35287 | 9,6kWp || 1376€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2005
    PLZ - Ort 35287 - Amöneburg
    Land
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    0 m Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 970
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 2. Mai 2005 6. Mai 2005 1. Juni 2005 1. Juni 2005 2. Juni 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1376 € 1215 € 1318 € 1345 € 1219 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 890 890 977
    Anlagengröße 7.14 kWp 9.8 kWp 8.93 kWp 9.45 kWp 9.35 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28 35 35 35 34
    Hersteller Solarwatt Solarworld Solarwatt Aleo Trina
    Bezeichnung Solarwatt blue 255W Plus SW 280 mono blue 255 S19 270 W TSM-DC05A 275
    Nennleistung pro Modul 255 Wp 280 Wp 255 Wp 270 Wp 275 Wp
    Preis pro Modul 169.5 € 169.5 € 196.4 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius SMA SMA Fronius
    Bezeichnung SMA STP Tripower 7000TL Symo 8.2.3 M tripower 9000TL tripower 9000 TL Symo 8.2-3-m
    Preis pro Wechselrichter 1730 € 1940 € 1940 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Alustand Würth Alustand Alustand Profiness
    Bezeichnung Alustand zweilagig Zebra
    Preis pro Montagesystem 966 € 1207.5 € 1207.5 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers im WR

    ...Soweit das erste Angebot. Vorausgegangen war eine Mailanfrage meinerseits, danach ein sehr nettes Telefonat mit dem Anbieter.
    Hier noch die Dachbelegung (ja, etwas verschachtelt das Dach ;) ):



    Etwas verunsichert bin ich bezüglich der Abmessungen - die Dachkantenlänge am Westfirst beträgt nicht - wie in der Dachbelegung eingezeichnet 3,5m, sondern nur 3,4m (nach gezählten Ziegelreihen). Dann würden die Module ja am First überstehen..? Habe aber diesbezüglich noch nicht mit dem Anbieter gesprochen, das ließe sich sicher klären nach meinem ersten Eindruck. Ein Ortstermin ist auch angeboten worden.


    Sonst - was sagi ihr?


    Danke und Grüße,
    GL

  • Moin,


    wo gibt es noch 255 W Module?? Bei Deinem Preis dürfte man schon aktuelle Module mit 285 W erwarten. Insgesamt sind Solarwatt Module schon o.k.- aber nicht zu dem Preis.
    Du willst also 70% weich machen, wenn man die WR Größe betrachtet. Da ist natürlich ein SMA WR denkbar ungüntsig, weil miserabel ausgestattet. Beim Fornius WR bräuchtest nur einen S0 Zähler für ca. 50 € plus Installation. Beim SMA WR brauchst auch noch z.B. 'nen SHM usw.


    Warum werden keine weiteren Module gelegt bis 10 kWp? Dahc scheint ja noch vorhanden zu sein?
    Stell doch mal ein google maps Bild ein o.ä.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hallo, danke für die Rückmeldung,


    ja, der Plan war 70%weich, weil ich sobald als möglich Elektroautos (Pendelstecken täglich 35km und 75km) und, wenn die Preise noch etwas gefallen sind, einen Akku anschaffen will. Ich weiß, dass sind noch mehr Argumente für 10kWp...


    10kWp scheitert aber noch am Widerstand der Finanzministerin...Bald kommt das zweite Kind, so aus dem Vollen haben wirs also eh nicht... Aber wer noch Argumente hat: Immer her damit! :)


    Anbei eine Luftaufnahme (gibts leider nicht besser aufgelöst...)


    Ich überlege noch, ob es Sinn macht, auch auf das Nord-West-Dach einen String zu installieren, nur ist da im Winter bei nedrigem Sonnenstand ein Berg im Weg, so dass sich das nur für die Sommermonate ausgehen könnte. Wie kann ich sowas denn zuverlässig berechnen (lassen)?


    Sonnige Grüße
    GL

  • Zitat von GeoLudes

    Ich überlege noch, ob es Sinn macht, auch auf das Nord-West-Dach einen String zu installieren, nur ist da im Winter bei nedrigem Sonnenstand ein Berg im Weg, so dass sich das nur für die Sommermonate ausgehen könnte. Wie kann ich sowas denn zuverlässig berechnen (lassen)?
    Sonnige Grüße
    GL


    Meiner Meinung nach rausgeschmissen Geld. Im WInter gibt es eh nur diffuses Licht auf NW. Und von ca. Okt - bis März hast dort keine Sonne.
    Lieber die 10 kwp vollmachen. War heute ein Angebot hier im Forum mit den schönen All Black Modulen von Winaico für um die 1300 €/kWp. Mit den PERC 285 W gingen das bestimmt unter 1300 €/kWp - dann natürlich mit einem 10 kVA WR.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Habe gerade noch mal mit dem Anbieter telefoniert und einen Ortstermin vereinbart.
    Am Preis sollte noch was gehen (unter 1300), die Module hat er auf Grund der Abmessungen ausgewählt, um zwei Stück horizontal übereinander auf die Dachfläche zu bekommen.
    Bezgl. Fronius WR war er offen und macht damit mal ein Alternativangebot. Das Ursprungsangebot war für 100% mit RSE berechnet, habe ich oben falsch eingetragen..


    Zum Nord-West-Dach:
    Anbei mal zwei Fotos von gerade eben. Auf der Südseite sieht man an den Ziegeln, wie schräg die Sonne da schon drauf steht, in einer halben Stunde ist da Schatten. Auf der NW-Seite hingegen strahlts noch schön drauf. Jetzt ist auch die Zeit, in der wir beide normalerweise zu Hause sind und Strom verbrauchen, daher dachte ich schon, dass es Sinn machen könnte, einen String (z.B. die unetere Reihe mit 8 Modulen neben dem Kamin) auf dieses Dach zu legen. Klar, im Winter wird da kaum was kommen, aber da ist der PV-Ertrag ja sowieso recht gering. Das gegen den möglichen höheren Eigenverbrauch im Sommer gerechnet...ich weiß nicht... Wenn man das nur gescheit simulieren könnte, aber das wird mit Topographie, Nachbarhäusern, Bäumen etc. wohl nicht gehen. Also vielleicht einfach nach dem Gefühl machen und wenns wirklich gar nix bringt, nachträglich aufs SüdWest-Dach umbauen??


    naja, hier mal die Fotos:
    Straßenseite (Nord-West, 17:45h)



    Süd-Ost-Seite, auch 17:45h



    Grüße
    GL

  • Zitat von GeoLudes

    Bezgl. Fronius WR war er offen und macht damit mal ein Alternativangebot. Das Ursprungsangebot war für 100% mit RSE berechnet, habe ich oben falsch eingetragen..


    RSE ist bei so einer 'kleinen Anlage' viel zu teuer!! Den kannst ja gerade beim SMA eh nicht direkt anschliessen. Da hast dann gleich mal 1000 € Zusatzkosten - wenn es dumm läuft!




    Zitat von GeoLudes

    Zum Nord-West-Dach:
    Anbei mal zwei Fotos von gerade eben. Auf der Südseite sieht man an den Ziegeln, wie schräg die Sonne da schon drauf steht, in einer halben Stunde ist da Schatten. Auf der NW-Seite hingegen strahlts noch schön drauf. Jetzt ist auch die Zeit, in der wir beide normalerweise zu Hause sind und Strom verbrauchen, daher dachte ich schon, dass es Sinn machen könnte, einen String (z.B. die unetere Reihe mit 8 Modulen neben dem Kamin) auf dieses Dach zu legen. Klar, im Winter wird da kaum was kommen, aber da ist der PV-Ertrag ja sowieso recht gering. Das gegen den möglichen höheren Eigenverbrauch im Sommer gerechnet...ich weiß nicht... Wenn man das nur gescheit simulieren könnte, aber das wird mit Topographie, Nachbarhäusern, Bäumen etc. wohl nicht gehen. Also vielleicht einfach nach dem Gefühl machen und wenns wirklich gar nix bringt, nachträglich aufs SüdWest-Dach umbauen??


    Grüße
    GL


    Gib es doch bei PVGIS ein :D
    Nochmal: NW bringt von Oktober bis März nahezu Null - nur diffuses Licht.
    Und die Sonne wird Nie senkrecht draufscheinen, sodaß DU da eh nur auf ca. 40 bis 60 % Leistung max. kommst. Natürlich sieht das von Mitte Mai bis ca. Mitte August super aus, da es da sehr lange hell ist.
    Außerdem wäre ein 8-er String nicht wirklich prickelnd = zu kurz.
    Die Kosten sind gleich bzw. 'ne Nuance geringer, wenn Du die Module auf SW legst. Die Erträge werden es Dir danken - Dein geldbeutel sowieso!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Wie sieht es bei Dir mit Schatten auf Südosten aus? Zu welcher Uhrzeit entstand das Bild? Stell noch ein Bild von unten rechts ein.


    Die 10KWp sollte man voll machen bei euren Plänen. Der WR kostet nicht mehr die Welt mehr und die paar Module mehr sind sicher auch noch drin.
    Um die Rendite und damit den Erfolg der Anlage nicht zu gefährden, sollte man PV auf einem Dach genau einmal anpacken und das richtig.
    Später nachlegen sprengt die Kosten und verhagelt die Rendite.


    Ich sehe hier keinen Sinn 285Wp Module zu legen solange das Dach mit 250-260Wp auf 10 KWp zu bekommen ist. Die Belegung ist natürlich noch ausbaufähig. Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?


    PS.: Die Sache mit dem RSE solltest Du schön bleiben lassen. In der Regel zu teuer.


    PPS.: Solange auf dem Süddach noch Platz ist, ist Nordwest tabu!


    von tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Gut, danke (ernst gemeint!) für die ausführliche Gegenrede. Habe auch mal mit den Nachbarn gesprochen, die selbige Überlegungen für ihre ST angestellt hatten und dann auch alle die SO-Seite genommen haben. Sieht halt im Moment vielleicht trügerisch gut aus, aber die Sonne steht halt auch grad schon recht hoch.


    Dann nochmal grundlegend zu meinem Angebot:
    Dieses hier sieht mir recht vergleichbar zu meinem aus (auch 28 Module):
    http://www.photovoltaikforum.c…ur-astronerg-t107096.html
    Wenn ich die Daten vergleiche und unterstelle, dass ich mit einem Fronius WR noch ca. 300€ gegenüber dem SMA sparen könnte, lande ich bei den exakt selben Kosten von 1319€/kWp.
    Wie steht ihr dann zu dem Angebot?
    Sollte ich nochmal nach HECKERT-Modulen fragen bzw. wie ist der Vergleich zu den angebotenen Solarwatt?



    MfG
    GL


    P.S.:Außerdem meine ich gelesen zu haben, dass die Fronius-WR einen DC-Ausgang haben, an den sich später ein Akku anschließen lässt, was andere WR nicht immer hätten. Ist das so oder schmeiß ich was durcheinander?

    Meine Anlage:
    9,52kWp | 34 x Solarworld SW 280 mono | Fronius Symo 8.2-3-m | 70%-weich | IB 07/15

  • Zum Beispiel so....
    Mit 35*270Wp wären 9,5KWp voll die gut in 70-hart an einen 7KVA WR passen würden oder in 70-weich an einen 8,2KVA Fronius Symo. Abstände zum Rand sollten passen und die 270Wp Module sind noch bezahlbar. Mit 35*285Wp könntest Du auch die 10KWp voll machen, aber die letzten 500Wp dürften Aufpreis bedeuten, weil die Module teurer sind.

    Bilder

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • Moin,


    also Du siehst das ganze ja nur mit der 'Preisbrille' :oops:
    Heckert Module (Poly) sind o.k. - aber da würde ich immer Solarwatt vorziehen.
    Und wenn Du ein Winaico PERC für den Preis bekommst, dann nimm dieses. oder würdest Du einen Golf V kaufen, wenn es den Golf VII zum gleichen Preis gibt?? Das Winaico PERC sieht natürlich optisch auch schöner aus, da es ein Mono Modul ist.



    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V