12V Verteiler

  • Moin!


    Im anderen Thread wurde ich schon sehr gut beraten bezüglich Anschaffung einer Insel-Anlage.


    Nun nach Bestellung stellt sich mir die Frage, wie genau ich die 12V-Geräte an den Laderegler Steca PR303 anschließe.


    Ich hätte da 2 LED-Lampen mit einem Bewegungsmelder ohne Stecker sowie eine kleine Pumpe mit 12v Zigarettenanzünder-Stecker.
    Am LR ist ja nur ein Eingang für Plus und Minus. Gibt es eine Art Verteiler, wo ich die einzelnen Adern der Lampen zusammen schließe? Und wie bringe ich das dann mit der Pumpe zusammen?
    Oder Einfach alles mit Lüsterklemmen zusammen in eine Verteilerdose?


    Danke schon einmal!

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • ??? An den Laderegler kommt eine Batterie. Und an die BAtterie kommt dann die Verteilung, samt Sicherungen etc...

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • riffi möchte gerne seine Verbraucher die am DC-Lastausgang des Ladereglers hängen irgendwie anschließen bzw. verteilen.
    Die Batterie hat er vermutlich bereits am Laderegler angeschlossen und da er nicht auf dessen Tiefentladeschutz verzichten möchte und offensichtlich mehrere DC-Verbraucher hat muß er das dann irgendwie auch verteilen. :wink:


    Hier würde ich darum folgendes vorschlagen : :idea:


    kleinere Ströme d.h. von 0..10A und einen Anschlußquerschnitt von max. 2,5mm² >> Verbindungsdosenklemmen von WAGO (2-5x fach erhältlich).


    mittlere Ströme d.h. von 10...30A und einen Anschlußquerschnitt von max. 4-6mm² >> entsprechende Reihenklemmen mit Querbrückern. Tipp an Rande : gibts auch mit integrierter Flachsicherung zu separaten Absicherung der Lastkreise.


    größere Ströme >> 30A und Anschlußquerschnitte über 10mm² >> größere Reihenklemmen oder isoliert aufgebaute, massive Kupferschienen. Darin Gewindebohrungen anbringen und dort dann Kabel mit angeschlagenen Ringzungen anschließen.

    3 Mal editiert, zuletzt von tl431er ()

  • Danke, tl431er, so soll es an den LR angeschlossen werden. Dann schaue ich mir die Ströme genauer an und nehme die entsprechenden Klemmen.


    Für 12V Zigarettenanzünder-Stecker würde ich dann vermutlich sowas in dieser Art nehmen:
    http://www.ebay.de/itm/12V-Aut…in_77&hash=item1c438ac99d


    Dann kann ich auch gleich mein Handy mit laden.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • was spricht denn dagegen einen Kleinverteiler mit einigen Leitungsschutzschaltern zu benutzen?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Könnte auch funktionieren, ich weiss nur nicht, wie genau ich dass dann an die Schutzschalter anschließen soll und welche geeignet sind. Bin leider kein Elektriker.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Zitat von machtnix

    was spricht denn dagegen einen Kleinverteiler mit einigen Leitungsschutzschaltern zu benutzen?


    ist für eine kleinere Anlage doch etwas überdimensioniert.
    Zudem hat der Laderegler bereits eine elektronische Sicherung so daß der Leitungsschutz des Lastausgangs gegeben ist.
    Wäre nur interessant wenn man die verschiedenen Verbraucher gesondert absichern möchte.


    Absolut unverzichtbar ist aber eine Sicherung/Leitungsschutzschalter direkt an einem Batteriepol.
    Damit sind dann alle "groben" Fehlerfälle (wie Kurzschluß der Batterieleitungen, Ausfall des Ladereglers usw.) abgedeckt.
    Die ggf. verwendeten Leitungsschutzschalter müssen explizit für DC-Ströme zugelassen sein.
    Für kleinere Anlagen reicht dazu aber auch eine handelsübliche Kfz-Flachsicherung in einem entsprechenden Sicherungshalter.

  • Ja, das Batteriekabel ist mit einer Flachsicherung abgesichert.


    Das ist wirklich eine Kleinstanlage für ein bisschen Licht und halt die Pumpe sowie eine Webcam.


    Der Kleinverteiler hat allerdings den Charme, dass alles aufgeräumt ist. (WAF-Kompatibel)
    Ich muss mich dann nur damit beschäftigen, wie genau die Sicherungen (10A vermutlich) genau angeschlossen werden und im Verteiler befestigt werden.
    Damit habe ich mich noch nie befasst.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Vielen Dank für die Anregungen. Es wird wohl ein kleiner Verteilerkasten mit Sicherungsautomaten werden.


    Welche Kabeldicke sollte ich für die 12V Verbraucher nehmen? Auch 4mm²? Oder reichen 2mm²?


    Für den Anschluss eines WR mit 1000W/2000W wollte ich so ein Batteriekabel nehmen:
    http://www.amazon.de/gp/produc…oh_aui_detailpage_o06_s01


    Reicht das?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System