Verstringung optimal? 3 Anlagen auf 1 Grundstück

  • Moin,


    in 2012 bekommst garantiert kein 36,5 ct/kWh mehr :D .


    Warum hast Du nicht am SGI 30 K anstatt 3 X 16 die 2 X 24 verstringt?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    in 2012 bekommst garantiert kein 36,5 ct/kWh mehr :D .


    Doch Mischvergütung :/


    Zitat von MBIKER_SURFER


    Warum hast Du nicht am SGI 30 K anstatt 3 X 16 die 2 X 24 verstringt?


    Gruß
    Martin


    hm,. der Grundgedanke war glaub ich da falls es temporär Schatten gibt (Stromleitung, Birke des Nachbarn etc. ) nicht den ganzen String runterzieht.


    Aber sonst ist alles soweit in Ordnung ?

  • Zitat von SInister_Grynn


    Doch Mischvergütung :/



    Hm - das verstehe, wer will. Die max. Vergütung in 2012 betrug bis 30 kWp 24,43 ct/kWh. Also müsste das eine Mischung mit Anlage von 2010 oder früher sein.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von SInister_Grynn


    Doch Mischvergütung :/



    hm,. der Grundgedanke war glaub ich da falls es temporär Schatten gibt (Stromleitung, Birke des Nachbarn etc. ) nicht den ganzen String runterzieht.


    Das ist doch typischer Mist. Bei einer Parallelschaltung von Strings ist es eh Mist mit Schattenmanagment. Und Stromleitungen übers Dach sind bei normalen Dachständern zu vernachlässigen. Maqn sieht es im Logger - aber ertragstechnisch ist das im bereich von 0,0x%. Meine beste Anlage ist davon betroffen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Das ist doch typischer Mist. Bei einer Parallelschaltung von Strings ist es eh Mist mit Schattenmanagment. Und Stromleitungen übers Dach sind bei normalen Dachständern zu vernachlässigen. Maqn sieht es im Logger - aber ertragstechnisch ist das im bereich von 0,0x%. Meine beste Anlage ist davon betroffen.


    Gruß
    Martin


    Ja das habe ich mir so auch gedacht, aber 2010 war ich einsteiger.
    Die Frage ist doch wieviel die Umverstringung bringen würde und ob man nicht gleich noch die rechnerischen 5 Jahr wartet auf einen WRdefekt, um einfach einen neuen WR zu kaufen?


    Es ist auch noch ein Straßenlaternenkabel an meinem Haus befestigt, was auch über die Anlage geht.


    Gibt es sonst noch Möglichkeiten die Perfomance der Anlage zu erhöhen, oder kann man sie getrost so wie sie ist 15 Jahre vor sich hindümpeln lassen.


    Erstaunlich gut meine EV Anlage aus 2013 mit den schwarzen Winaicos. Sollte einfach bloß eine Anlage sein die die Dächer vollmacht und den EV unterstützt, aber ist ein wahres Goldstück

  • Zitat von SInister_Grynn


    Die Frage ist doch wieviel die Umverstringung bringen würde und ob man nicht gleich noch die rechnerischen 5 Jahr wartet auf einen WRdefekt, um einfach einen neuen WR zu kaufen?


    Gibt es sonst noch Möglichkeiten die Perfomance der Anlage zu erhöhen, oder kann man sie getrost so wie sie ist 15 Jahre vor sich hindümpeln lassen.


    :oops: - der SGI 30 k hat ja nur max. 800 V DC. Dann kannst die Umverstringung erst durchführen, wenn der WR gegen einen 1000 V WR ausgetauscht wird, weil er defekt ist.


    Ich verfahre - ausser bei Anlagen > 46 ct/kWh und wirklich lausigen WR - immer so, dass Umverstringung und WR Tausch dann durchgeführt wird, wenn ein WR kaputt geht. Dann wird auch öfters gleich das 'große besteck' ausgefahren. Aber bei geringeren Einspeisevergütungen und dann auch noch einem 30 k WR ist das nicht wirtschaftlich. Ein PVI 27.6 outd kostet ja auch um die 4000 € - nur mal als Beispiel.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    :oops: - der SGI 30 k hat ja nur max. 800 V DC. Dann kannst die Umverstringung erst durchführen, wenn der WR gegen einen 1000 V WR ausgetauscht wird, weil er defekt ist.


    Ich verfahre - ausser bei Anlagen > 46 ct/kWh und wirklich lausigen WR - immer so, dass Umverstringung und WR Tausch dann durchgeführt wird, wenn ein WR kaputt geht. Dann wird auch öfters gleich das 'große besteck' ausgefahren. Aber bei geringeren Einspeisevergütungen und dann auch noch einem 30 k WR ist das nicht wirtschaftlich. Ein PVI 27.6 outd kostet ja auch um die 4000 € - nur mal als Beispiel.


    Gruß
    Martin



    Ja genau da lag das Problem damals. Heute würde man vieles anders entscheiden:(


    Schattenmanagment hat er auch nicht, das könnte noch ein paar kilowättchen rauskitzeln.


    Wenn ich glück habe, hält er ja 20 Jahre ;)


    Habe eine 52 cent Anlage die ist "riesig" mit 3,1 kWp. Da habe ich einen neuen Sma hingehängt, reisst es nicht wirklich raus.



    Wobei es interessant wäre, den Unterschied von DC 800V zu DC 1000V zu sehen. Oder kann man das schätzen/ berechnen?

  • Zitat von SInister_Grynn


    Wobei es interessant wäre, den Unterschied von DC 800V zu DC 1000V zu sehen. Oder kann man das schätzen/ berechnen?


    Was meinst Du damit?


    Es ist einfach eine Frage der Garantie!! Oder meinst Du das wirkungsgradtechnisch gesehen?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V