Berechnung des Serien- und Parallelwiderstandes von c-Si

  • Hallo!


    Ich bin Student der erneuerbaren Energien an der Uni Stuttgart und habe im Rahmen einer Arbeit eine Solarzelle aus kristallinem Silizium ausgemessen.
    Ich möchte die Strom- und Spannungsmessdaten (Jsc, Uoc, FF, Wirk.grad) nun mithilfe von Matlab approximieren, dazu benutze ich eine Formel vom Herrn Andreas Wagner ("gute Approximationsqualität"), die numerisch vom Herrn Quaschning vereinfacht wurde.


    Allerdings fehlt mir für die Darstellung Der Serien- und Parallelwiderstand. Wie berechnet man sie? Ich hab etwas von einer Datenbankberechnung hier gelesen (http://www.photovoltaikforum.c…on-pv-modulen-t56486.html), weiß aber nicht, wie man das genau bedient.


    Ich freue mich auf Antworten!


    Mfg, zadran

  • Hallo Zadran,
    ich nehme an, Deine Ausmessung besteht aus einer Hellkennlinie (Strom/Spannungskurve) bei Standardbedingungen (1000W/m2, 25°C, AM1,5).
    Falls nicht, bitte die Ausmessung näher beschreiben.


    Andernfalls:
    Kurve darstellen mit Strom [A] in Y-Achse und mit Spannung [V] in X-Achse.
    der Kehrwert der Steigung der Kurve am Isc-Punkt gibt Die den Parallelwiderstand [Ohm].
    der Kehrwert der Steigung der Kurve am Voc-Punkt gibt Dir den Serienwiderstand [Ohm] deiner Messanordnung.


    Falls Du keine Vierleitermessung gemacht hast, geht der Widerstand deiner Messleitungen mit in den Serienwiderstand deiner Messanordnung ein.


    In der Praxis ist die I/U-Kurve am Isc-Punkt nicht sehr glatt. Dann kann man auch noch in den Sperrbereich hinein messen. Dann wird es besser.
    Ich hoffe. das reicht erst mal.
    Gruß, Peter