laderegler hängen, auch wenn Monate niemand da ist.


    Eine eventuelle Not - Situation kann über eine WebCam beobachtet werden ( Laderstrom , Batt.- Spannungen) und eine Abschaltung kann bei Defekten durch das I-Net oder per Telefon mit GSM Schalter erfolgen.
    Das Haus wird nur einige Monate im Jahr bewohnt. Die Batterien stehen im Haus , alle Fenster sind zu.
    Ich glaube, dass eine Zentralentgasungsanlage der beste Weg ist, eventuelle Knallgasprobleme in den Griff zu kriegen. Die Batterien sind mit einer Aquamatik versehen.


    Nun habe ich gesehen, dass es für die Stöpsel eigene mit 2. Anschluß für die Zentralentgasung geben soll. Wo kriege ich die her und was würden sie ungefähr kosten ? Das I-net ist hier sehr schweigsam.


    Muß ich bei der Ableitung durch die Stahlbetonwand ins Freie Besonderheiten beachten oder genügt es, die Plastikschläuche außerhalb der Wand einfach offen zu lassen ?
    Ist eine Steigung ( ich kann ca. 2 m in die Höhe ) oder eventuell ein Gebläse oder so erforderlich oder eventuell ein größerer Querschnitt der Plastikschläuche ? - Je unkomplizierter je besser, aber es sollte jedenfalls sicher sein. (Bin gebranntes Kind durch 2 Zellen - Explosion bei Schweissarbeiten in der Nähe :? )
    :danke: Gruß Sepp

  • Zitat von fliegerx


    Nun habe ich gesehen, dass es für die Stöpsel eigene mit 2. Anschluß für die Zentralentgasung geben soll. Wo kriege ich die her und was würden sie ungefähr kosten ?


    Beim Staplerbatteriehändler :) .. Kostenpunkt ca 10-12€ pro Stopfen.. müssen aber genau für deine Batterie passen


    Mir aber ein Rätsel wieso man dann wenn es selten gebraucht ist eine Staplerbatterie nimmt, vorallem wenn man weiß das der Batterieraum nicht dementsprechend belüftet ist.. und ja die Zentralentgassung "muß" ins freie gelegt werden sonst machts 0 Sinn :)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    Einmal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • Zitat von fliegerx

    Danke Pezibaer, und was ist bei der Montage zu beachten ? LG Sepp


    Das du es Richtig und voallem dicht montierst. Mehr kann man da eigentlich nicht dazu sagen.. Kein Experimente damit bitte. Entweder gibt es einen Stopfen der zu 100% genau passt oder es gibt keinen.. Wenn nicht dann bitte schnell vergessen und andere Batterie kaufen bzw über richtig belüfteten Batterieraum nachdenken..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Schon klar, aber genügt es, den Schlauch im Original - Durchmesser ins Freie zu leiten , in ungefähr gleicher Höhe der Batterien ( ca. 1m über Boden ) oder sollte der Querscgnitt erhöht werden ? - Kann es durch Wind .... zu einer Rückgasung kommen oder ist dies egal, da ja die Batterien dicht sind - oder wie hat die Aquamatik darauf Einfluss ?


    Nochmals Danke, auch für deine Blitzantworten !!!

  • Hängt vom System ab das du bekommst. Da gibt dann ja eh Installationsanweisungen wie es zu montieren ist. Gibt ja auch mit Filter und Rückzündungsschutz Insektenschutz usw. .. reinblasen in geschlossenen Zellen wird etwas schwierig.. wenn ja hast ein problem weil dann würde das bedeuten den System ist nicht dicht:)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ich werde morgen beim Batteriehersteller nach den Dingern suchen, vielleicht hat der ja was , was nicht in seiner Homepage steht.!
    Was hältst du von der Parallelschaltung der 2 Batterien für die Erhaltungs- Ladung ?
    Klar würde ich auf Spannungsgleichheit beim Beginn achten, ich könnte ebenfalls eine welchselweise Ladung per Internet schalten, dies ist halt etwas komplizierter. Eine Batterie ist 2 Jahre , die 2. 3 Jahre alt. Ich hatte bisher immer nur eine Batterie in Verwendung ( Wechselweise), die 2. als Reserve, das, war jedoch noch nie nötig, trotz Waschmaschine, Backofen usw.
    Es wird allerdings nie im Winter betrieben.
    Gruß Sepp

  • Zitat von fliegerx

    . Ich hatte bisher immer nur eine Batterie in Verwendung ( Wechselweise), die 2. als Reserve, das, war jedoch noch nie nötig, trotz Waschmaschine, Backofen usw.


    Wozu soll das gut sein ?? Wenns zwei gleiche sind klar. Seh genau keinen Sinn die nicht zusammenzuschalten

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Na ja, dachte halt wegen eventuellem Ausfall einer Zelle - Dann würde ja die eine Batterie städig überladen werden ?
    Und, wie sollte dann das der Laderegler schaffen können ?


    Die Batterien sind gleich bis auf das Alter. Aber ich glaube, ich werde sie parallel schließen und gegebenenfalls von Zeit zu Zeit per Internet trennen und die einzelnen Batterie - Spannungen mit der Webcam anschauen.
    Es schleicht sich bei mir immer eine gewisse Unsicherheit ein, wenn ich keinen direkten Zugriff zum System haben und die Anlage in 2500 km Entfernung steht. Ich denke da immer an etwaiges Versagen der einzelnen Baugruppen, ohne eine Möglichkeit zur Korrektur zu haben.
    Wenigstens habe ich den Wechselrichter bei Abwesenheit nicht in Betrieb, die Webcams usw laufen auf Batteriespannung.
    Gruß Sepp