06785 | 10kWp || 1386€ | Jurawatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2005
    PLZ - Ort 06785
    Land Deutschland
    Dachneigung 35 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 30 m
    Breite: 3.5 m
    Fläche: 100 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 994
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. Mai 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1386.55 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 10 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 40
    Hersteller Jurawatt
    Bezeichnung Classic JWP60 250Watt
    Nennleistung pro Modul 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Tripower 10000TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers sma

    Guten Tag allerseits,


    wir stehen kurz davor Familienheim von den Großeltern überschrieben zu bekommen und planen aktuell den Ausbau des Dachgeschosses für die zweite Generation.
    es handelt sich um einen 4 Seiten Hof mit großer Scheune. Perfekte Südausrichtung und ca 35° Neigung. Schattenfrei den ganzen Tag.


    Das Thema PV ist für mich ein komplett neues und ich fange gerade erst an mich einzuarbeiten.
    Interessant für mich wäre eure Meinung zu den Modulen da ich zu ihnen relativ wenig im Inet finde, was mich etwas irritiert.
    Ebenso eine generelle Rückmeldung zum Angebotspreis. (Angebot beinhaltet zusätzlich: SMA Homemanager, SMA Flashview, Montagesystem "Pfanne", komplette Montage, Einweisung, Anmeldung, Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsberechnung (liegt noch nicht vor)
    vorab schon mal herzlichen Dank :)


    Grüße

  • Moin sopha,


    willkommen im PV-Forum :D


    Für die Anlagengröße ist der Preis mäßig - trotz SHM etc.
    Was hast Du mit dem SHM vor? Oder brauchst den nur wegen 70% weich regelung?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Ggfs. könnte man hier verlustfrei bei 70-weich auf den SMA STP9000 runter gehen, der ca. 300,- günstiger käme.
    Wie hoch ist der Stromverbrauch am Standort?


    Bist Du sicher, dass SMA Flashview ohne Webbox funktioniert?
    Ich gehe davon aus, dass Du dafür nix zu bezahlen hast ... die Software wurde zuletzt 2010 aktualisiert, Lauffähigkeit unter Windows7 und höher fraglich. Heute löst man das per App für iOS oder Android. 8)


    Muss es grundsätzlich SMA sein?


    Alternativ zu SMA könnte man das gut mit einem Fronius Symo 8,2KVA oder ggfs. auch 10KVA WR lösen.
    Für 70-weich benötigt man dann nur einen zusätzlichen So-Zähler für um die 150,- inkl. Montage.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • hey, Dank euch beiden schon mal für die Antworten.
    zu euren Fragen:


    aktuell werden dort ca 4000 kWh verbraucht.
    ziehen wir mit ein bringen wir den gleichen Verbrauch nochmal mit - vielleich minimal weniger


    70% weich ist die eine Sache.
    Zum anderen will ich soviel wie möglich automatisieren.
    - Gartenbewässerung - es ist ein wirklich großer Garten, je nach Wetter laufen bis zu 2 Pumpen (Schuko) mehrere Stunden. Die BT Lösung von SMA erscheint in der Theorie praktikabel.
    - die Wärmepumpe soll per SGready an den Wechselrichter
    - ähnlich ist es bei Trockner, Spühlmaschine und Waschmaschine. Ich finde den SGready Ansatz einfach "geil" - allerdings sind die Geräte aktuell noch teuer. Keine Ahnung ob ich bereit bin das zu zahlen - wenn nein, soll es in jedem Fall die BT Lösung werden.


    Zitat

    Ich gehe davon aus, dass Du dafür nix zu bezahlen hast


    korrekt, das Angebot ist "schlüsselfertig"


    Zitat

    Muss es grundsätzlich SMA sein?


    grundsätzlich nein. ich werde mich am WE mal zu Fronius belesen :)


    nochmal kurz zurück zu den Jurawatt Modulen - die verunsichern mich im Moment noch etwas.
    auf der einen Seite habe ich hier alte Beiträge aus 2011 gefunden wonach Jurawatt angeblich zu Antaris gehört. Google nach Antaris hat dann sehr wenig positives zu Tage gebracht :shock: incl gelabelte OEM Module aus Fernost und nicht objektive Testberichte einer Tochterfirma...


    auf der anderen Seite sagt Photon würden die Jurawarr Classic in Dtl hergestellt und ich finde durchaus positive Erfahrungsberichte.
    irgendwie komme ich mit diesen beiden Ergebnissen zu keiner eigenen Meinung...