Evtl. neue Anlage aber Verschattung!?

  • Hallo in die Runde,


    Zur Zeit betreiben wir eine PV Anlage in der Größe 12,25kW auf unserer Remise die unseren Eigenverbrauch schon gut deckt. Jetzt ist noch unser Stalldach frei, hier würden ca. 15kW drauf passen. Ausrichtung ist Süd. Vor Jahren haben wir die Idee verworfen dort eine PV Anlage zu installieren, da neben dem Stall eine große Eiche steht die bis Mittags dort gut Schatten schmeißt, leider. Frage ist jetzt, ist die Technik soweit auch bei Verschattung eine sich rentierende Anlage zu betreiben. Ich weiß das Thema ist nicht einfach aber wer kann mir hier helfen und wer hat hier wirklich Ahnung. Anlagenstandort ist 26683. Ein Fällen des Baumes kommt nicht in Frage, evtl. eine Beschneidung.

  • Um das genau beurteilen zu können, müsstest du schon ein paar Bilder und Zeichnungen einstellen, so dass eine Verschattungsanalyse gemacht werden kann. Außerdem müsste man wissen wie alt der Baum ist (und wie hoch, welcher Abstand zum Dach, Dachneigung) und ob erwartet wird, dass er noch weiter wächst. Pauschal gesagt ergeben sich bei allen PV Modulen Verluste, wenn sie abgeschattet werden. Ja, auch bei DS! Minimiert werden können Abschattungsverluste durch Verschattungsmanagement in verschiedenen Wechselrichtern, aber eben nicht vermieden.

  • Bilder und Zeichnungen stelle ich nachher ein. Frage ist, wie ich die genaue Höhe des Baumes feststellen kann. Mit einem Zollstock komme ich nicht weit :-(

  • Wenn du dich 10-20 m weit weg bewegst, so dass Baum und Stall nebeneinander stehen kannst du es schon recht gut abschaetzen. Zumal nicht die absolute Hoehe, sondern die relative Hoehe zum Stalldach interessant ist.


    Wenn du es genauer haben willst kannst du den Winkel messen, den die Baumspitze zum waagerechten Erdboden bildet.
    Mit Hilfe der Entfernung kann dann die Hoehe errechnet werden.


    Neben der Hoehe des Baumes und des Dachs ist Abstand und bei einer Eiche ganz wichtig der Durchmesser der Krone wichtig.
    Die genauen Koordinaten fuer GoogleEarth waeren dafuer perfekt, wenn du diese nicht angeben willst zumindest ein Screenshot davon inkl. Massstab.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von DeejayT

    Bilder und Zeichnungen stelle ich nachher ein. Frage ist, wie ich die genaue Höhe des Baumes feststellen kann. Mit einem Zollstock komme ich nicht weit :-(


    Ja, das ist nicht immer einfach. Wenn dir ein Foto gelingt, dass den Baum in Relation zur Gebäudehöhe zeigt und dir diese wiederum bekannt ist, dann noch die Entfernung Baum - Gebäude. Oder einen Abstand zum Baum messen, 50 mtr und dann den Winkel zur Spitze messen. Dann geht es mit dem guten Sinus.

  • Zitat von DeejayT

    So hier zwei Fotos und die Daten/Lage zu dem Baum. Denke die Skizze ist zu erkennen, habe ich gerade schnell in Paint zusammengebastelt. :oops:


    Hier noch die Koordinaten
    53.1532132,7.6905196,683m


    Ein Prachtstück! Sieht aus, als ob er noch nicht ausgewachsen ist!
    Wie hoch ist das Gebäude - ca 8.5 mtr? Und die Dachneigung?

  • Zitat von DeejayT

    Dachneigung 25Grad
    Höhe des Gebäudes ca. 7,5m


    Da hilft nichts, bis zum Mittag ist auf der geplanten Anlage ganzjährig mit Schatten zu rechnen.
    Ab Herbst wird es etwas durchlässiger, weil der Baum dann keine Blätter mehr hat.
    Irgendwann Nachmittags kommt der Schatten dann von der anderen Seite.
    Wie ist die neue PV Anlage jetzt auf dem Dach eingeplant - 15 kWp?
    Gibt es schon einen Belegungsplan?
    Wie hoch ist der Ertrag der laufenden Anlage?
    Die neue Anlage wird durch den Baum ca 30% - 40% Verlust einfahren.
    (Nur meine kurze Abschätzung - hier sind sicher bessere Experten, die dir vielleicht eine optimistischere Abschätzung geben können).
    Chancen für gute Erträge sind bei bedecktem Himmel, da gibt es keinen Schatten.

  • Belegungsplan gab es mal, vor Jahren. Finde ich allerdings nicht wieder, da wir das Projekt auf Grund der Verschattung ad acta gelegt haben. Waren aber knapp 15kW. Dafür ist die Remise mit Ost /West Ausrichtung und 12,25kW vor 4 Jahren gekommen.


    Die Einschätzung das bis ca. 12Uhr Schatten herrscht, ist nicht ganz falsch. Gegen 11Uhr ist ca. das halbe Dach verschattet.