Infini 10kW Hybrid WR Erfahrung

  • Hallo,


    folgendes ist mir noch aufgefallen:
    Wenn minimale PV verfügbar ist wird ja gleich der Laderegler aktiviert um den Akku zu laden. Ist aber noch nicht genug PV verfügbar genemigt sich der Laderegler aus dem EVU Netz 200 Watt. Die Leistung aus dem Netz reduziert sich um so mehr PV verfügbar ist.


    Anbei noch die Gebrauchsanweisung für geschlossene Batterien der Firma Hempe.


    Gruß Christian

    Dateien

    06/2010 4,32kWp Süd 15° SMA SB4200 100% Volleinspeisung
    06/2013 9,99kWp Ost / West 20° PowerOne 8.0 70% Eigenverbrauch
    10/2015 9,88kWp Nord / Ost 10° Hybrid-WR 10kW + 750AH/48V Pb-Batterie 70% Eigenverbrauch

  • Wenn ich solche Titel lese: Externe Umschaltung 3PIPs, standby Sparen Dateianhang.
    -frage ich mich schon, warum man sich sowas antut. Dabei wäre es so einfach:
    Man hängt einen 3-Phasen Hybrid an die Wand, stellt eine Batteriebank darunter setzt ein Energy-Meter ins Zählertableau
    und schliesst die paar Kabel an. Dann folgt das Interessanteste, die Programmierung des Infini. :wink:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Als ich meine Anlage geplant habe, gab es keinen Infini, daher habe ich bei den Pips zugegriffen. Jetzt baue ich die Anlage aus und überlege so einen 10kw Infini einzusetzen. Der scheint die Lösung zu sein, denn der Nachteil der Pips ist das sie auf die gesamte Last des Hauses auszulegen sind.
    Leider kann mir MPPSolar meine Frage nicht beantworten.
    Ich würde mich freuen wenn das hier jemand könnte.


    Ich möchte nicht am EEG teilnehmen und keinesfalls einspeisen. Kann ich also "einfach" meine Lasten am Netz belassen und den Infini nur AC in anschließen, dazu Modbus Karte/Server und einen SDM630 Energiezähler. Kann man die Einspeisung auf 0 setzen und es wird nicht eingespeist ? Tatsächlich nichts ? Oder kann man irgendwo einstellen das zB 50W aus dem Netz kommen um immer auf der Bezugsseite zu bleiben ?
    Ziel ist es eben nicht die gesamte Last, zB bis zu 40kw, durch den WR zu führen, er soll zuspeisen, soweit die PV das kann.


    Danke

  • Nein ,das wird wohl nicht klappen.Es sei denn du kannst gewährleisten das er auf einer
    Phase nie mehr als 3333w anfallen .Da ist er in der Leistung begrenzt.Wenn tatsächlich
    gelingt eine Phasenkompensation über die anderen Phasen zu machen speist du in dem
    Augenblick eh ein.Wenn du anmeldest zum einspeisen ist das jedoch kein Problem.
    Ansonsten wärs besser bei den Pips zu bleiben.Standbyx3=150w .Beim infini Infini wird von 200w berichtet?

  • Die Begrenzung von 10kw gesamt auf 3P, also je 1/3 pro Phase ist mir klar.
    Also max. Eigenleistung 3.33kw pro Phase. In der Regel ist das hier auch die Last, alles darüber kommt dann eben aus dem Netz.
    Regelt der Infini denn Phasengenau die Einspeisung (über Modbus) ?

  • Da frag Einstein0.
    Mit der Modbus2 Karte sollte das gehen - aber kein Drehstromnetz - nur dreiphasig....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • letsdoit
    habe Dich per PN zwecks Angeboten vor ein paar Tagen angeschrieben. Zu viel zu tun ? Kein Problem.
    Da Du hier aber noch fleissig unterwegs bist frage ich mal nach.

  • Zitat von Nachtstrom


    Ich möchte nicht am EEG teilnehmen und keinesfalls einspeisen. Kann ich also "einfach" meine Lasten am Netz belassen und den Infini nur AC in anschließen, dazu Modbus Karte/Server und einen SDM630 Energiezähler. Kann man die Einspeisung auf 0 setzen und es wird nicht eingespeist ? Tatsächlich nichts ? Oder kann man irgendwo einstellen das zB 50W aus dem Netz kommen um immer auf der Bezugsseite zu bleiben ?
    Ziel ist es eben nicht die gesamte Last, zB bis zu 40kw, durch den WR zu führen, er soll zuspeisen, soweit die PV das kann.


    Danke


    Die Infinis werden netzparallel angeschlossen und grundsätzlich als Einspeise-WR betrieben :!:
    Ob ab dem PV-Modulfeld, oder aus der Batteriebank hängt von der Programmierung ab.
    Meines Wissens ist damit die rechtliche Situation klar. :idea:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.