40764 | 9kWp || 1700€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2005
    PLZ - Ort 40764 - Langenfeld
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1210
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Kamin, zwei Lüfter
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 23. Juni 2015
    Datum des Angebots 31. Mai 2005 3. Juni 2005 2. Juni 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1700 € 1298 € 1350 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 845 855 818
    Anlagengröße 9.88 kWp 9.54 kWp 9.98 kWp
    Infotext 1 x 23 Module 1 x 12 Module
    Module
    Modul 1
    Anzahl 38 36 35
    Hersteller Viessmann Solarworld Winaico
    Bezeichnung Vitovolt 200 P260 BB Plus SW 265 mono WSP-285M6 PERC
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 265 Wp 285 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius Fronius
    Bezeichnung SB 10000TL-20 ESS Symo 8,2-3M Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth Thermic Energy
    Bezeichnung Zebra TE VA/ALU
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...Hallo ans Forum,


    danke für die Mühe die Ihr euch macht um so Laien wie ich einer bin Licht ins Dunkel zu bringen.
    Was muss ich noch Angeben?
    Mein Verbrauch liegt bei etwas 6000 kWh pro Jahr.
    Geplant sind 28 Module je 14 Stück auf die Westausrichtung und 10 Stück auf die Ostausrichtung.
    Macht das Konzept welches mir so unterbreitet wurde Sinn, habe Null Ahnung von der ganzen Materie und bin durch das Lesen viele Beiträge im www mehr Verwirrt als vorher.
    Also bitte Übt Rücksicht, wenn von meiner Seite falsche oder völlig unsinnige Antworten kommen sollten.


    Gruß Norbert

  • Hi Norbert, Willkommen im Forum


    kurz gesagt, das Angebot ist locker 25% über marktüblichen Preisen (ausgehend von normalen Installationsbedingungen).


    Bei Ost/West Ausrichtung reicht hier ein 7KVa Wechselrichter. Die Module von Viessmann sind gelabelt (also fremdgefertigt und mit Aufkleber der Fa. versehen). Du solltest dir auf jeden Fall neue Angebote einholen....


    Sonnige Grüße

    Clen-Solar GbR - schlüsselfertige Montage von PV Anlagen --Bundesweit--
    -Vertrieb NRW- Kontakt: nrw(at)clen-solar.de


    Die Richtung der Rentabilität gibt der Solarteur mit seinem Maß an Entbehrung vor!

  • Danke für die schnelle Antwort, :danke:


    was ist unter normalen Installationsbedingungen zu Verstehen?
    Hier bei mir ist geplant durch einen ungenutzten Kaminzug in den Kellerbereich Leitungen zu Installieren.
    Im Raum wo der Kamin liegt kommt der SMA an die Wand, dann wird durch den kompletten Keller Leitung verlegt und es wird im Treppenhaus (aber noch im Keller) ein neuer Zählerschrank Aufputz gebaut. Vom alten Zählerschrank (liegt dann genau 1 Etage höher) wird nach unten neu „Aufgesetzt“ .
    So habe ich das Erklärt bekommen, denke das sind also schon auch aufwändigere Arbeiten und wurden berechnet.


    Norbert :juggle:

  • Hallo und willkommen im Forum :D


    Zitat von Lang Enfeld


    Hier bei mir ist geplant durch einen ungenutzten Kaminzug in den Kellerbereich Leitungen zu Installieren.


    Das ist schonmal gut und für den ausführenden Installateur sehr hilfreich.


    Zitat

    ..........und es wird im Treppenhaus (aber noch im Keller) ein neuer Zählerschrank Aufputz gebaut.


    Das wäre zusätzlicher Aufwand für den Solateur, berechtigt aber nicht zum Aufschlag von über 4000,- Euro bei einer Anlage mit knapp 10 kWp. Ich denke ein fairer Preis könnte hier bei etwa 1350,- €/kWp liegen.


    Zur Technik und zu den Viessman-Modulen kann ich mich nur dem anschließen was @Clensolar schon geschrieben hat, der Wechselrichter ist zu groß und die Module wären (zumindest bei dem Preis) nicht mein Fall.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke auch Dir für die Antwort,


    sehe schon werde wohl noch weitere Angebote einholen müssen.


    Hier kommt dann halt auch zum tragen, das ich im Bezug auf Module und Wechselrichter völlig Ahnungslos unterwegs bin.


    Bei den Viessmann Modulen denke ich mir halt, die werde ich bei Bedarf auch in 15 Jahren noch bezüglich Ihrer 25 Jahre Leistungsgarantie kontaktieren können.
    Mein Dach habe ich 2010 neu mit Aufsparrendämmung ausfertigen lassen und hatte somit ja 5 Jahre „ Gewährleistung“ durch den Dachdeckermeister, dieser wurde aber 3,5 Jahre später durch einen zahlungsunwilligen in die Aufgabe genötigt. Somit war für mich ab da dann auch nichts mehr zu holen. Gott Lob brauchtet ich hier aber mir keine Gedanken drüber zu machen, das Gewerk ist sauber ausgeführt.



    Norbert

  • Die wichtigsten Informationen hast Du ja schon erhalten: Zu teuer und der WR schlecht dimensioniert.


    Hinzu kommt aber auch, dass die Auslegung selbst, mit 2 x 14 und 1 x 10 Modulen nicht das Gelbe vom Ei ist. Ein 1000V WR, wie der Angebotene, freut sich über bis zu 23 Module im String - da bist Du mit den 14 bzw. 10 meilenweit weg von. Klar würde das laufen, aber mit Ertragseinbußen. Zudem sprichst Du von Schatten, womit der angebotene WR zwar umgehen kann, aber aufgrund der geringen Modulanzahl nur wenig Spielraum hat. Das heißt: Werden von den 10 Modulen mehr als 3 gleichzeitig verschattet, kann´s eng werden und der komplette String bricht zusammen.


    Heutzutage gehört ein Belegungsplan und eine Schattenberechnung zu einem Angebot. Wenn Du die erhalten hast, stell diese bitte ein. Photos vom Dach sind auch immer hilfreich.


    Bezgl. neuer Angebote hast Du ja schon einmal einen kompetenten Ansprechpartner, der Dir hier geantwort hat. 40 km weiter südlich von Dir (Troisdorf) sitzt ein weiterer Forumssolateur, die beide deutschlandweit arbeiten und hier im Forum einen guten Ruf genießen - sowohl preislich als auch qualitativ.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Auch hier kann ich mich nur Bedanken,
    es war „Gold“ wert das ich mich nicht sofort auf das Angebot des Anbieters den ich kontaktiert habe eingelassen habe.


    Ist schon erstaunlich wie viel ich zu diesem Thema innerhalb kürzester Zeit lernen dürfte (aber man auch muss), die Einschätzung das der Anbieter etwas in der Zeit versetzt nach hinten hängt Teile ich nun immer mehr.


    Belegungsplan oder Schattenberechnung habe ich nicht bekommen, ich war zu einer ersten Kontaktaufnahme vor Ort bei ihm, er ein paar Tag später bei mir.
    Hier war dann aber auch schon das Angebot dabei ohne besagte Unterlagen usw. macht nun nach den Infos hier aus dem Forum von euch alles aber keinen guten Eindruck mehr und ist definitiv raus.


    Gruß

  • Zitat von Lang Enfeld


    Bei den Viessmann Modulen denke ich mir halt, die werde ich bei Bedarf auch in 15 Jahren noch bezüglich Ihrer 25 Jahre Leistungsgarantie kontaktieren können.
    Norbert


    Moin Norbert,


    nochmal zum mitschreiben: Viessmann baut keine Module - lässt entweder irgendwo fertigen oder klebt nur seinen Viessmann 'Bapper' drauf. Sind also vermutlich 'Billigmodule'. Lass Dir von einem d-weit agierenden Anbieter ein Angebot machen. Du wirst staunen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hallo Martin,


    Danke auch Dir für deine Hilfestellung, ja das werde ich tun bzw. bin schon dabei.


    Was mich ein wenig beschäftigt ist die Sache mit hart oder weicher 70% Auslegung. Sehe ich das richtig, das die weiche Auslegung eigentlich die bessere Wahl ist? Das man hier aber halt auch immer die Kosten für die Technik gegen rechnen muss?
    Würde halt zur weichen Lösung tendieren und einen Datenlogger reizt mich ja auch.
    Klasse finde ich, das man hier nicht wie in so mach anderen Foren zu anderen Themen sofort nieder gemacht wird.
    Es macht mir zur Zeit richtig Freude hier in den doch sehr informativen Beiträgen zu stöbern und ich Glaube es wird Zeit das ich zum Betreiber wechsle.

  • Bei ner Ost-West Ausrichtung macht die weiche Geschichte nicht viel Sinn....die zeiten, in denen du über deine 7KW kommst, kannste an einer Hand abzählen :-) .....


    Guck mal hier...das ist ein Ausschnitt aus meinem Log des Homemanagers,:
    Info 21.06.2015 23:59:00 Home Manager 323 Wirkleistung wurde heute für 1 Minuten begrenzt.
    Info 19.06.2015 23:59:00 Home Manager 323 Wirkleistung wurde heute für 5 Minuten begrenzt.
    Info 18.06.2015 23:59:00 Home Manager 323 Wirkleistung wurde heute für 4 Minuten begrenzt.
    Info 11.06.2015 23:59:00 Home Manager 323 Wirkleistung wurde heute für 2 Minuten begrenzt.
    Info 10.06.2015 23:59:00 Home Manager 323 Wirkleistung wurde heute für 23 Minuten begrenzt.



    Knall 23 Module auf Ost, 16 auf West mit nem 7 KVA Wechselrichter Hart...und alles wird gut....dürftest dann auch bei ca 1300 Eus /KWp ankommen...incl. deines benötigten (?) Schaltschrankes...Brauchste nen Visualisierungsgedöns wie Solar Log oder SHM?

    1,76KW Insel mit 8XConergy 220 an PiP 4048 + Bleigel 20kw/h brutto
    9,945 KW (24X IBC 255VL auf -70, 15X IBC 255VL auf +110) an SMA STP8000TL
    seit 02.02.2016: Sunny Island 4.4M plus LG Resu 6.4 +1 erw. Modul..gesamt 8,6 KWh netto