49124 | 5kWp || 1639€ | Solarwatt || 1589€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2005
    PLZ - Ort 49124 - Bei Osnabrück
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6 m
    Breite: 7 m
    Fläche: 35 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 814
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.02 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Nur der 3. Giebel selbst
    Infotext Haus mit 3. Giebel. Verfügbare Fläche schwer zu berechnen. rnFür die Anlage möchte ich gerne die linke Seite des Hauses nutzen. Als Hauptfläche die SO-Seite (-23Grad) als auch die SW Seite (67Grad) des 3. Giebels. rnrnpvgis Werte für die beiden Ausrichtungen (940 und 823) und pvgis classic(850 und 747)
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 26. Juni 2015 29. November 2018 29. November 2018 28. Juni 2015 29. November 2018
    Datum des Angebots 3. Juni 2005 5. Juni 2005 1. Juni 2005 7. Juni 2005 2. Juli 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1639 € 1589 € 1652 € 1491 € 1349 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 888 850 869 0 853
    Anlagengröße 5.2 kWp 5.1 kWp 6.15 kWp 9.62 kWp 9.88 kWp
    Infotext 13 Module auf der SO und 7 Module auf der SW Seite.rnIn den Kosten für AC Anschluss habe ich auch das Gerüst (225€) aufsummier. Vollbellegung mit 24 Modulen auf SO und 9 Modulen auf SW
    Module
    Modul 1
    Anzahl 13 13 21 24 22
    Hersteller Solarwatt Solarwatt Yingli Solarwatt Winaico
    Bezeichnung Blue 60P 260 poly Blue 60 P 255 YL 205 C24b-1 Panda mono Solarwatt Blue 60P 260 WSP-260M6 FullBlack
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 255 Wp 205 Wp 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul 190 € 217.39 € 156 € 190 €
    Modul 2
    Anzahl 7 7 9 190 16
    Hersteller Solarwatt Solarwatt Yingli Solarwatt Winaico + Solaredge
    Bezeichnung Blue 60P 260 poly Blue 60 P 255 YL 205 C24b-1 Panda mono Solarwatt Blue 60P 260 Soalredge P350i + WSP-260M6 FullBlack
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 255 Wp 205 Wp 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul 190 € 217.39 € 156 € 190 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius Symo SMA SMA Fronius
    Bezeichnung Sunny Boy 4000 TL-21 4.5-3-M Sunny Boy 5000TL-21 TriPower 10000 TL-20 Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1235 € 1094.89 € 1410 € 2370 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Lorenz ? Lorenz Lorenz Profiness
    Bezeichnung 2 2
    Preis pro Montagesystem 81 € 28 € 38 €
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung nicht bekannt 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Integriert im WR + S0 Zähler Fronius íntegriert + S0 Zähler

    Auf die rechte Seite des Daches möchte ich gerne noch Soalarthermie drauf machen. Warum noch Solarthermie?
    Ich heize mit einer Erd-WP und im März ist die Sole Temperatur schon extrem abgekühlt (-1 - 2 Grad), Erst ab Mai sind die Bodentemp. wieder normal. Deswegen würde ich die WP gerne entlasten und Solar zuheizen. Außerdem ist schon alles dafür vorbereitet, es fehlen nur die Kollektoren und eine Solarstation. Brutto-Invest für Thermie ca. 6000€ abzügl. 2000€ Förderung.


    Nach meiner Berechnung würde die ST Analge sich schneller (8-9 Jahre) rentieren als die PV.


    Evtl. könnte man die ST Anlage so platzieren, dass oberhalb noch eine Reihe PV Module passen würde. Dann w+rden noch 5 Module dazu kommen.

    11 Mal editiert, zuletzt von jaddy ()

  • Beide Angebote sind tendenziell zu teuer.
    Ich würde nicht zu einer Thermie raten. Im Winter ist da weniger Ertrag zu erwarten als bei PV zur Unterstützung des Erdkollektors. Im Sommer kannst Du nix von den riesigen Wärmeüberschüssen verkaufen!


    Die Berechnung zu 8 Jahren für die Amortisation der Thermie würde ich gerne mal sehen.


    Ich würde die PV maximal planen und bei deinem Schatten gleich auf 70-hart gehen.
    2*12*260Wp am SB5000TL-21 wäre der Klassiker.


    Sind das im alten Angebot mit 28 Modulen 54-Zeller oder 60er?


    von tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,
    Danke für deine Einschätzung.


    Das alte Angebot war auch mit großen Modulen. Ich stelle gleich noch ein 3. Angebot mit kleinen Yingli Modulen rein. Da passen 21 Stück auf die große Fläche.


    Hier meine Kalkulation für die ST (10,2 qm Flachkollektor):
    Derzeitiger Verbrauch der Wärmepumpe ca.4500Kwh Strom = 1170€ (davon 200€ Warmwasser) = 17200kWh Thermisch
    Angenommene Ersparnis ca. 30%, = 350€ (Siehe Simulation im Anhang)
    Bei einen Anlagenpreis von 5000€ - 2000€ Förderung zahle ich netto 3000€.
    3000€/350€ = 8,5 Jahre
    Hab bis jetzt nur ein Angebot für ST vorliegen (4800€) Da wurden mir aber NoName Kollektoren aus Pollen angeboten.
    Deswegen habe ich oben 6000€ geschrieben. Falls ich mich für Markenware entscheide.
    Dann wird sich die Armotisierung um 2-3 Jahre verschieben. Preissteigerung und eine mögl. Effizienzsteigerung der WP (Die WP läuft effizienter wenn die Wärmequelle wärmer ist) sind da noch nicht berücksichtigt.


    Ich weiß das ST sich normalerweiser kaum rechnet, schon gar nicht nur für Warmwasser. Bei mir könnte es es sich evtl. trotzdem rechnen. Ich habe überall nur FBH, kann also schon mit mit relativ niedrigen Temperaturen was anfangen. Und bis auf die Kollektoren, Solarpumpe und Regelung ist schon alles vorhanden. (800L Puffer, Solarrohre vom Keller bis zum Dach)


    Mit Winter und Sommer hast du natürlich recht. Ich erhoffe mir vor allem in der Übergangszeit die meisten Vorteile.

    VG
    Eddi

  • jaddy hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./49124-5kwp-1639eur-solarwatt-1589eur-solarwatt-p1267743.html#p1267743'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 22992 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>


  • Moin Eddi,


    350 € Ersparnis für WW. Lachhaft. Ich hatte in 2003 leider 11 qm Solarthermie auf meinen Neubau gepflastert. Das rechnet sich in 50 Jahren nicht. Nur für den Verkäufer. Mach mehr PV drauf - da hast alle Optionen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von jaddy

    Deswegen würde ich die WP gerne entlasten und Solar zuheizen. Außerdem ist schon alles dafür vorbereitet, es fehlen nur die Kollektoren und eine Solarstation.


    Zur Solarthermie würde ich auch nicht raten, die Berechnung für die Amortisation der Thermie in 8 Jahren mag ich auch nicht recht glauben. Aber wenn du sie unbedingt haben willst warum dann nicht auf die beiden kleinen Dachflächen :?:


    Den alten Belegungsplan für Südost (?) finde ich garnicht so schlecht. So oder zumindest ähnlich könnte man das umsetzen mit dem schon von seppelpeter erwähnten Klassiker:

    Zitat von seppelpeter

    2*12*260Wp am SB5000TL-21


    EDIT: Aber natürlich musst du auch noch an den Preisen "arbeiten" 8)
    Bei 6,xx kWp sollte schon ein Preis unter 1400,-€/kWp herauskommen....

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat

    350 € Ersparnis für WW. Lachhaft. Ich hatte in 2003 leider 11 qm Solarthermie auf meinen Neubau gepflastert.


    Hast du nur WW oder auch Heizungsunterstützung? Bei mir wäre es mit Heizungsunterstützung.


    PS: Mann seid Ihr schnell hier :-)

  • Zitat von smoker59

    Aber wenn du sie unbedingt haben willst warum dann nicht auf die beiden kleinen Dachflächen :?:


    Die ST Kollektoren sind größer, evtl zu groß für die Fläche. die Verrohrung ist komplizierter.


    Ich werde es mir aber alles noch überlegen.