E-Heizstab Größer 3,6KW

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen.
    Ich betreibe seit September 2014 eine größere PV Anlage auf meinem Einfamilienhaus (34KW)
    Um jetzt die Überschüssige Energie besser nutzen zu könne würde ich gerne meine Pufferspeicher mit einem E-Heizstab ausrüsten.
    Ich habe einen SMA Homemanger mit SWA Energiemeter und zwei 17000 SMA Wechselrichter.
    Mit den SWA Funksteckdosen kann ich aber leider nur 3600W schalten.
    Was gibt es hier für Lösungen um auch einen 6 bzw. 9 KW mit 3phasigem Anschluss zu schalten?


    Mfg
    Ambros

  • Mit der Schaltdose einen Schütz ansteuern, der dann wiederrum die drei Phasen des Heitzstabes schaltet.
    Der Schütz sollte eine 220V AC Wicklung haben

  • Hi Ambros_1975,


    warum steuerst du mit der SMA Funksteckdose nicht einen "Leistungsschütz" an?
    Schau mal in der Bucht oder am Fluss....


    Schrotti

    10,68kWp, 49 Hyundai His218, Kostal Piko 10.1 Bj. 2011
    6,75kWp, 19 Hyundai His225, 16 Solar Fontier SF155, Kostal Piko 5.5 Bj. 2012
    Powerdog
    1,5kWp, 12V (viele) kWh AGM Akku, GreenController, EPever Tracer 3210
    Inselsystem für 12V Verbraucher

  • Auf die Idee bin ich auch schon gekommen, einen 3 Phasigen Schütz damit anzusteuern.
    Aber kann ich das im Homemanger dann auch so Konfigurieren?
    Er soll den Heizstab abschalten wenn nicht genug Eigenerzeugung zur Verfügung steht.

  • Zitat von jodl

    wie definiert du "überschüssige. Energie" ??


    Würde mich auch interessieren.
    Zu welchem Preis stellst du sonst die Energie im Pufferspeicher her?
    Sicherlich günstiger, wie die Einspeisung >12Cent/kWh?


    Gruß Elektron

  • Moin moin aus Kiel,


    also ich sehe hier eher eine Kaskade aus 2 Wärmepumpen, die allemal effektiver als ein Heizstab mit der Energie umgehen und nützliches verrichten können. Diese simpel über eine zentrale Freigabe schalten und bis Temperaturen von ca. 4-5° Plus laufen lassen...


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Zitat von Ambros_1975

    Ich betreibe seit September 2014 eine größere PV Anlage auf meinem Einfamilienhaus (34KW)
    Um jetzt die Überschüssige Energie besser nutzen zu könne würde ich gerne meine Pufferspeicher mit einem E-Heizstab ausrüsten.
    Ich habe einen SMA Homemanger mit SWA Energiemeter und zwei 17000 SMA Wechselrichter.
    Mit den SWA Funksteckdosen kann ich aber leider nur 3600W schalten.
    Was gibt es hier für Lösungen um auch einen 6 bzw. 9 KW mit 3phasigem Anschluss zu schalten?


    Ähm wieso nimmst Du nicht einfach drei Funksteckdosen? Dann könntest Du die Leistung in 3 kW Schritten "steuern". Wenn der 3ph Heizstab einen Nullleiter hat, dürfte das ja kein Problem sein, eine Drehstrom-"Steckdose" auf drei "Schuko-Steckdosen" aufzuteilen (je Phase eine; gibt's ja notfalls auch fertig zu kaufen), da dann die Funksteckdosen rein und dann wieder zusammenführen auf eine dreiphasige Buchse...
    Schöner ist es natürlich, wenn man die ganzen Steckverbinder weg lässt und nur das "Innenleben" der Funksteckdosen in einem Verteilerkästchen verwendet (auch wenn dann die Garantie der Funkdosen erlischt)...
    Energetisch wäre es natürlich noch besser, wenn Du 3 Wärmepumpen dementsprechend schalten würdest...


    Ciao


    Retrerni


  • Hallo Ambros,


    34kWp auf einem Einfamilienhaus ist schon beachtlich!


    Bezüglich deiner Heizungsanlage hätte ich noch ein paar Fragen:


    Wie Groß ist denn eigentlich dein Pufferspeicher?
    Ist dieser für das Heizungs- oder Frischwasser?
    An welcher Position würdest du den Heitzstab in deinen Speicher einbauen?


    Gruß
    Arnoheat


    PS: besitze selbst einen Smart Heater mit einer maximalen Leistung von 3,5 kW, die Leistung ist von 0 W bis 3500 W in 500 W schritten variabel.