15370 | 5kWp || 1405€ | Yingli

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2005
    PLZ - Ort 15370
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    0 m Fläche: 40 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Keine
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 18. Juni 2015 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Juni 2005 31. Mai 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1405.2 € 1360 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 971 0
    Anlagengröße 5.78 kWp 6.05 kWp
    Infotext Polarys GmbH
    Module
    Modul 1
    Anzahl 21 22
    Hersteller Yingli Trina Solar
    Bezeichnung Panda YL275C-30b Mono TSM-DC05A.08
    Nennleistung pro Modul 275 Wp 275 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius Fronius
    Bezeichnung 6.0-3-M Symo 6.0-M-3
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Im Laufe derTage flattern nun Angebote ein.
    Das erste Angebot ist mit Yingli. Es folgt eins mit LG MonoX.


    Ich stelle nachher nochmal ein Bild von meinem Dach ein.
    Von der Belegung her, bin ich zufrieden.
    Ich habe das selbe Angebot noch mit einem Kostal Piko 7 und mit einem 5.5. Die sind jedoch nicht so effektiv im Zusammenspiel mit den Paneelen.


    MfG Marco

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

    Einmal editiert, zuletzt von Xilli ()

  • Auslegungstechnisch ist das Angebot für 70% weich stimmig (S0-Zähler im Angebot enthalten?), vielleicht ist aber preislich noch etwas drin?
    Über die Kostal brauchen wir daher erst gar kein Wort verlieren 8)

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,
    und herzlich Willkommen hier im Forum.
    Hast Du Dir schon Gedanken über die Einspeiseart gemacht?
    Genauer gesagt mit 70% hart und weich Regelung oder aber dem Rundfunksteuergerät (RSE)?
    Dazu siehe
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html


    Für 70% hart Regelung ist der gewählte WR zu groß.
    5,78kWp * 0,7 /0,95 = 4,25 kVA WR würde reichen. Das wäre z.B. der SMA Sunny Boy 5000, der wiederrum auch schon zu groß wäre. Fronius Symo 4.5-3-M würde hier auch sehr gut passen.
    Würde evtl. noch 1 Modul mehr passen? Also 22? Dann könntest du 2 gleich lange Strings bilden und gut vergleichen.


    Wie sieht es mit Schatten aus? Falls möglich fallen die Kostal Geräte raus, da diese kein Schattenmanagement haben.


    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Hier mal ein Bild des Hauses.


    Schatten wäre als einzigstes die Satschüssel.
    Einspeisung 70% weich.
    Warum sollte ich den WR kleiner machen?
    Ich bekomme noch ein Angebot mit Solaredge-WR mit Optimierern. Da gibt es ja auch das für-und-wieder. Zu diesem WR belese ich mich gerade.

  • Zitat von Xilli


    Einspeisung 70% weich.


    Das ist die fehlende Information zur Reduzierung der Einspeisung.....

    Zitat von Xilli


    Warum sollte ich den WR kleiner machen?


    Nach Bekanntgabe der obigen Info gar nicht.
    Deshalb habe ich ja von 70% hart Regelung geschrieben und hgause hat eben 70% weich geschrieben....
    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Aha. Sorry. Meine erste PV-Anlage :wink:


    :danke:

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Ich wüsste jetzt nicht, warum hier SE eingesetzt werden sollte :roll:
    Hast Du zum jetzigen Angebot einen Belegungsplan bekommen? Die SAT-Schüssel wirft morgens etwas Schatten, was aber unkritisch sein dürfte. Kannst Du die nicht aufs Ostdach setzen (gehe mal von einem Zeltdach aus)? Wenn Zeltdach, könntest Du auch überlegen, dass Westdach noch mit zu belegen. Gerade bei hohem Verbrauch könntest Du nachmittags/abends diese Seite Dir zu nutzen machen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Das mit den SE-Optimierern ist quasi ein Nullsummenspiel. Sie holen quasi das letzte Quäntchen bei unterschiedlicher Panelgüte raus, kosten 40-Euro pro Modul.
    Dafür ist aber wohl eine gute Anlagenüberwachung mit drin.


    Die Sat-Antenne kann aufs Ostdach versetzt werden.
    Das Westdach macht aufgrund eines Baumes Probleme. Ich weiß nicht, ob die paar mehr Panele dann den Mehrpreis reinspielen. Zumal der Wechselrichter dann auch wieder größer berechnet werden müßte? Überseh ich da was?


    Gruß Marco

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017

  • Zitat von Xilli

    Das mit den SE-Optimierern ist quasi ein Nullsummenspiel. Sie holen quasi das letzte Quäntchen bei unterschiedlicher Panelgüte raus.


    Verkäufergeschwätz


    Zitat von Xilli

    Dafür ist aber wohl eine gute Anlagenüberwachung mit drin.


    Das ist richtig, muss aber unter "haben will" betrachtet werden, weil´s nicht notwendig ist. Außerdem bezweifele ich den Mehrpreis von "nur" €40,- Da wird Dir bestimmt an anderer Stell wieder was draufgeschlagen.


    Zitat von Xilli

    Die Sat-Antenne kann aufs Ostdach versetzt werden.


    Dann mach das.


    Zitat von Xilli

    Das Westdach macht aufgrund eines Baumes Probleme.


    Dann lass, eine Überlegung war´s wert. Und mit dem größeren und damit teurerem WR hast Du natürlich Recht.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause


    Verkäufergeschwätz



    Das ist richtig, muss aber unter "haben will" betrachtet werden, weil´s nicht notwendig ist. Außerdem bezweifele ich den Mehrpreis von "nur" €40,- Da wird Dir bestimmt an anderer Stell wieder was draufgeschlagen.


    Ok. Ich hab bei derselben Firma, mit den SE-Optimierern, nochmal mit Fronius und Kostal rechnen lassen. Morgen sollte ich die Ergebnisse bekommen und werde sie einstellen.


    Bei den WR kommt man schnell schonmal ins grübeln. Nach der Effizienz, kommt bei mir die Einfachheit der Auswertung (persönlicher Kontrollfimmel :mrgreen: ).
    Zu welchem würdet ihr da eher raten? In die engere Wahl kommen Fronius, Kostal, SMA und SE.
    Das zu gegebener Zeit, nach Preislage, eventuell mal ein Speicher integriert wird, kann ich auch noch nicht ausschliessen.
    Stichwort Teslaspeicher und SE? Irgendwie rechne ich jedoch damit, dass es zu der Zeit dann auch einfache Einbindungsmöglichkeiten geben wird und nicht gleich alles mögliche gewechselt werden muss.


    Weiterhin interessiert mich dieses SG ready, da eine Brauchwasserwärmepumpe bald Einzug halten wird.

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017