EEG-Umlage der Bürger subventioniert Industriestrom!

  • Hallo allerseits,


    vor einiger Zeit habe ich mir man die Mechanismen, nach denen die EEG Umlage berechnet wird, genauer angeschaut und bin auf großes Übel gestoßen. Mit der Ausgleichsmechanismus-Verordnung wurde ein Automatismus installiert, der die Energiewende bei Erfolg automatisch allein auf die Schultern der EEG-Umlagezahler legt.


    Um dem entgegen zu treten, habe ich versucht, als Bürger mit einer Petition politischen Einfluss zu nehmen. Wie mit meiner Eingabe umgegangen wurde ist ein absoluter Skandal :evil:


    Inkompetente Sachbearbeiter und ein offensichtlicher Unwille, sich mit dem Thema auseinander zu setzen haben dazu geführt, dass diese Petition noch nicht einmal öffentlich zur Mitzeichnung online gestellt wurde. :evil:


    Im SMA Blog habe den ganzen Vorgang mal zusammen geschrieben:
    http://goo.gl/ZIkGkZ


    :!: Jetzt brauche ich eure Hilfe :!:


    In dem Artikel (http://goo.gl/ZIkGkZ) gibt es unten eine Funktion zum Voten. Ich würde mich freuen, wenn ihr:


    • eure Stimme abgeben würdet (dauert nicht mal eine Minute - keine Anmeldung oder persönlichen Daten)
      Wenn sich genügend Befürworter finden, gehe ich mit den gesammelten Stimmen noch mal zum Petitionsausschuss und fordere die Veröffentlichung ein.
      .
    • Erklärt bitte dieses Problem möglichst vielen Menschen (insbesondere denen die möglicherweise Strom verbrauchen und dadurch mit ihrer EEG-Umlage und ihrem hohen Strompreis die Industrie querfinanzieren)
      Verweist sie bitte auch auf meinen Blogbeitrag, damit auch sie mit abstimmen können, sodass sich der Petitionsausschuss die Dringlichkeit sieht
      .
    • Nutzt auch eure anderen persönlichen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+, usw. um den Artikel (http://goo.gl/ZIkGkZ) zu verteilen und um auf die Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen!


    Wir alle - 1,5 Millionen private PV Betreiber, und mehr als 80 Millionen betroffene Stromkunden - sollten doch ein guter Grund für die Politik sein, diesen Schwachsinn abzuschaffen...

    :danke::danke::danke:

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Dito!



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • :danke:
    Ich bin mal sehr gespannt, was die zuständigen Damen und Herren in ihren gemütlichen Sesseln in Berlin dazu sagen werden :lol:

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Wie viele Stimmen braucht man ca. um noch etwas zu erreichen?
    Ich denke die 118 die bis jetzt gevotet haben erreichen weniger als nichts.
    Das ist so traurig.
    ...wie viele Leute arbeiten allein bei SMA :?

    Zitat von choehle

    :danke:
    Ich bin mal sehr gespannt, was die zuständigen Damen und Herren in ihren gemütlichen Sesseln in Berlin dazu sagen werden :lol:


    Die lachen sich beim Geld zählen schlapp. :twisted:


    PS: Mit dem was die Politiker hier veranstalten schämt man sich mittlerweile schon das man aus Bayern kommt :oops:

    Schott String1 DN 50°, Süd+30°/ String2 DN 45°, Süd+20°/ Kostal Piko 5.5 6,08 kWp 2011
    Schott DN 35°, Süd+30°/ SMA SB1300TL-10 1,33 kWp 2012
    JK:26 D:3 T:1
    L:37 D:8 T:3

  • Jo auch abgestimmt


    Viel Erfolg :-)

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • *grins*


    Vor wenigen Jahren wurde noch schwer geschimpft, das der Börsenpreis künstlich in die Höhe getrieben wurde. In die EE wurde große Hoffnung gesteckt, dieses Monopol endlich zu brechen.


    .....und jetzt.....


    Beta

  • Hallo Braun1,


    ja, da braucht es noch einige stimmen mehr... Das klappt nur, wenn jeder der Abstimmt es auch weiter gibt und fünf bis zehn weitere motiviert. Ich werde morgen mal schauen, wie ich da ein paar stimmen mehr bekomme. Tatsache ist: Wir haben heute nach einem Tag schon mehr als 1/3 der Stimmen, die die uns entgegen gehaltenes Petition in einem Monat sammeln konnte;-)


    Sonnige Grüße,
    Christian

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Hallo Beta,


    Ich hab nichts gegen sinkende Börsenpreise. Ich habe aber etwas dagegen, wenn ich sie bezahlen soll, während andere ihren nutzen daraus ziehen und damit ihren Gewinn optimieren.


    Erneuerbare für 0€ zu handeln ist einfach nur der blanke hohn :-(


    Sonnige Grüße,
    Christian

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Die Petition geht in die richtige Richtung nur glaube ich nicht daran, dass die Damen und Herren in Berlin sich damit befassen werden. Solange die eigene Geldbörse nicht betroffen ist, tangiert denen das nur peripher. Ein weiteres Problem ist, dass die meisten Bürger es nicht verstehen, dass Sie die Gewinne der Industrie subventionieren. Den Gewerkschaften muss man nur mit dem Argument der Arbeitsplätze kommen und schon sorgen die Führer dafür, dass die Basis auf Linie ist. Bei dem Thema Braunkohle sieht man doch wie die Funktion der Gewerkschaften ist.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr