Solar-Log Firmware 3.4.0 Build 76

  • Solar-Log 3.4.0 Build 76 für Solar-Log 200/500/1000 und Solar-Log 300, 1200 und 2000



    Erweiterungen Geräte
    Neue Wechselrichter - Solectria 403X: PVI 14TL, PVI 20TL, PVI 23TL, PVI 28TL, PVI 36TL
    Neue Wechselrichter - Solectria PVI 1800-2500
    Neue Batteriesysteme - Varta Engion family, Engion home und Engion element


    Anpassungen Geräte
    Kostal - Überarbeitung der Geräteerkennung: zuverlässige Erkennung der Stringanzahl (war bisher abhängig von der aktuellen DC-Spannung der Geräte) sowie des Gerätenamens und der nominalen Leistung.
    EGO Smart Heater - Statusermittlung optimiert um unnötige Statusmeldungen zu vermeiden („Temperature reached“ über die Dauer der Ausschalthysterese von 7°C halten um „Standby“ in diesem Fall zu vermeiden).


    Fehlerbehebungen Geräte
    Aros - Kommunikation mit manchen Zentralwechselrichtern funktionierte nach Tageswechsel nicht mehr. Behoben.
    Aros - Bei Zentralwechselrichtern mit einer Nennleistung > 100kW wurde der Pac um das 10-fache zu klein ausgelesen. Behoben.
    Samil - Kommunikation nach erneuter Erkennung funktionierte teilweise nicht. Behoben.
    Kostal - RS485-Erkennung funktionierte mit 3.3.1-Beta-Versionen nicht mehr. Behoben.
    Kostal - Ethernet-Erkennung hat unter bestimmten Umständen nicht alle Geräte gefunden. Behoben.
    Kostal - Die BA-Serie wurde mit 3 Trackern anstatt der tatsächlich vorhandenen 2 Tracker erkannt. Behoben.
    Janitza - Zählerwert wurde nach Überlauf nicht mehr aufgezeichnet. Behoben.
    Platinum (Diehl AKO) - Beim Auslesen der Stringdaten konnte es bei unwerwarteten Antworten zu einem Fehler in der Berechnung kommen welche einen Absturz des Solar-Log™ zur Folge hatte. Behoben.
    Fronius - Bei bestimmten Modellen wurde der Pdc falsch verarbeitet (zu niedrige DC-Leistung). Behoben.
    M&T-Sensorbox Full - Bei nicht angeschlossenem Temperatursensor liefert die Datenaufzeichnung nun 0°C.
    SMA BT Manche Wechselrichter haben während des laufenden Betriebes die Authentifizierung des Solar-Log™ verloren. Dies rief (bis zum Neustart eines der Geräte) das Aufzeichnen von 0-Werten hervor. Ab sofort wird in diesem Fall eine erneute Authentifizierung an dem Wechselrichter durchgeführt.
    SMA BT - Stabilisierung der Kommunikation - unnötige Reconnects vermeiden.
    SMA 485 - Irreführende „derating“ Meldung wird trotz deaktivierter Schnittstelle ausgelöst. Behoben.
    Phonocube - Aufzeichnung inklusive Verbrauchszähler bei Solar-Log 200 nicht möglich. Behoben.
    SCBs - Bei manchen Anlagenkonstellationen konnte es vorkommen, dass die Mittelwertbildung einen zu niedrigen Wert ergab. Behoben.
    Growatt_mod - Bei größeren Anlagen kam es zu Problemen der Einspeisemanagement-Funktionen. Durch Timinganpassung behoben.
    Belkin WeMo Insight Switch - Problem bei Registrierung von WeMos mit unterschiedlich langen Location URLs. Behoben.
    Belkin WeMo Insight Switch - Bei hohen Ertragswerten wird Registrierung von WeMo#1 überschrieben. Behoben.
    Solar-Log Meter - Bei kleinen Stromwandlern (z.B. 16A) wurde eine kleine Leistung (<5W) gemessen, obwohl kein Verbraucher angeschlossen war. Behoben.



    Erweiterungen System
    Neues Modell - Solar-Log 250 Modell für Deutschland, Österreich und Schweiz.
    Neues Land - Sri Lanka
    Reines Verbrauchsmonitoring - Ausblenden von Produktion, Bilanz und Finanzen. Momentanwerte nur noch mit Verbrauchstacho. Ist im System noch kein Generator vorhanden, werden Produktion, Bilanz und Finanzen ebenfalls ausgeblendet.
    Weboberfläche - Darstellung der Tagesverbrauchsgrafik nun optional auch als Liniengrafik verfügbar( nur konfigurierbar wenn erweiterte Konfigurationsansicht aktiviert ist), mit der Möglichkeit die Verbrauchsdarstellung bestimmter Verbraucher gezielt ein- und auszublenden.


    Anpassungen System
    PM-Steuerung - Bei Reduzierung über Rundsteuerempfänger in Master/Slave Anlagen wurde durch Slaves beim Ausfall des Masters ein unangesteuerter PM-Signaleingang angenommen. Je nach Reduzierungsmatrix wurde dann der hinterlegte Wert angesteuert. Da es sich aber nicht um ein gültiges Signal handelt wird nun von einem Fehlerbehafteten PM-Eingangssignal ausgegangen und die Matrix nicht weiter ausgewertet. Ein Ausfall des Masters wird angenommen wenn länger als 5 Minuten kein neues Signal vom Master kam.
    PM-Steuerung - Die PM-Historie wird nun auch bei nicht PM-Geräten immer gefüllt.
    PM-Steuerung - An Master/Slave Anlagen mit Profilsteuerung über I/O Box wurden an den Slaves die Werte der IO-Boxen des Masters bei Ausfall der Kommunikation zum Master beibehalten. Nun werden die Werte nach 5 Minuten wieder zurückgesetzt.
    Weboberfläche - Umstellung auf neues Design
    Weboberfläche - Neue Energieflussvisualisierung
    Weboberfläche - Aufspaltung der Live-Werte Ansicht in Cockpit (Tachos), Energiefluss und Tabelle
    Weboberfläche - Diagnose / Batterie-Diagnose / Lade-Historie (1 Tag sowie 7 Tage): fehlende Datenpunkte unterbrechen nun die Linien anstatt 0-Werte zu zeichnen.
    Weboberfläche - Konfiguration / Geräte: Beim Speichern von Änderungen an Anlagen mit vielen Geräten dauerte es u.U. sehr lange bis die Änderungen übernommen werden konnten. Durch das Abbrechen der aktuellen Messung wird dieser Vorgang nun deutlich beschleunigt.
    Weboberfläche - Der Punkt „Spezialfunktionen“ wurde aus der Konfiguration entfernt. Die beinhalteten Punkte „Smart Energy“, „Einspeisemanagement“ sowie „Direktvermarktung“ wurden in die obere Menüebene eingebettet.
    Weboberfläche - Proxy-Fehler bei HTTP und FTP-Funktionalität im Klartext aufgenommen.
    Gerätemeldungen - Ein dauerhaft anstehender Fehler/Status wird nun wie unter „Konfiguration/Benachrichtigungen/Gerätemeldungen/Nach x Messungen aktivieren“ nach x Messungen wiederholt gemeldet, u.U. bis die „Max. Anzahl je Tag“ erreicht ist.
    Smart Home - Die Funktionalität „Smart Home“ wurde in „Smart Energy“ umbenannt um eine klare Trennung zwischen der allg. gängigen Smart Home-Funktionalität zu schaffen.


    [b]Fehlerbehebungen System[b]
    PM-Steuerung - Die Optionen „Relais schließen bei Leistungsreduzierung“ und „Relais schließen bei Stufe 4“ waren mit FW 3.3.0 Build74 vom 07.04.2015 nicht funktional. Behoben.
    PM-Steuerung - In Verbindung mit manchen PM-Steuerungen und mehreren Slaves war die Master/Slave Kommunikation stark verzögert. Behoben.
    PM-Steuerung - ModbusPM V1: Seit Firmware 3.3.0 wurden die Registerinhalte nach einem Neustart nicht wieder hergestellt. Behoben.
    FTP-Export - Wenn die Datenübetragung auf ein Commercial-Portal über HTTP erfolgt und zusätzlich ein FTP-Export auf einen anderen Server erfolgt, wurde bisher ein angegebenes FTP-Verzeichnis beim Einlesen einer Konfiguration immer mit der Seriennummer überschrieben. Behoben.
    Weboberfläche - Diagnose / Einspeisemanagement / Einspeisepunktbilanz: hat jeweils nur das letzte Gerät in der Konfiguration berücksichtigt (sowohl für Erzeugungs als auch für den Verbrauch). Behoben.
    Weboberfläche - Die gefüllten Kurven in den Grafiken haben bei Unterbrechung der Kurve Grafikfehler hervorgerufen. Behoben.
    Weboberfläche - Falls der Solar-Log™ und der PC, welcher auf die Weboberfläche zugreift, eine unterschiedliche Zeitverschiebung haben, kam es unter bestimmten Bedingungen zu Problemen bei den Grafiken. Behoben.
    Weboberfläche - Diagnose / Wechselrichter-Diagnose / Wechselrichter-Details: unter bestimmten Umständen konnte es vorkommen dass keine Geräte auswählbar waren. Behoben.
    Weboberfläche - Bei einer großen Geräteanzahl konnte die Momentanwerteansicht (Ertragsdaten / Momentanwerte) die Messung blockieren solange diese geöffnet war. Behoben.
    Weboberfläche - Diagnose / Komponenten / SCB Monitor: die Messwerte „Innentemperatur“ und „Innentemperatur (Sensorbox)“ waren bei der SCB „Solar-Log™ SCB-K“ vertauscht. Behoben.
    Weboberfläche - Gerätekonfiguration: das Konfigurationsfeld für die maximale AC-Leistung wurde nicht angezeigt nachdem man von einer Batterie zu einem Zähler gewechselt hat. Behoben.
    TFT-Touch-Display - Übersetzung für Sprachauswahl Türkisch war falsch. Behoben.
    HTTP-Export - Durch einen Fehler bei der Datenkompression konnte es in seltenen Fällen dazu kommen dass eine Konfiguration nicht vollständig übertragen wurde und erneut übertragen werden musste. Behoben.




    Wie immer gilt:
    1. Update empfiehlt sich vor allem, wenn Funktionen benötigt werden und/oder Fehler behoben sind
    2. Vor dem Update Daten- und Konfigurationssicherung erstellen


    Stefan

  • Varta ist dabei :D
    :danke:
    Läuft seit 10 Minuten und ich bin noch etwas am testen 8)

    Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
    SMA 10000 TL-10
    Solar Log 1200 Meter
    Varta one XL 13,8 kWh


    Für die Zocker:
    Freundschaftscode Swissquote: diii03
    Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.

  • Beim mir stimmen die Isterträge / Prozentwerte absolut nicht mehr.


    April - 0%
    Mai - 0%
    Juni - +2350%


    Hab gestern nach dem Update gedacht das wird noch umgerechnet, aber heute morgen war es noch genau so...


    Gruß

    12,16 kWp (Suntech+SMA) seit 2012,

    29,64 kWp (Heckert+SMA) seit 2015 und

    5,7 kWp (Heckert+SMA) seit 2017.

    10 kWh Li-Speicher von SENEC seit November 2016 und noch mal

    5 kWh Speicher (wieder SENEC) seit Dezember 2019.

    Seit Februar 2020 fahre ich e-Golf (300er).

  • Auf dem Portal wird das Ganze noch nicht mit dem Eigenverbrauch ab Batterie dargestellt.
    Gestern Update gemacht, sollte also heute angezeigt werden, was ab Dach oder Speicher kommt. Sieht man aber nicht. :?:

    Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
    SMA 10000 TL-10
    Solar Log 1200 Meter
    Varta one XL 13,8 kWh


    Für die Zocker:
    Freundschaftscode Swissquote: diii03
    Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.

  • Und bei mir stimmt der Energiesfluss nicht. Bisher zeigte er mir (unabhängig davon ob ich beim Verbrauchszähler angegeben hatte ob der Speicher mitgezählt wird oder nicht) spätestens wenn der Akku entladen wird unlogische Werte an.
    Ich werde das mal genauer beobachten und dann entsprechend beschrieben.


    Gruß Crazyalex

    37x Yingli Panda 270-C-30B -> 24x SSO-30°/13x NNW+150° (10/2014)
    35x Sharp NURJ280 -> 21x SSO-30°/14x NNW+150° (4/2017)
    72x SolarEdge P300
    2x SolarEdge SE9k
    1x Varta Engion Family Plus 8,3kWh
    1x SolarLog 1200 PM+
    Eigenverbrauch/Steuerung 60% weich

  • Weiß denn einer, warum diese Unterscheide entstehen?

    Bilder

    18 x Sunpower SPR-333NE-WHT-D ; 5,994kWp ; ca. 900kWh/kWp / a
    2 x StecaGrid 3000, 1 x SolarLog 1200 PM+, Süd +20° , Neigung 25°
    1 x 3-Phasen-Zähler EV-Ermittlung an S0
    1 x AllNet3075v3 zur Steuerung der Poolpumpe
    1 x S0-Zähler für Daikin-Multisplit-Anlage

  • Das ist ganz einfach: Der linke von Dir markeierte Wert ist die momentane prozentuale Leistung bezogen auf die installierte Generatorleistung. Du hast also eine Einspeisung von 1,57kW = 26,23% in das "Gesamtnetz" (also einschließlich deinem Verbrauch im Haus).
    Der Rechte wert ist um Deinen Eigenverbrauch von 0,49kW verringert. Also 1,08kW = 18,08%. Diese Leistung wird in das "Netz" am Übergabepunkt eingeleitet -> Also der Anteil wird von dir an den Netzbetreiber verkauft.
    Die Werte stimmen aufgrund von fehlenden Nachkommastellen aber nicht exakt :wink:


    Gruß Crazyalex

    37x Yingli Panda 270-C-30B -> 24x SSO-30°/13x NNW+150° (10/2014)
    35x Sharp NURJ280 -> 21x SSO-30°/14x NNW+150° (4/2017)
    72x SolarEdge P300
    2x SolarEdge SE9k
    1x Varta Engion Family Plus 8,3kWh
    1x SolarLog 1200 PM+
    Eigenverbrauch/Steuerung 60% weich

  • Zitat von crazyalex

    Und bei mir stimmt der Energiesfluss nicht. Bisher zeigte er mir (unabhängig davon ob ich beim Verbrauchszähler angegeben hatte ob der Speicher mitgezählt wird oder nicht) spätestens wenn der Akku entladen wird unlogische Werte an.
    Ich werde das mal genauer beobachten und dann entsprechend beschrieben.


    Gruß Crazyalex


    ... Zwischenbericht: Solange genügend vom Dach kommt stimmen die Werte erst mal: Eigenverbrauch wird richtig angezeigt und Einspeisung ebenfalls. Akku ist bereits voll.


    Gestern Abend / heute Nacht / heute Morgen als nichts von oben kam und der Akku entladen wurde zeigte der Energiefluß die Entladeleistung des Akkus an und exakt den gleichen Wert als Erzeugung von der PV-Anlage. Der Eigenverbrauch wurde zu niedrig angezeit und dafür angeblich jede Menge ins Netz geschoben.....
    Die Einspeisepunktbilanz wie auch die restlichen Werte werden richtig angezeigt.


    Jetzt entlädt momentan der Akku da ich den Backofen noch angemacht habe. Diese Entladeleistung wird der Stromerzeugung seitens der PV-Anlage hinzuaddiert. Somit wird mal wieder angeblich Strom ins Netz eingespeist obwohl ich teilweise aus dem Akku lebe....


    Wenn ich es richtig verstehe sollte also eigentlich der Ladevorgang des Akkus über den Eigenverbrauchszähler miterfasst werden aber der Entladevorgang nicht!?


    Gruß Crazyalex

    37x Yingli Panda 270-C-30B -> 24x SSO-30°/13x NNW+150° (10/2014)
    35x Sharp NURJ280 -> 21x SSO-30°/14x NNW+150° (4/2017)
    72x SolarEdge P300
    2x SolarEdge SE9k
    1x Varta Engion Family Plus 8,3kWh
    1x SolarLog 1200 PM+
    Eigenverbrauch/Steuerung 60% weich

  • Zitat

    Wenn ich es richtig verstehe sollte also eigentlich der Ladevorgang des Akkus über den Eigenverbrauchszähler miterfasst werden aber der Entladevorgang nicht!?


    Das macht aber eigentlich keinen Sinn...
    Den Ladevorgang konnte mann ja eigentlich immer sehen (als Verbrauch wenn Strom vom Dach kommt). Den Entladevorgang konnte mann aber nicht sehen.
    Ich möchte doch folgendes sehen:
    - Ertrag vom Dach
    - Einspeisung Akku
    - Einspeisung Netz
    - Bezug Akku
    - Bezug Netz
    - Eigenverbrauch



    Sehe ich auch auf dem Solar-Log, aber nicht in der schönen Darstellung im Portal.
    Die Entladung vom Speicher wird bei mir generell viel zu niedrig angezeigt.....

    Bilder

    Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
    SMA 10000 TL-10
    Solar Log 1200 Meter
    Varta one XL 13,8 kWh


    Für die Zocker:
    Freundschaftscode Swissquote: diii03
    Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.