Prognosebasiertes Laden will noch nicht wie es sollte

  • Meine Anlage muss ich dynamisch auf 60% am Netzeinspeisepunkt abregeln, da KFW-Förderung.


    Gemäss diesem Schreiben (Seite 22)
    http://experts.top50-solar.de/…lobid=9830197956486542119


    ist der SHM durchaus in der Lage diese Vorgabe zu erfüllen.


    Irgendwie schramme ich wohl knapp an der Grenze dieser herum- der Akku zeigt aber keine Anstalten dass er Strom aufnehmen könne wenn ich über die Begrenzung komme ( er ist noch vor Mittag voll)


    Gegen 1130 bekomme ich die erste Meldung im Logbuch das die Wirkleistungbegrenzung aktiviert wurde- soweit funktioniert es.
    Ich kann aber nicht erkennen dass das System zum einen etwas "Luft" für die Leistungsspitzen im Akku frei hält- geschweige denn dass diese Spitze im Akku landet.


    Ich habe herausgefunden dass für das prognosebasierte Laden die Funktion in den Einstellungen aktiviert UND das die Solarmodule unter Strings richtig konfiguriert sein müssen.


    Die SW auf den Geräten scheint aktuell zu sein- ebena auch weil Updates aktiviert sind


    Was kann ich noch wie prüfen?
    Woran erkenne ich eigentlich die Abregelung ausser an diesem Logbucheintrag?


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Dem kann ich mich anschließen. Für ein Empfinden lädt der SHM die Batterie vormittags zu stark, zumindest, wenn es eine stabile Prognose mit viel Sonne für den Tag gibt.


    Ich habe eine SSW - Ausrichtung und das auch so im SHM angegeben. Von der Tendenz stimmt auch die Prognose. Sie sagt also für 14:00...16:00 die höchste PV Produktion voraus. Trotzdem ist die Batterie meistens Mittags voll und dann wird abgeregelt.


    Ich bin auch noch am rätseln, woran das liegen könnte.


    Falk

    8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
    30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
    Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh

  • http://www.photovoltaikforum.c…rende-ladung-t106353.html


    Schon alles gelesen ?? Scheint bis jetzt nur mit dem Sunny Boy Smart Energy 3600/5000 zu gehen.
    PS:Es wäre wohl von Vorteil auch zu wissen was bei euch im Keller steht oder an der Wand hängt :roll:

    SolarLog800/1000
    2 AchsPairan 16kwp ,

    1 AchsDrehhalle 27kwp,
    7,5kwp Ost/West LgResuX 12.8kwh Si.4.4
    7kwp Süd lG Chem 10M, Storage 5.0
    64kwp Ost/West/Süd Core1
    MX90D, Peugeot Partner Full elektrik

  • Alles gelesen sicher noch nicht- 38 Seiten sind nicht mal eben gelesen


    Bin hier gerade am Stöbern
    http://files.sma.de/dl/1353/SI-HoMan-PL-de-40.pdf


    Ab Seite 21 wird interessant



    Anner Wand hängen je ein STP6000TL20 und SI 6H-11, SHM und auf dem Boden stehen Hoppecke Batterien mit 14,8kWh

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

    Einmal editiert, zuletzt von Carstene ()

  • An der Wand hängen STP 8000TL-20 und SI 4.4M davor steht eine Sony Fortelion mit 8,4 kWh.

    8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
    30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
    Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh

  • Nur ne blöde Frage


    Was hat die Batterie damit zu tun?
    Das ist doch ne Sache des WR



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Zitat von Carstene

    Nur ne blöde Frage


    Was hat die Batterie damit zu tun?
    Das ist doch ne Sache des WR


    Naja, nicht nur. Man muss schon ein paar Regeln beim Laden einhalten, sonst nimmt einem die Batterie das irgendwann übel. Da unterscheiden sich Blei und Li wohl schon.


    Aber der Zeitpunkt, wann mit dem Laden begonnen wird und wie schnell geladen wird, kann der WR/SHM schon bestimmen.


    Seltsamerweise funktioniert es an wechselhaften Tagen ganz gut. Nur die reinen Sonnentage gehen ziemlich daneben.


    Falk

    8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
    30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
    Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh

  • Also mein SI lädt in dem Moment wo ich PV-Überschuss habe.
    Je nach Wetter liegt die Ladeleistung zwischen wenigen Watt und mehreren kW- diese sowohl über Minuten oder Stunden hinweg

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Guten Morgen,


    hättest Du den von Heiko benannten Thread gelesen, wären die Fragen im Wesentlichen beantwortet worden :evil:


    Sorry, dass Du das jetzt abbekommst, das liegt mir schon länger auf der Zunge: aber solche Sprüche, "ich hab' da mal ne Frage, aber grade keine Lust die vorhanden Information zu lesen/sichten" (irgendwer wird mir das schon raussuchen) finde ich nicht wirklich fair gegenüber all denjenigen die in Ihrer Freizeit versuchen zu helfen...


    ALex.

    138 KWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
    19,3 KWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
    SI 6.0 mit PzS - 80KWh nutzbar und Notstrom
    Tesla Model S90D seit 10/2016, Tesla Model 3 AWD LR seit 04/19