47059 | 3kWp || 2755€ | Sunpower

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2005
    PLZ - Ort 47059 - Duisburg
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5.5 m
    Breite: 5 m
    Fläche: 24 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung im Juni ab 16:30 Laubverschattung
    Infotext Module werden mit SolarEdge Leistungsoptimierern ausgerüstet, um die Verluste der Verschattung zu minimieren.
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 9. Juni 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2755 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 918
    Anlagengröße 3.45 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 10
    Hersteller Sunpower
    Bezeichnung SPR X21-345
    Nennleistung pro Modul 345 Wp
    Preis pro Modul 485 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SolarEdge
    Bezeichnung SE3500-ER-01
    Preis pro Wechselrichter 962 €
    Mpp-Tracker 1 10 Strings mit 1 Modulen
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Unbekannt
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 59 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SolarEdge Ertragszähler

    Hallo zusammen,


    ich bin erst kurz im Thema PV unterwegs und habe nun ein erstes Angebot erhalten. Mir ist bewusst, dass die verbauten Komponenten im hochpreisigen Bereich sind. Ich würde mich freuen, wenn ihr mal drüberschaut und evtl. Anmerkungen mitteilt.
    Die Solaredge-Steuerung ist ja nicht so verbreitet. Hat jemand hierzu Erfahrungen, vielleicht sogar in Verbindung mit Sunpower modulen.


    Ich werde nächste Woche mit dem Anbieter nochmals sprechen, da ich gerne noch 2 Module hinzufügen würde um auf ca. 4kWp zu kommen. Ein Speicher soll in Zukunft noch mehr Autarkie ermöglichen, ist mir aber zur Zeit noch zu teuer.
    Leider ist bei dem Preis die Anlage ein Zuschussgeschäft, daher muss ich noch nachverhandeln.

    5,95 kWp --- Solar Frontier PowerSet 6.0 --- seit 09/2015

    Einmal editiert, zuletzt von Kollektor () aus folgendem Grund: Montagesystem geändert auf Wunsch des Users

  • Moin Bisbee,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Stell mal ein Bild des Objektes ein, damit den Schatten näher beurteilen kann. Sollte Deine Aussage stimmen, wäre SE rausgeschmissen Geld, da ab 16.30 Uhr eh nimmer viel runter kommt bei SSO Ausrichtung. Was soll da SE optimieren?
    Warum gehen da nur 10 Module drauf? Belegungsplan?



    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von Bisbee

    Hallo zusammen,


    Hallo und willkommen im PV-Forum :D

    Zitat


    Mir ist bewusst, dass die verbauten Komponenten im hochpreisigen Bereich sind.


    Hast du dir bewusst Sunpower-Module ausgesucht :?:
    Die Module sind ohne Zweifel gut, aber eben teuer und es gibt genügend andere Anbieter die hochwertige und leistungsstarke Komponenten wesentlich günstiger anbieten.


    Zitat

    Die Solaredge-Steuerung ist ja nicht so verbreitet. Hat jemand hierzu Erfahrungen, vielleicht sogar in Verbindung mit Sunpower modulen.


    SE ist deshalb nicht so verbreitet weil die meissten Anlagen kein SE benötigen. SE wird haupsächlich bei komplizierten Verschattungssituationen und/oder verschiedenen Ausrichtungen (mehr als 2) eingesetzt.
    Modere Stringwechselrichter verfügen heute über ein Verschattungsmanagement, damit lässt sich die Mehrzahl der durch Verschattung entstehenden Probleme hervorragend lösen.
    Um einschätzen zu können ob SE hier nötig ist bräuchte man mehr Informationen wie z.B. Bilder vom Dach (und von den "Schattenspendern" 8) ) und, sofern schon vorhanden, eine Verschattungsanalyse.


    Zitat

    Ich werde nächste Woche mit dem Anbieter nochmals sprechen, da ich gerne noch 2 Module hinzufügen würde um auf ca. 4kWp zu kommen.


    Angesichts des Preises (ist das wirklich netto?) wäre das für mich kein Thema, denn selbst wenn hier SE erforderlich wäre halte ich den Preis für viel zu hoch, selbst mit SE und Sunpower.


    Zitat

    Ein Speicher soll in Zukunft noch mehr Autarkie ermöglichen, ist mir aber zur Zeit noch zu teuer.


    Da sind wir einer Meinung 8)


    Zitat

    Leider ist bei dem Preis die Anlage ein Zuschussgeschäft, daher muss ich noch nachverhandeln.


    Mit diesem Anbieter würde ich nicht weiterverhandeln. Du solltest (mit Hilfe des Forums 8) ) feststellen welche Alternativen es für dich gibt und dir diese dann gezielt anbieten lassen.
    Wie oben schon erwähnt wären dazu weitere Informationen nötig, Bilder vom Dach, von den "Schattenspendern" und, sofern schon vorhanden, die Verschattungsanalyse des SE Anbieters aus dem ersten Angebot.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Die Module sollen in 2 5er-Reihen installiert werden, dort wo der Schatten und die Dachverschmutzung auf Grund der Bäume am geringsten ist.
    Das "normale" WR auch schon Verschattungslagen "lösen" können, war mir nicht bekannt.


    Die X21-Module von Sunpower sind wirklich exorbitant teuer. Selbst die E19 sind bei minimal geringerer Leistung wesentlich günstiger.


    Ich werde heute nachmittag/abend mal ein paar Bilder/Zeichnungen einstellen.

    5,95 kWp --- Solar Frontier PowerSet 6.0 --- seit 09/2015

  • Zitat von Bisbee

    Die X21-Module von Sunpower sind wirklich exorbitant teuer. Selbst die E19 sind bei minimal geringerer Leistung wesentlich günstiger.


    Ich werde heute nachmittag/abend mal ein paar Bilder/Zeichnungen einstellen.


    Es soll ja auch E20 Module geben :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Da dürften ja bei 5*5,5m auch 3*5 Module auf das Dach passen. Bitte Bild vom Dach und Belegungsplan einstellen.
    Ergibt mit 15*280Wp auch 4,2KWp, die man an einen WR mit gutem Schattenmanagement wie z.B. dem SMA SB3000Tl-21 anschließen könnte. Das sollte für 1350,- bis 1450,- pro KWp möglich sein, wenn sonst nichts besonderes anliegt.


    Die Laubverschattung sollte man ggfs. kürzen.


    Kommt Dein Anbieter vielleicht aus Duisburg :?::mrgreen::roll:
    Der baut gut, aber mit SE/Sunpower steht die Wirtschaftlichkeit mehr als auf der Kippe.
    Die 5% gewünschte Rendite sehe ich hier im Leben nicht; das ist einfach zu teuer.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Die 5% gewünschte Rendite sehe ich hier im Leben nicht; das ist einfach zu teuer.


    Rendite? Für wen? Eigentlich habe ich da keine Worte mehr für, denn diesen Preis habe ich 2010 bezahlt, als die Vergütung noch dreifach so hoch war. Seitdem ist der Gesamtpreis um die Hälfte gefallen, aber der Anbieter gibt das nicht an Dich weiter, sondern finanziert sein nächsten Urlaub davon - pfui.
    Rechne doch mal selbst: Bei Volleinspeisung und ca.12,5 Cent bräuchtest Du 22 Jahre bis zum ROI. Da hast Du aber noch keine laufenden Kosten (Versicherung, Rücklage für neuen WR, ..) drin.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause

    Rechne doch mal selbst: Bei Volleinspeisung und ca.12,5 Cent bräuchtest Du 22 Jahre bis zum ROI.


    Ich kenne den Anbieter.
    Der baut gute Anlagen, aber mit Sunpower ist das nicht nur bei ihm einfach zu teuer.
    Einfach mal SE/Sunpower raus und SMA/Heckert rein durchrechnen lassen ... Heckert dann mit mehr Modulen und größerer Anlage auf dem Dach.


    Der Preis ist viel zu hoch für jegliche Renditeaussichten, das weißt Du und ich auch.
    Das ist meine Meinung dazu. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()