03172 | 4kWp || 1608€ | IBC || 1391€ | Solar-Fabrik AG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2005
    PLZ - Ort 03172 - Guben
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6 m
    Breite: 9 m
    Fläche: 31.5 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1010
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 3. Juni 2005 3. Juni 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1608.04 € 1391.67 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 930 950
    Anlagengröße 4.8 kWp 4.5 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24 18
    Hersteller IBC Solar-Fabrik AG
    Bezeichnung PolySol 200 DS Premium incell L poly 250
    Nennleistung pro Modul 200 Wp 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius Kostal
    Bezeichnung Symo 4.5-3-M PIKO 5.5
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Kann man zu den o.g. Zahlen etwas sagen ? Preislich sind ja hier (extreme) Unterschiede.


    Bei ......
    Anbieter 1) kommen noch optional 283,30 EUR netto für Umsetzung der VDE AR-N-4105 für FRSE dazu
    +zus. werden noch ca. 400,- EUR netto für den Rundsteuerempfänger vom Netzbetreiber berechnet - Teilnahme am NSM
    oder
    Alternativ 194,00 EUR netto für Einbindung S0-Signal vom Zählerplatzbzum WR für 70%-Regelung am Netzverknüpfungspunkt, einschl. DS-Impulszähler, Verdrahtungsmaterial und Parametrierung dazu


    ------------------------------------------------------------------


    Bei Anbieter 2) sind alle kosten integriert allerdings ohne FRSE

  • Solarfabrik befindet sich in der Insolvenz.
    Das sollte man wissen!


    Bei 4KWp sollte man sich die Kosten für RSE klemmen und maximal 70-weich machen, sofern man gewillt ist, sein Verbrauchsverhalten an die Sonne anzupassen, um die Überschüüsse über der 70% Regelung im Haus direkt verbrauchen zu können.


    Stell doch mal einen Belegungsplan hier ein und ein Bild vom Dach.
    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch am Standort?


    Der WR in Angebot 1 mit 4,5KVA Leistung wäre passend für 70-weich bei 4,8KWp auf dem Dach.


    In Angebot 2 ist der WR zu groß für 70-hart, damit unnötig teuer, eine Lösung für 70-weich ist nicht erkennbar und obendrein scheint es sich um den alten Kostal ohne Schattenmanagement zu handeln.
    Bei 4,5KWp auf dem Dach reicht nach 4,5*0,7/0,95=3,32KVA ein WR der 3,6KVA Klasse wie z.B. ein SMA SB3600 oder ein ABB PVI 3.6OUTD aus.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Bei dem WR aus Angebot 2) handelt es sich um den http://www.kostal-solar-electr…neration/PIKO%205_5%2010A


    Schatten gibt es keinen. 100% Sonne Südseite ohne Bäume


    Stromverbrauch aktuell ca. 2200 kWh / a
    Eher tendierend zu 2400 kWh / a


    Anbei die gewünschten Bilder:

  • Solarfabrik hat ende mai 60 mitarbeiter von 90 gekündigt.
    Ubd ob sie dieses jahr noch überleben ist mehr als fraglich.
    Freundin meiner Eltern arbeitet dort.
    Würd lieber die finger davon lassen.

    28 x Heckert Nemo P60 260watt ( 7,28 kwh )
    Schletter Flachdach Ost West System
    Fronius 6.03M

  • Zitat von PhotoVoltEi

    Bei dem WR aus Angebot 2) handelt es sich um den


    Eben, der ist zu groß und ineffektiv, das Gerät ist einfach nicht mehr aktuell.
    Der vorgeschlagene ABB Pvi passt wesentlich besser.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von PhotoVoltEi

    Stromverbrauch aktuell ca. 2200 kWh / a
    Eher tendierend zu 2400 kWh / a


    Ok, bei dem niedrigen Verbrauch könnte man dann mit den 20 Modulen wie im Bild gut belegen.
    Alternativ ließen sich unter dem rechten Fenster unfallfrei noch 2 weitere Module legen.


    Mit 20*260Wp=5,2KWp könnte man 70-hart an einen der oben genannten 3,6KVA WR von SMA oder ABB gehen.
    Alternativ und bei 22 Modulen würde ich einen Fronius Symo mit 5KVA für 70-weich nehmen, wenn der Strom auch tagsüber durch HH-Großgeräte genutzt werden kann. Dazu wäre im Idealfall jemand zu Hause; ansonsten Zeitschaltuhren oder die Startzeitvorwahl der Geräte nutzen. Einfach mal in die Bedienungsanlitungen der Geäte gucken; ich wusste bis zur Installation der PV auch nicht, dass sowohl unsere WaMa als auch der Trockner dieses Feature haben.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Die IBC PolySol200DS Module sind 48-Zeller, die ich hier nicht einsetzen würde.
    Die Module sind tendenziell teurer als 60-Zeller, ggfs. später mal schwieriger zu bekommen, wenn Ersatz im Falle eines Defektes benötigt wird und von der Leistung her passen mit 20-22 Stück 60-Zellern auch mehr auf das Dach. Mit 20*260Wp bist Du bereits bei 5,2KWp und hast einen schönen String mit fast perfekter Spannung auf dem Dach.


    Der WR ist bei um 5KWp grundsätzlich für die Lösung in 70-weich brauchbar.


    Das das Angebot mit über 1600,- pro KWp zu teuer ist, dürfte klar sein.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Das das Angebot mit über 1600,- pro KWp zu teuer ist, dürfte klar sein.


    Was wäre hier ein guter Kurs ? Bzw. Argumente zum Verhandeln ?


    Das Angebot 1) mit 7718,60 EUR netto setzt sich zusammen aus
    --------------------------------------------------------------------
    PV Anlage + 24 Module PolySol200
    2x Kabelsätze
    1x WR Fronius Symo 4.5-3-M
    1x Überdachkonstruktion
    =5559,60 EUR


    Transportkosten
    =296,-


    Montage inkl. Gerüst
    =1699,-


    Installationskabel + Rohr zum Zählerschrank
    =66,-


    sonstiges Installmaterial
    =98,-
    --------------------------------------------------------------------
    =7718,60 EUR netto


    +194,- EUR für die Einbindung 70% Regel die nicht in den 7718,60 EUR enthalten sind

  • Das sind 1650,- inkl. 70-weich.
    Da dürfte Verhandeln sehr schwer werden.
    Wenn sonst nix besonderes anliegt sollte man Deine Anlage für 1300-1350,- inkl. allem und inkl. 70-weich bauen können.


    Vielleicht riskierst Du mal einen Blick nach Aue. :wink:
    Den dortigen Solarteur, der auch hier im Forum aktiv ist, könnte man ja noch als aus Deiner erweiterten Region stammend durchgehen lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5