PV Anlage auf Garage für Eigenverbrauch

  • Hallo zusammen,


    ich interessiere mich für eine PV Anlage für mein Garagendach. Es handelt sich hierbei um eine Garage mit Satteldach.
    Hier die Eckdaten: 45 Grad Dachneigung, 7m x 4,5m Dachfläche und einer Ausrichtung nach Süden.
    Die Garage steht separat zum Haus mit ein paar Meter Abstand. Das Haus selber hat eine Süd-Ost Ausrichtung.
    Auf dem Dach wäre hier aber kein Platz mehr für eine PV Anlage.
    Wenn die PV Anlage auf dem Dach der Garage installiert wird, muss dann ein zusätzliches Stromkabel zum Haus gelegt werden, oder ist es möglich das vorhandene zu nutzen?


    Ich interessiere mich grundsätzlich für den Eigenverbrauch eines Hauses mit 2 Erwachsenen Personen und 1 Kind.
    Wir haben derzeit einen Jahresverbrauch von 3000 - 3500 KWh.
    Zudem interessiere ich mich auch für das Thema E-Auto mit eventuellen Lademöglichkeiten über eine PV Anlage.


    Da ich in der PV Thematik noch nicht so gut auskenne, würde ich gerne eure Ratschläge entgegennehmen.

  • Hallo und herzlich Willkommen im Forum!
    um genauere und noch bessere Antworten geben zu können, wäre es gut, wenn du deine PLZ angeben würdest. Die ist nämlich maßgeblich für den möglichen Ertrag der zukünftigen PV Anlage. Das kannst du hier errechnen
    http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/


    Weiterhin wäre es gut, wenn du Fotos von der Dachfläche einstellen würdest. Sofern vorhanden Luftbild oder aus Google Maps, um auch mögliche Schattenspender zu lokalisieren.


    Heutzutage wird eigentlich immer beim EFH erst das Haus mit dem eigenen Strom versorgt und das was übrig bzw. zu viel ist wird dann eingespeist.


    Vermutlich wird/ könnte der Stromverbrauch noch steigen, da evtl. Noch weitere Kinderchen geplant sein könnten bzw. der Nachwuchs später mal mehr Strom verbrauchen könnte.
    Da ggf. Ein E-Auto Thema ist würde ich also das Dach so voll wie möglich machen bzw. knapp an die 10kWp Grenze gehen. Über 10kWp Must du auch auf dein Eigenverbrauchten Strom EEG Umlage zahlen.


    Bei der Fläche von knapp 31 qm würden ca. 18 60zig Zeller Module Platz finden, sofern keine Dachfenster und oder Gauben etc. vorhanden sind. Nehmen wir mal Module mit 280Wp würde es eine Leistung von ca. 5kWp bedeuten.
    Wäre denn auf dem Hausdach theoretisch noch Platz, um die Anlage noch größer machen zu können? Das sind lediglich Gedankenspiele....
    Im Verhältnis sind Anlage ab ca. 6kWp meist etwas günstiger als Anlagen drunter. Aber auch hier zeigt der Marktplatz zwischendurch andere Tendenzen....


    Hast du dich schon mit der Einspeiseart beschäftigt?
    70% Regelung hart und weich oder Rundfunksteuergerät?
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html


    Am besten stellst du mal Fotos mit Maßen ein, damit wir mal schauen können.
    So das erstmal zum Anfang von mir, nach den Fleißaufgaben geht's weiter ;)
    Gruß
    Red5FS




    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Red5FS

    Bei der Fläche von knapp 31 qm würden ca. 18 60zig Zeller Module Platz finden, sofern keine Dachfenster und oder Gauben etc. vorhanden sind. Nehmen wir mal Module mit 280Wp würde es eine Leistung von ca. 5kWp bedeuten.


    Wie soll das denn passen bei 7*4,5m?
    Ich würde sagen bei 4*4 in quer ist das Dach voll ... sind 16 Stück und ergibt 4,5KWp, die man an einen Fronius Symo 4.5-3-S oder Fronius Symo 4.5-3-M anschließen könnte. Ersterer hat wohl zur Zeit längere Lieferzeit und letzterer kostet nicht viel mehr. Alle 16 Module in einen String.


    Mit E-Auto Laden ist es bei 4,5KWp nicht so weit her.


    Bilder vom Hausdach fände ich mal spannend.
    Warum ist das Hausdach voll bzw. steht für Belegung nicht zur Verfügung?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Mahlzeit,
    Ich hab nur grob 31,5/1,67 gerechnet....da kam dann 18,8 bei rum und außerdem hab ich Ca. geschrieben :oops::mrgreen:
    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • @TS:
    Bitte mal das genaue Dachmaß posten oder sind es genau 7m?
    Falls es noch ein paar cm mehr sein sollten ginge nämlich auch 7-7-4
    Optisch nicht unbedingt schön, aber machbar.
    Maße wären dafür ca. 7,05x4,37
    Standard 60zig Zeller sind 1,67x0,99m groß. Zwischen den Modulen ca. 2cm Platz. Beim 1. und letzten kann man mit 1cm rechnen, da daneben keins kommt.
    Gruß



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Red5FS

    @TS:
    Bitte mal das genaue Dachmaß posten oder sind es genau 7m?
    Falls es noch ein paar cm mehr sein sollten ginge nämlich auch 7-7-4


    Ok, hast gewonnen, es gehen 18 Stück drauf. :mrgreen:
    Wenn Optik egal, könnte man das gut an einen Fronius Symo mit 5KVA hängen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Schüssel versetzen und dort auch noch PV drauf. Bitte mal Maße für den Bereich mitposten, sofern erwünscht.
    Gruß

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von creative-design08

    Anbei mal ein Bild.
    Der Standort ist PLZ 86672.


    Hui, das sieht nicht nach 0815 Dachpfanne aus!
    Das muss man meiner laienhaften Meinung nach bei den Angeboten berücksichtigen und evtl. vorsichtshalber mit Metallpfannen unter den Haken arbeiten.


    Ich würde die Schüssel auf die andere Seite der Gaube neben die Thermie setzen und auch die Fläche links der Gaube oberhalb und links des Fensters für PV nutzen. Da passen grob nochmal 10-12 Stück hin. In Summe könntest Du dann auf ca. 6,5-7,5KWp kommen, was bei 3500KWh Stromverbrauch nicht überdimensioniert wär.


    PS.: Kann auf der Wiese im Vordergrund des Bild noch ein Haus entstehen :?: Wenn ja, droht dadurch mMn recht ausgeprägter Schatten auf dem Garagendach.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von seppelpeter

    Ok, hast gewonnen, es gehen 18 Stück drauf. :mrgreen:
    Wenn Optik egal, könnte man das gut an einen Fronius Symo mit 5KVA hängen.


    Ja es sind exakt 7,00m länge bei der Garage. Im oberen Bereich, da wo die Nachbarsgarage nicht andockt sind es ein paar cm mehr.


    Ein Dachziegel hat sichtbar folgende Maße: 33cm x 30cm. (für Berechnung Dachfläche Haus)