Wahl des richtigen Moduls - Eure Meinung

  • Hallo zusammen, ich bin seit kurzem im Forum angemeldet und war bisher überwiegend passiv anwesend.
    Jetzt habe ich mal einen aktiven Beitrag und ersuche Euch um Eure Meinung.


    Mir liegen einige Angeobte für mein PV-Projekt vor (10 kW-P, Südseite, keine Verschattung, Dachneigung 25°)
    und ich hätte dazu gerne Eure Meinung zu den darin enthaltenen Modulen.


    Würdet ihr eines der angeführten Module bevorzugen oder ablehnen und wenn ja, warum?
    Habt ihr vielleicht selbst eines der Module bei Euch verbaut und könnt Erfahrungswerte wiedergeben?


    Ich danke Euch schonmal vorab und bin gespannt auf Eure Meldungen.
    Lg :danke:



    Hier die Module:


    Kioto Poly, KPV 255 PE
    12 Jahre Produktgarantie
    Leistungsgarantie: min. 97% im ersten Jahr, danach max. Reduktion um 0,70% p.a. bis zu 25 Jahren
    Plussortierung: 0 - +5%


    BenQ Poly, PM245P00, 255W
    10 Jahre Produktgarantie
    25 Jahre Leistungsgarantie (25J. auf 80%)
    Plussortierung: 0 - +3%


    Amerisolar Poly, 250W
    12 Jahre Produktgarantie
    30 Jahre Leistungsgarantie (12J. auf 91,2%, 30J. auf 80,6%)
    Plussortierung: 0 - +3%


    LG 280S1C Mono X
    10 Jahre Produktgarantie
    25 Jahre Leistungsgarantie (1. Jahr: 97%, 2.-25. Jahr: -0,7%/a, 25. Jahr: 80,2%)
    Plussortierung 0 - +3%


    Waris 250ST60F
    12 Jahre Produktgarantie
    25 Jahre Leistungsgarantie (25J. auf 80%)
    Plussortierung: 0 - +5%


    Holleis Lotus G2 250W
    10 Jahre Produktgarantie
    25 Jahre Leistungsgarantie (10 Jahre 90%, 25 Jahre 80%)

  • Willkommen hier im Forum!


    Ich an Deiner Steller würde mich für das das LG Modul entscheiden, weil bekanntester und größter Hersteller innerhalb Deiner Liste. Mono´s haben auch ein "ruhigers" Erscheinungsbild.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Warum stellst Du die Angebote nicht direkt mit dem entsprechenden Formular ein?


    Nun zu Deiner Frage: Wenn ich Kioto lese, denke ich direkt an unser Nachbarland, ist dem so? Kioto ist hier bei uns nicht so bekannt, wird aber bei Euch wohl hoch gelobt. Waris und Holleis habe ich noch nie gehört - muss aber nichts heißen. Amerisolar ist einer der unzähligen Chinesen, müsste ich jetzt nicht haben. Die BenQ-Module sind Standard-Poly, die LG Mono optisch schon sehr anprechend und mit 280W natürlich auch etwas überlegen, was sich allerdings im Preis widerspiegeln dürfte.
    Der Ertrag wird aber letztlich durch die Auslegung bestimmt, daher sollten wir schon etwas mehr wissen.


    Grundsätzlich laufen auch drittklassige Module aus Pusemuckel, aber wie lange und wie sieht der Garantiefall aus?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Schönen Abend zusammen


    Erstmals mein Dank für die bereits ergangenen Antworten. :D


    Vom Angebot her ist das LG etwas teurer, aber nicht abschreckend teuer, stimmt. Wobei für mich der Preis derzeit noch uninteressant ist. Viel mehr bin ich derzeit an Ausfallsraten wegen Defekten, Kulanz bei Ausfall durch den Hersteller, Vorhandenen Beschädigungen bei Lieferung, tatsächliche Leistungserbringung über die Lebenszeit und dergleichen interessiert.

    Was ich sehr interessant finde ist, dass mir, wie auch bei persönlichen Gesprächen mit Bekannten, von Amerisolar grundsätzlich abgeraten wird. Wenn ich mir ausschließlich Datenblätter ansehe, dann müsste ich alleine von den Leistungs- und Produktgarantien die Amerisolar Module an Platz 1 stellen. Dazu sollte ich vielleicht anmerken, dass Platz auf der Dachfläche für mich nicht von Beedeutung ist, da genügend vorhanden ist (haben Monokristalline sonst auch noch nen Vorteil außer W/m²?).


    Aber genau das ist ja auch der Grund warum ich gerne über Eure Erfahrungen hören möchte, da in Datenblättern viel stehen kann :mrgreen:


    Wenn ich die bisherigen Meldungen zusammenfasse würde also folgendes Bild für mich entstehen (bitte korrigieren wenn ich falsch liege):
    LG - Oberklasse
    Benq - Mittelklasse
    Kioto - Mittelklasse
    Amerisolar - Unterklasse
    Waris/Holleis - Unbekannt


    @ hgause:
    Sobald ich die mir vorliegenden Angebote auf 2 oder 3 eingegränzt habe werde ich diese natürlich auch noch online stellen um eine Entscheidungshilfe zu erhalten.


    Ertrag und Auslegung: Was genau für Informationen werden denn benötigt?

    Zitat

    Mir liegen einige Angeobte für mein PV-Projekt vor (10 kW-P, Südseite, keine Verschattung, Dachneigung 25°)


    Also ich habe einen Jahresverbrauch um die 10500 kWh. Die Optik ist bei mir nebensächlich, da die Module in ca. 10 Metern Höhe angebracht werden und ich die Teile daher nie sehen werde. Grundsätzlich ist Eigennutzung angestrebt und lediglich Überschuss soll eingespeist werden.
    Mein Verbrauch stellt sich wie folgt dar:
    Starker Verbrauch: 08:00 bis 09:00, 12:30 bis 13:00 und 17:30 bis 21:00
    Mäßiger Verbrauch: 09:00 bis 12:30, 13:00 bis 17:30 und von 21:00 bis 23:30
    Geringer Verbrauch: 23:30 bis 08:00.
    Ich hoffe ich diese Informationen konnten etwas klarheit schaffen.


    Ich freue mich auf weitere Wortmeldungen und Erfahrungsberichten und wünsche Euch allen noch nen schönen Abend.
    lg

  • Wenn Du die Module eh nicht siehst, sollten Standard 250W Poly die günstigste Lösung sein. Hier würde ich auf bekannte Hersteller wie Heckert bzw. Solarworld (Deutsch) oder Winaico (Taiwan) zurückgreifen. Leistungsmäßig spielt heute Mono oder Poly keine Rolle mehr. Aber warten wir erst einmal die Angebote ab :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von Kogs

    Viel mehr bin ich derzeit an Ausfallsraten wegen Defekten, Kulanz bei Ausfall durch den Hersteller, Vorhandenen Beschädigungen bei Lieferung, tatsächliche Leistungserbringung über die Lebenszeit und dergleichen interessiert


    Da gibts eine einfache Antwort: Die Garantie solltest du beim Kauf nicht berücksichtigen, denn die Vergangenheit hat gelehrt, dass einfach jeder Hersteller pleite gehen kann.
    Tendenziell hast du bei Markenware (LG, Kioto und wohl auch BenQ?) wohl eine höhere Chance auf einen reibungslosen Ablauf, aber auch bei Markenherstellern kann was sein, wenn auch mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit als bei den übrigen Firmen (die letzten beiden hab auch ich noch nie gehört, sind wohl gelabelte unbekannter Herkunft).


    Daher würd ich möglichst Markenware zu einem moderaten Preis kaufen, damit man einerseits eine Chance auf eine lange Lebensdauer hat, und andererseits etwas Geld zurücklegen kann für Eventualitäten.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Kogs

    Vom Angebot her ist das LG etwas teurer, aber nicht abschreckend teuer, stimmt. Wobei für mich der Preis derzeit noch uninteressant ist. Viel mehr bin ich derzeit an Ausfallsraten wegen Defekten, Kulanz bei Ausfall durch den Hersteller, Vorhandenen Beschädigungen bei Lieferung, tatsächliche Leistungserbringung über die Lebenszeit und dergleichen interessiert.


    Wenn Du Anfangs zu viel Geld für die Anlage raus haust, ist es nachher auch egal, ob die hält oder nicht.
    Auf einen grünen Zweig kommst Du dann ab Start sowieso nicht mehr.


    Ich würde Dir auch empfehlen die Angebote, die Du hast, im Angebotsbereich zu veröffentlichen.
    Wenn möglich mit Fotos vom Dach und Belegungsplänen.

    Mono Module haben mMn keine Vorteile gegenüber Poly und bei Platz satt sollten günstige 250Wp Module eines guten Herstellers zum Einsatz kommen. Wenn Du die Dinger eh nie siehst und Optik sowieso wurscht ist nimm gute und günstige Poly Module von Heckert.


    Warum willst Du keine Solarworld oder Heckert mit DE Wertschöpfung auf dem Dach haben?

    An Deinem Verbrauch solltest Du vielleicht noch arbeiten, oder wie kommst Du auf über 10.000KWh im Jahr.
    Was sind deine größten Verbraucher?
    Art der Heizung und WW Bereitung?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • @ Weidemann: Also die Waris ist Süditalienisch und die Firma Holleis ist Österreichisch


    @ seppelpeter: Solarworld oder Heckert wurden mir schlicht und ergreifend nicht angeboten. Liegt vermutlich daran das ich aus Österreich komme.
    Der Verbrauch ist insofern nicht veränderbar, da er überwiegend gewerblich ist. Da gehts nicht runter :)
    WW wird mittels bestehender Solaranlage aufbereitet.