Micro WR von Enphase

  • Hallo zusammen,
    bin zusammen mit einem Freund gerade bei der Planung einer 5 kWp Anlage in Tirol - bin bis jetzt da wir Überschusseinspeiser sind von 20 x 250 W Paneelen mit Standard WR aus gegangen - jetzt habe ich den Vorschlag bekommen Micro WR zu verwenden (keine Verschattung SO Dach mit ca. 30 Grad)


    http://www2.enphase.com/de/


    Micro WR zum Einsatz zu bringen mit folgenden Verkaufsargumenten
    --------
    Weiteres ist die Richtlinie R11-1 erfüllt, da es zu keine hohen DC Spannungen kommt.
    Schutz bei Wartungsarbeiten, Arbeiten am Dach, Einsätzen,...
    Fehlerstromschutzschaltung als Zusatzschutz
    Anlagen und Modulüberwachung
    Einfache und kostengünstige Fernwartung
    20 Jahre Garantie
    -------


    Habe mich mit diesem Thema noch nicht befasst


    Danke fuer Eure Meinungen - warte noch auf die Vollkostenkalkulation auf 20 Jahre da die Dinger ja mehr kosten und ich mir ja vieles schön rechnen kann.
    Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Pass auf - die Garantie bekommst du nur, wenn du alles von Enphase nimmst. Kabel, Stecker, Endkappen, Logger usw.
    Ich denke, damit verdienen die ihr Geld. Du musst z.B. auf alle offenen Enden der Verkabelung die Plastiksteckköpfe von Enphase draufstecken.... und die sind nicht billig. So haben die Leute von First Solar das auch gemacht - gib mir alle deine Daten und dann ists gut.... dachte man.....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • danke Letsdoit,
    fuer die rasche Rückantwort - genau um solche Dinge geht es da mir hier solches Infos fehlen (Tirol ist leider noch kein richtiges PV Land und das sieht man auch daran das nur ein paar Firmen hier wirklich was machen - hat aber auch mit unserem EK ein Einspeisetarifen zu tun)
    Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Gern geschehen. Die Amis wollen da in den Markt drängen und versuchens halt einfach....
    Da gibts aber sicher bessere und andere Lösungen als 20 MicroWRs sinnfrei aufs Dach schrauben...

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Mikro-Inverter sind keine wirkliche Alternative, sie treiben vor allem den Anlagenpreis nach oben bei geringen, positiven Auswirkungen aber üblicherweise geringeren Erträgen durch die aufwändigere Wandlung. Bei Schattenfreiheit und nur zwei Modulausrichtungen ist die Wahl von Modul-WR meist keine gute Idee.


    Ciao


    Retrerni

  • Danke fuer Dein Feedback Retrerni,
    leider bekommt man als Endkunde ja meistens nur die schönen Beispielberechnungen präsentiert (z. B. 15 Paneele mit einer Leistung zw. 94 und 105 Watt - ergibt rechnerisch bei den Modul WR eine Mehrleistung von 3% was viel klingt) - leider habe ich in der Praxis keine Vergleichsanlagen zum Abgleich (ist vermutlich auch schwierig da in diesem Bereich vermutlich allein die Sortierung der gelieferten Paneele mehr Unterschied macht) - meiner pers. Meinung nach müßten doch diese Modul WR zumindest gleich oft ausfallen wie ein "normaler" WR und ich stelle mir hier in der Praxis den Austausch etwas schwierig vor (war nach 20 Jahren günstiger kommt hängt vermutlich von der Eigenleistung ab).
    Bin gespannt für was sich mein Kollege jetzt bei seinem Aufbau entscheidet.
    Danke auf jeden Fall für Euer Feedback.
    lg Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Micro Einzel Wechselrichter machen nur bei Verschattungsproblemen Sinn.
    Dan ist der höhere Preis gerechtfertigt, sonst sind Standard Wechselrichter günstiger....



    mit sonnigen Grüßen Solar Sepp 8)

    Für Energie Alternativen Solarstrom Simon aus Bayern München / Olching