Stringleerlaufspannungen viel zu Hoch

  • Hallo, habe gestern eine Anlage durchgemessen. Je 2 Strings mit 14xHeckert NeMo200P lt. Datenblatt sollte die Leerlaufspannung bei ca. 445 V liegen. Die Spannung liegt aber bei beiden Strings in Bereich 790V !!!


    Heckert kann sich die Messergebnisse (790V Kurzschluss Strom 0,01A Riso 3,6 und 4,3MOhm) nicht erklären.


    Einen Messgerätefehler schließe ich aus, da in der Anlage noch drei weitere Strings mit je 15 NeMo 210P Installiert sind die Messtechnisch i.O. sind.


    Gemessen mit Benning PV1.


    Hat jemand einen solchen Fehler schon mal gehabt oder ne Idee was es sein könnte, bevor ich die Module demontier und Einzel messe.


    Mfg

  • messergebnis in etwas das doppelte... (wer misst misst misst)
    klingeln da nicht die ohren??
    nicht 2x14 sondern 1x 28 ---- mit doppelter ableitung ---
    puh, da war einer nicht bei der sache....
    nur der kurzschlusstrom?
    musst mal aufs dach steigen und schauen...

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Die Idee hatte ich auch schon. Wenn ich aber String 1 Plus gegen String 2 Minus messe und ungekehrt, messe ich nichts.

  • Eventuell wurde auch die Nullpunktkalibrierung falsch (unter Spannung) durchgeführt. Auch mal mit einem Standard Multimeter Nachmessen.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • wie sind denn die 0,01A Kurzschlußstrom zu verstehen?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von bigbiz25


    Heckert kann sich die Messergebnisse (790V Kurzschluss Strom 0,01A Riso 3,6 und 4,3MOhm) nicht erklären.


    Das Allerdings kann ich mir auch nicht erklären .. wohl ein Messfehler

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • "Zu viel Spannung" ist besser als zu wenig (solange der WR nicht zerschossen wurde), denn einen Modul-Defekt kann man hier schonmal ausschließen ;-)


    Natürlich weiß Heckert damit nichts anzufangen: Fast die doppelte Spannung pro Zelle ist einfach nicht möglich! Ich vermute einen Verkabelungs- oder Messfehler.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Ja, da schau her, Weidemann hält etwas für einfach nicht möglich.
    Aber die LENR à la Rossi schon.


    :lol: