Auswirkungen von Umsatzsteuernachzahlung im Folgejahr

  • Hallo,


    nachdem die ersten Jahre mein Steuerberater die Steuererklärung für die Photovoltaikanlage gemacht hat, dachte ich, ich versuche es dieses Jahr mal selbst und schaue mir von ihm ab, wie er es bisher gemacht hat. Das ist aber gar nicht so leicht wie gedacht, da er einige Dinge macht, die mir seltsam vorkommen. Z. B. berücksichtigt er in der EÜR bei den Ausgaben zwar die Vorsteuer von Reparaturen, nicht aber den Netto-Rechnungsbetrag als Betriebsausgabe, auch saldiert er die erstattete und gezahlte USt., usw.


    So kämpfe ich mich gerade mit Hilfe des Forums durch dieses Durcheinander und möchte mich an dieser Stelle bei allen für die vielen informativen Beiträge bedanken!
    :danke:


    Eine Frage, die gerade noch bei mir aufgetaucht ist, wäre folgende:
    Die Umsatzsteuererklärung 2013 hat ergeben, dass rund 50,- € nachgezahlt werden müssen. Dies ist Ende Februar 2014 erfolgt.
    1) Gehören diese 50,- € in die EÜR 2014 unter Betriebsausgaben "An das Finanzamt gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer"?
    2) Müssen die 50,- € sonst irgendwie in der USt. 2014 oder EÜR 2014 berücksichtigt werden?


    Vielen Dank


    Photvo


  • zu 1) Korrekt, Zahlung war Feb. 2014 also auch EÜR 2014.
    zu 2) Da die Zahlung an das FA weder steuerpfl. Umsatz noch Vorsteuer aus Rechnungen von anderen Unternehmen ist, findet sie keine Berücksichtigung in der USt. 2014. Nur in der EÜR 2014 als BA.

  • Zitat von donnermeister1

    Nur in der EÜR 2014 als BA.


    gilt das auch für den Teil der Umsatzsteuernachzahlung für den Eigenverbrauch ?


    mfg

  • Es ist natürlich schön, diese Dinge zu verstehen. Man kann es sich aber auch einfach machen und sich Paulchen´s Excel-Programmen bedienen - da kommen solche Fragen erst gar nicht auf, weil diese Dinge dort direkt in die richtigen und bezeichneten Felder einzugeben sind.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von optimum

    gilt das auch für den Teil der Umsatzsteuernachzahlung für den Eigenverbrauch ?


    Ja. Es geht in diesem Diskussionsfaden um im Feb. 2014 gezahlte UST aus der USt-E 2013.

  • Zitat von donnermeister1

    Ja. Es geht in diesem Diskussionsfaden um im Feb. 2014 gezahlte UST aus der USt-E 2013.


    Ich denke, optimum will darauf hinaus, dass ich die USt für den eigenverbrauchten Strom nicht als Vorsteuer abziehen darf, ich bei der Nachzahlung aber nicht (ohne weiteres?) weiß, wieviel ich für eingespeisten und wieviel für eigenverbrauchten Strom nachzahlen muss.


    Wenn ich donnermeister1 richtig verstehe, spielt das in der EÜR 2014 keine Rolle und ist einfach als Ganzes für an das FA gezahlte USt zu verbuchen, oder?


    Gruß


    Photvo