S-Energy PV-Anlage Ertragsverlust Verlust Leistungsverlust

  • Hallo,


    habe eine PV-Anlage mit 80 Stück S-Energy Poly 235 PA8. Die Anlage läuft seit ca. 1,5 Jahren nur noch mit ca. 75-80 %. Die Anlage wurde damals im November 2010 von meinen Installateur von Donauer bezogen. Da es Donauer nicht mehr gibt, würde dann die Garantie von meinem Installateur kommen (da ja noch unter 5 Jahre) bzw. muss ich mich direkt an S-Energy nach Korea wenden? Habe jetzt schon mehrfach gehört, dass S-Energy ein Leistungsproblem hat. War auch mit der Wärmebildkamera drauf. Hier zeigt sich eine Temp-Erhöhung bei den Zellen (also linkes Drittel und rechtes Drittel Temp höher gegenüber mittleres Drittel). Von den 80 Modulen weissen 25 Module diese Eigenart auf. Die Leerlaufspannung ist auch unterschiedlich (Verschaltung 4x20 Mod) Vielleicht kann mir einer helfen. Vielen Dank. supermoto

  • Vielleicht sind Dioden defekt.
    Allein mit dem was du schreibst kommt man nicht weiter. Wie viel Temperaturunterschied hast du ? Kannst du Bilder einstellen ?
    Hast du eine Leistungsmessung gemacht ? Welche WR hast du ? Welche Verschaltung ? Welche Ausrichtung ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Hallo,


    die Dioden sind i.O. (kein Blitzschaden). Wenn Dioden defekt wären, dann wären einzelne Zellen heller. Hier sind aber die ganzen Strings beim Modul (es besteht ja aus 3 Stringssegmenten) anders. Der Temp. unterschied liegt hier bei ca. 8-15 Grad. (vermutlich Übergangswiederstand in den Busbars). Verschaltung ist 4x20 Module auf einen SMA STP 17000 TL-10. Ausrichtung: ca. 28 Grad DN genau Süden.


    Anbei die Bilder

  • Wieso sollten bei einer defekten Diode einzelne Zellen heller werden ?
    Wenn eine Diode defekt ist - und dabei üblicherweise kurzschließt - würde es ja passen, wenn die Stringspannungen unterschiedlich sind. Es kann natürlich schon sein, dass verschieden Zellklassen verbaut wurden - das ist aber seltener der Fall...

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Moin
    Also erstmal zwischen Garantie und Gewährleistung unterscheiden. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers.
    Die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt und beträgt 2 Jahre und dort ist der erste Ansprechpartner Dein Installateur.
    Im ersten 1/2 Jahr muss dsr Installateur beweisen, dass kein Mangel vorliegt. Danach bist Du in der Beweislast.
    Mein Rat unverzüglich den Installateur informieren und Gleichzeitig den Modulhersteller am besten in vertrausvoller Zusammenarbeit mit dem Installateur.
    Wie sieht es mit Kennlinien Messungen aus? Grundsätzlich ist Leistung Garantie immer schwer einzufordern
    Weiteres gerne über PN


    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Zitat von supermoto2005

    die Dioden sind i.O. (kein Blitzschaden). Wenn Dioden defekt wären, dann wären einzelne Zellen heller. Hier sind aber die ganzen Strings beim Modul (es besteht ja aus 3 Stringssegmenten) anders. Der Temp. unterschied liegt hier bei ca. 8-15 Grad.


    Deine Interpretation ist leider ein Trugschluss. Wie Dir schon korrekterweise gesagt wurde, deutet ein Temperaturunterschied einer kompletten Zellreihe sehr wohl auf defekte Bypass-Dioden hin. Selbige schließen diesen Modulteil kurz, weswegen sich die Zellen stärker erwärmen (da die elektrische Leistung von ihnen nicht abgeführt wird). Das passt auch zu Deinen Angaben bzgl. Minderertrag. Ich nehme an, dass Du eine prozentual gleich hohe Anzahl an Reihen, die zu warm sind, finden wirst wie Du Ertragsverluste hast.
    Bitte einmal bei den entsprechenden Modulen die Spannung der Module einzeln messen und mit einem homogen warmen vergleichen...


    Ciao


    Retrerni

  • Anhand der Thermografie lässt sich schon erkennen wo die Ursache des Ausfalls eines Substrings innerhalb eines Moduls liegt.


    Defekte Bypassdiode: Zellen innerhalb des Substrings sind heißer, weil keine elektrische Energie nach außen abgeführt wird, es fließt in diesem Bereich der Kurzschlussstrom. Aufgrund der Exemplarstreuungen der Zellen innerhalb des Substrings kommt es zu deutlichen Temperaturunterschieden zwischen den einzelnen Zellen, es bildet sich eine Art Patchworkmuster. Einige Zellen fungieren als Erzeuger (kälter), andere mutieren zum Verbraucher (heißer).


    Unterbrechung innerhalb eines Substrings: Es wird ebenfalls keine elektrische Energie abgeführt, es fließt jedoch kein Strom im Substring. Alle Zellen nehmen eine einheitlich höhere Temperatur im Gegensatz zu benachbarten intakten Substrings an. Der Strom des Strings wird in diesem Fall über die Bypassdiode an dem unterbrochen Substring vorbeigeleitet.


    Letzteres tritt bei dem erwähnten Modultyp häufiger auf.


    Gruß
    Bonden