SZ: Strafzölle werden unterlaufen

  • Ich hab ja geahnt, dass in kleinem Umfang versucht wird, europäsche Händler/Solarteure mit Kickback-Zahlungen zu "bestechen".


    Aber eine halbe Milliarde Euro? :shock:
    Das sind bei vielleicht 10 Cent/Wp Kickback (wahrscheinlich steuerfrei? 8) ) ja ganze 5 GWp Leistung?
    Oder ist diese halbe Milliarde nur eine stark übertriebene Schätzung von EU-Prosun?


    Zitat

    Unverblümt bieten Lieferanten an, hiesige Behörden mit gefälschten Etiketten zu täuschen, um den Preis zu senken. Es gebe dafür drei mögliche Transitrouten, heißt es in Dokumenten. So sollen Taiwan, Thailand und Malaysia zum Schein als Herstellerländer dienen. Dort würden dann aber nur Papiere und Container gewechselt. Auf solche Tricks deuten auch statistische Daten hin. So legten im vergangenen Jahr Exporte aus China nach Taiwan um ein Volumen von rund 400 Megawatt zu. Im gleichen Jahr stieg der Import aus Taiwan nach Europa der Branche zufolge um den exakt gleichen Umfang.


    Wieso sollten sich dann deutsche Solarteuer und Großhändler die Finger schmutzig machen? Wenn sie in gutem Glauben Module in Taiwan kaufen, und dazu in Deutschland keine belastenden Daten existieren, kann man ihnen ja schwer einen Vorwurf machen. Die deutsche Staatsanwaltschaft dürfte doch kaum an die Daten aus Taiwan kommen?


    Aber ich fand die Import-Regeln schon damals hochgradig gefährlich für den Importeur: Anscheinend ist der Importeur für alles haftbar (auch wenn er es garnicht wissen kann), und die EU kann sogar noch nachträglich die Bedingungen für die Zollbefreiung ändern und nachträglich doch Zölle verlangen...

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Weidemann


    Wieso sollten sich dann deutsche Solarteuer und Großhändler die Finger schmutzig machen? Wenn sie in gutem Glauben Module in Taiwan kaufen, und dazu in Deutschland keine belastenden Daten existieren, kann man ihnen ja schwer einen Vorwurf machen. Die deutsche Staatsanwaltschaft dürfte doch kaum an die Daten aus Taiwan kommen?


    Wenn in Deutschland belastende Daten ans Tageslicht kommen, hat der betreffende Großhändler ein Riesenproblem. Und das kann ja im Rahmen einer Durchsuchung bei einem Lieferanten passieren. Mit dem guten Glauben, das könnte schwierig werden, wenn es Zahlungsrückflüsse gibt, die schwer zu erklären sind.


    In dem Artikel steht übrigens auch, dass bereits in einigen Fällen ermittelt wird. Bisher wurde das nur noch nicht kommuniziert, aus welchen Gründen auch immer.

    <p>Dr. Stefan Rode</p>
    <p>Rechtsanwalt und Steuerberater</p>

  • Zitat von Sonnenstevie

    Bisher wurde das nur noch nicht kommuniziert, aus welchen Gründen auch immer.


    Ich finde schon, dass hier kommunziert wurde/wird - zumindest auf Zellebene:
    http://www.reuters.com/article…lar-idUSL5N0YD1FV20150522
    bzw.:
    Taiwan to closely check origin of production certificates for solar exports to Europe, US
    [20 May] The Board of Foreign Trade (BOFT) under Taiwan's Ministry of Economic Affairs indicated that it will strictly examine origin of production certificates issued for crystalline silicon cells and modules to be exported to Europe and the US beginning May 25. The examination aims to block false certificates designed to help China module makers circumvent AD and AS tariffs imposed by the EU.
    Taiwan exported solar cells worth NT$13.67 billion (US$432 million) and PV modules worth NT$6.81 billion to Europe in 2014, accounting for 14.59% and 37.40% respectively of the corresponding total export values, BOFT said.
    http://www.digitimes.com/news/a20150519PD215.html


    Wenn deutsche Hersteller - ohne eigene Zellfertigung wohlgemerkt - Module für < € 0,52/Wp anbieten, geht es entweder um kurzfristige Lagerbereinigung / cashflow-Generierung - oder es riecht stark nach Umgehung von Minimum-Importpreisen...

    2015: Türkischer Markt stark im Kommen.

  • in den markt eingreifen, hat noch nie langfristig funktioniert.
    freie marktwirtschaft braucht soetwas nicht!
    der mark wird das allein regeln.
    siehe beispiel yingli.

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Zitat von glv2010

    Ich finde schon, dass hier kommunziert wurde/wird - zumindest auf Zellebene:
    http://www.reuters.com/article…lar-idUSL5N0YD1FV20150522


    Mit "Kommunikation" bzw. "fehlender Kommunikation" meinte ich, dass nach Verlautbarungen des Bundesfinanzministeriums gegen zwölf deutsche Unternehmen ermittelt wird. Aber natürlich erzählt man nicht so gerne, dass man neulich Besuch von der Zollfahndung oder der Staatsanwaltschaft hatte.

    <p>Dr. Stefan Rode</p>
    <p>Rechtsanwalt und Steuerberater</p>