Solar-Log 1000 Reboot und Datenlücken

  • Hallo,


    meine Solar-Log 1000 PM+ startet sich seit letzter Woche mehrmals am Tag selbstständig neu. In der Tagesgrafik sind jeden Tag mehrere waagerechte Abschnitte zu sehen (Leistung über einen Zeitraum bis zu zwei Stunden konstant).


    Gestern war ich zufällig im Keller als der Solar-Log neu gestartet ist (Display 'booting device'), das war kurz nach 18 Uhr. Allerdings geht die waagerechte Linie in der Tagesgrafik bis 18:46, erst ab da wurde wieder normal geloggt.


    Eine weitere Auffälligkeit ist, dass der Solar-Log während des ganzen waagerechten Abschnitts "7119 W - 16:50 Uhr" anzeigt, ganz am Ende des waagerechten Abschnitts "7119W - 18:44 Uhr" und am ersten Ausschlag danach "8901 W - 18:46 Uhr", obwohl er sonst nur die vollen 5-Minuten-Intervalle anzeigt...


    Hat jdm ein ähnliches Verhalten schonmal gesehen? Lösungsvorschläge?


    Die Wechselrichter laufen während dessen normal weiter, mit variierender Einspeiseleistung. Eine solche Anzeige hatte ich vor 2 Jahren schonmal als der Solar-Log während Wartungsarbeiten für 3 Stunden abgeschaltet war, die WR aber weiterliefen, weshalb ich mir sicher bin den Fehler beim Solar-Log suchen zu müssen.


    Die WR sind über RS485 angeschlossen. Der Ausfall betrifft immer beide RS485-Schnittstellen gleichzeitig, weshalb ich einen Fehler in der Verkabelung ausschließe.


    Anlage:
    PM-Schnittstelle nicht angeschlossen, stattdessen läuft 70%-Regelung mit Verrechnung EV.
    Wechselrichter SMA, gesamt 50kWp

  • Hallo,


    ist das Netzteil OK.


    So würde ich mal anfangen...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Update:


    nach längerer Suche hat sich ein Kabelbruch im RS485-Bus herausgestellt. Warum ein Kabelbruch im Bus A auch Auswirkungen auf die Daten im Bus B hat ist mir nicht klar, scheint aber die Ursache gewesen zu sein. Wenn ich recht überlege fingen die Probleme auch erst nach der 50,2 Hz-Umstellung an, als die die WR über RS485 geupdaten haben. Die Reboots dürften damit eigentlich auch nix zu tun haben, jetzt haben die aber zumindest auch aufgehört...


    Im Moment läuft alles einwandfrei, über kurz oder lang wird der SL aber wohl ausgemustert werden.