Inselanlage im Gartenhaus für wenig Geräte

  • Moin aus Hamburg!


    Bin ńeu hier im Forum und plane gerade das Gartenhaus mit Strom zu versorgen.
    Bin IT-ler, habe aber von Strom nicht viel Ahnung :wink:


    Anforderungen:
    In der Hütte sollen:
    -nur zwei Lampen für Licht sorgen
    -eine Gardena-Gartenschere geladen werden bei Bedarf
    -eine Standard-Webcam überwachen
    -mal ein Handy geladen werden


    Viel mehr erst einmal nicht.


    Ein Bekanner empfahl mir dieses Einsteiger-Set:
    http://www.amazon.de/Brennenst…sr=1-1&keywords=SES+P4033
    Dazu dann noch diese Batterie incl. Kabel:
    http://www.amazon.de/Brennenst…fRID=1S57K1P9RSQSGM42A2QT


    Könnt Ihr einem absoluten PV-Einsteiger die Anlage empfehlen oder habt Ihr andere Vorschläge?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Achso, zum Standort:
    Ausrichtung nach Süden auf dem Dach ist möglich. Auch im Winter ca. 5-6 Stunden Sonnenschein bei wolkenlosem Himmel möglich.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Hallo riffi und willkommen im Forum.


    Ich persönlich halte die Angebote für zu teuer. Wahrscheinlich kann man deine Verbraucher alle mit 12 Volt versorgen (bei der Gartenschere weiß ich es nicht). Dann könntest du erst einmal auf einen Wechselrichter verzichten. Wegen Panelen solltest du mal in der Bucht nachsehen Beispiel; wichtig bei den Panelen ist, dass sie eine Vmpp von ungefähr 18 Volt haben, denn dann kann man sie über einfache PWM-Laderegler (kosten unter 30 Euro) mit der Batterie verbinden.


    Als Batterie ist am sinnvollsten eine Traktionsbatterie (wenn "solar" drauf steht, kosten sie immer gleich 50% mehr); suche mal im Internet nach Rasenmäher-Batterien oder solchen für elektrische Rollstühle. Werden in größeren Stückzahlen gebaut und sind daher relativ preiswert. Auf jeden Fall ist vom Kauf abzuraten, wenn in den technischen Unterlagen nichts über die Anzahl der möglichen Zyklen steht.


    Viele preiswerte Laderegler machen 20 Ampere mit; also würden zwei 100 Watt Panele dazu passen. Wenn es bei deinen Verbrauchern bleibt, dann wird eine 100 Ah Batterie (oder zwei kleinere parallel geschaltet) gut passen.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Ich steige gerade erst in das Thema ein, daher habe ich überhaupt keinen Überblick über die Preise und auch die Möglichkeiten.


    Die Gartenschere hat einen normalen Stromstecker, die Webcam auch. Müsste dann wohl über einen Wechselrichter laufen.
    Evtl. kommt noch ein Raspberry Pi mit max. 2w Leistung dazu, der kann aber über 12v angeschlossen werden bzw. über den USB-Anschluss.


    Habt Ihr konkrete Empfehlungen und so eine Art Bestelliste für mich?
    Ich blicke bei den ganzen Angeboten kaum durch.
    Am einfachsten wäre natürlich ein Set, zusammen stecken und Fertig.
    Ob ich tiefer in die Materie einsteige, weiss ich noch nicht.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Moin, moin,


    wenn die Gartenschere einen normalen Netzstecker hat, was meinst Du dann mit "Gartenschere aufladen"? Wenn sie keinen Akku hat, braucht sie ein Kabel zum Netz und wird mit Netzspannung betrieben und nicht "aufgeladen".
    Hat sie einen Akku, dann hat das Ladegerät den Netzstecker und ist stationär. Es wird zum Aufladen über ein Ladekabel mit Spezialstecker mit der Schere verbunden.
    In diesem Falle sieh mal nach, welche Spannung ( V ) und welche Kapazität ( Ah ) der Akku hat. Am einfachsten wäre es, diesen Akku zu nutzen, weil Du die Schere nicht brauchst, wenn es dunkel ist und Du Licht brauchst. LEDs sind dabei am sparsamsten, wenn sie optimal an den Akku angepasst werden. Wieviel Licht brauchst Du denn? ( 2x 60 Watt Glühbirne z.B.)


    Freundlichen Gruß
    pvx

  • Ja, die Gartenschere hat einen fest eingebauten Akku und ein Spezial-Ladekabel mit normalem Stromstecker.
    Aufgeladen wird sie nur 1x im Monat. Das kann auch mal 1-2 Tage dauern, falls mal wenig Sonne scheint.


    Es wird nicht viel Licht benötigt. 2x 40W Glühbirne würde schon reichen.
    Die Webcam selbst wird auch mit einem 230V-Netzteil betrieben, daher komme ich wohl nicht um einen WR rum.


    Was genau könnt Ihr mir hier empfehlen (Modul, WR, Laderegler und Batterie)?


    Sind bei den einzelnen Geräten/Modulen schon die passenden Kabel dabei oder muss ich die extra besorgen? Gibt es da nur eine Art Stecker oder für jedes Kabel was spezielles?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Moin riffi,


    zwar fehlen noch die Daten des Akkus in der Schere, aber ich denke das könnte gehen. Mit LED brauchst Du für die Beleuchtung vielleicht 10 W während 4 Stunden am Abend, also 40 Wh. Oder willst Du die Nacht zum Tag machen? Wenn Dein Akku in der Schere bei 12 V mindestens 4 Ah hat, reicht Dir die Energie aus dem Akku für die 4 Stunden Licht. Wahrscheinlich hat der Akku aber eine größere Kapazität, so dass Du noch Reserve für die Himbeere hast. Den Bedarf der Webcam musst Du noch rausfinden. Dein handy macht den Kohl nicht fett, das lädst Du tagsüber mit.
    Nun zur PV. Bei voller Sonne kannst Du bei Dir an einem Tag von einem optimal ausgerichteten unbeschatteten Modul mit ca. 1 m² Fläche 500 Wh erwarten. Bei dem berühmten Hamburger Schietwetter höchstens 25 Wh. Nun wirst Du nicht eben bei diesem Wetter jeden Tag 4 Stunden in der Gartenhütte sitzen....
    Ich schlage vor, mal mit einem 100 W Modul zu beginnen, das Du für < 100 € bekommen kannst. Das bringt bei mäßig bewölktem Himmel in 4 Stunden die 40 Wh, die Du brauchst. ... und reicht einmal die Woche für Erlkönig...
    Das Modul sollte so das 1,5 fache der Akkuspannung bringen. Dann brauchst Du nur einen ganz einfachen Laderegler. Den und einen Wechselrichter für die webcam kann ich Dir nicht empfehlen, da kenne ich den Markt nicht. Am effektivsten wäre bei der webcam auf der Gleichspannungsseite einen Zugang zu legen. Das muss ein Könner machen.
    Dafür, für die handy-Ladung und die Himbeere brauchst Du dann noch evtl. jeweils eine Spannungsbegrenzung, sonst gehen die Geräte in Rauch auf. Bei den hier diskutierten Leistungen genügt wahrscheinlich je eine Zenerdiode mit Widerstand davor.


    Ein set, wie Du das am liebsten hättest, gibt es wahrscheinlich nicht - zu verschieden sind die Anforderungen der Schrebergärtner. Entweder das Basteln macht Dir Spaß oder Du kaufst alles viel zu groß, was je nach deinem Stundenlohn vielleicht die günstigere Lösung ist.


    Freundlichen Gruß
    pvx

  • Danke für die Empfehlung.
    Die Beleuchtung wird nicht so lange an sein pro Tag.
    Es geht hauptsächlich um die Webcam und dessen Dauerbetrieb.


    So langsam finde ich Gefallen an diesem Thema. :-)


    Ich besorge mir also bei ebay ein Solarmodul mit 100w, einen einfachen Laderegler und evtl. Wechselrichter für die Webcam.
    Woher weiss ich, welches Modell für Laderegler und WR das beste für meine Zwecke ist und vielleicht später noch erweiterbar ist für weitere Geräte?
    Sind dort die Kabel mit dabei incl. richtiger Stecker? Oder werden immer die Drähte in den Geräten verschraubt?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Ich habe nun dieses Set gefunden.
    Im Vergleich zum zuerst angegebenen Set von Brennenstuhl bietet es deutlich mehr Leistung. http://www.heizmann.com/epages…37264/Products/PVI-SET-10


    Da würde noch eine Batterie und ein Wechselrichter. Den hätte ich schon gern dabei.


    Kann ich für den Anfang eine einfache Autobatterie nehmen und einen einfachen Wechselrichter von Amazon oder eBay?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System