Warmwasserspeicher ersetzen

  • Hallo,


    ich trage mich mit dem Gedanken meinen Warmwasserspeicher durch eine BWWP zu ersetzen.
    Es ist ein Viessmann Verticell (ohne Typenschild) mit ca. 130cm Höhe und 65cm Durchmesser. Ich vermute mal einen 160-200L Speicher dahinter. Es ist ein Warmwasserspeicher, außen in Stahl innen mit Edelstahlblase.
    Er ist jetzt, genau wie die Heizung 23 Jahre alt.
    Ich habe meinen Verbrauch über die Woche mit 21m³ Gas gemittelt. Er hängt an einer Viessmann Atola mit 24kw, die da mit 90°C Vorlauf reindonnert. Im Sommer sind da natürlich massive Wärmeverluste oder besser gesagt ineffizientes Erwärmen des Brauchwassers.
    Das Gerät ist scheinbar ohne Opferanode, könnte von innen auch langsam verkalkt sein.


    Nun meine Überlegung.


    Den Speicher rauswerfen und durch komplette BWWP mit 300L-Speicher ersetzen.
    Ist das finanzieller Blödsinn, weil der Speicher seit den 10 Jahren, die ich das Haus habe, ohne Probleme seinen Dienst verrichtete? Vielleicht hält er ja nochmal 23 Jahre.......
    Allerdings lassen sich die Betriebskosten zur sommerlichen Erwärmung durch den demnächst eigengenutzten PV-Strom drastisch senken, oder sehe ich das falsch?
    Sollte das Gerät einen zusätzlichen Wärmetauscher haben, würde ich die Atola darüber für die Wintererwärmung mit einbinden.
    Wir sind 2 Erw. + 2 Kinder. Ich weiß nicht, wieviel Warmwasser wir wirklich verbrauchen. 60m³ Gesamtwasserverbrauch habe ich jährlich.


    MfG Marco

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • was meinst du?
    du willst deinen speicher im sommer mit pv-strom beheizen?
    ich wuerde den speicher lassen, der ist ja noch ok.
    nachruestung eines e-heizstabes waere beim viessmann moeglich,
    ob sinnvoll musst du selbst entscheiden.
    alternativ koennte man fuer den sommer den heizkessel nur ein oder zwei mal ueber schaltuhr
    einschalten fuer warmwasser.
    damit reduzierst du die stillstandverluste des heizkessel etwas.
    ich kenne mehrere die es so gemacht haben.


    ein edelsahlspeicher benoetigt keine opferanode!

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Es gibt Edelstahlkessel mit Opferanode....V2A.
    Die Gastherme ist über Zeiten für Warmwasser bereits eingestellt.
    Ich hab an dem Speicher keinen Flansch zum nachrüsten.


    Das Wasser sollte effizient /kostengünstig erhitzt werden. Da sehe ich die reine Heizpatrone eher argwöhnisch an.


    Gruß Marco

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Zitat von Xilli

    Da sehe ich die reine Heizpatrone eher argwöhnisch an.


    Gruß Marco


    ja, das sehe ich auch so!
    wuerde das geld sparen (zuruecklegen) und warten bis der ww-bereiter hin ist.
    im moment ist ja oel und gas sehr billig!
    haette laut aelterer prognosen heute schon 3x so teuer sein sollen.
    (wird noch kommen, aber viel spaeter)
    beim dreifachen preis lohnt sich fasst jede massnahme um energie zu sparen.

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Machs, wie ich, kauf dir einen 120l elektroboiler, und baue den vor den vorhandenen Gasboiler, einfach in Serie, dann stellst Du Temperatur im Elektroboiler 5° höher als die im Gasboiler. Den Elektroboiler betreibst Du im sommer mit PV Strom.


    Der Elektroboiler heizt das Wasser und das warme Wasser läuft in den vorhandenen Speicher, da das Wasser wärmer ist, bleibt die Gastherme automatisch aus, bei mir wurde so seit Wochen nciht mehr nacherwärmt, Gasuhr steht seit Ende April. Ab September werde ich per Zeituhr den Boiler steuern, da die PV Produktion sinkt, im Winter bleibt er einfach aus und das kaltwasser läuft einfch hindurch.


    Ein 120l Elektroboiler mit 1 und 2kw Schaltstufe gibts ab ca. 175€ bei Ebay, die Installation kommt noch dazu.
    Wir hatten Verbräuche von 10-15kwh Gas pro TAg (für Warmwasser), in 3-4 Jahren hat sich das Ding gerechnet...

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • eins muss dir aber klar sein:
    elektrisch warmwasser machen kommt IMMER teurer als mit oel oder gas. :!:
    selbst wenn der wirkunggrad der gas/oel-beheizung nur 50% betraegt. :juggle:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Kann man so nicht sagen, norwegische Wasserkraftwerke machen 1kWh elektischen Strom billieger als 1kWh thermisch aus Öl oder Gas kosten. Sie produzieren nur nicht genug davon für mehr als Norwegen selbst :)

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • ich gehe davon aus, dass du kein eigenes wasserkraftwerk hast, :wink:
    sondern dein strom kommt aus der steckdose zu 20-30 cent?? :juggle:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Das sit für D richtig, aber mich störte das "immer". Denn das stimmt nicht. werner8 hier im Forum hat z.B. ein eigenes Wasserkraftwerk soweit ichd as verstanden habe. und in Norwegen macht man Heizung und Warmwasser mit Strom, weil Öl und Gas zu teuer sind. Dort ist es in Kellerräumen nicht unüblich den Lichtschalter wegzulassen - heizen muss man sowiso fast das ganze Jahr, und ob die Wärme jetzt vom Heizkörper oder von der Lampe kommt ist dann Wurst.
    Für Privaleute in D wird eine Wärmepumpe sinnvoll sein, bei den Temperaturen und Preisen in Thailand würde ich sagen, dass der Kühleffekt der BWWP (fast) das ganze Jahr willkommen ist - gehe ich da recht in der Annahme?

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)