41379 | 6kWp || 1270€ | Winaico || 1320€ | Hanwha

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2005
    PLZ - Ort 41379 - Brüggen
    Land Deutschland
    Dachneigung 48 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.64 m
    Breite: 11 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 928
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 1. März 2005 7. Mai 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1270 € 1320 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 922 850
    Anlagengröße 6.76 kWp 6.25 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 26 25
    Hersteller Winaico Hanwha
    Bezeichnung WSP-260M6 Full Black HSL-60-250 Black
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius Kaco
    Bezeichnung Symo 5.0-3-M Blueplanet 6.5 TL-3 INT
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Thermic Energy
    Bezeichnung TE-VA Alu K2
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,
    ich benötige für einen Freund eine kurze Einschätzung zu den Angeboten...


    Danke und Grüße,
    Chris

  • Moin Chris,


    mehr als ungünstige Modulanzahl. Gibt es denn Schatten?


    Max 23 Module würde eine Topp Auslegung an einem 1000 V WR ergeben. Bei 26 Modulen musst 2 X 13 verstringen - schlecht.


    Ansonsten ist das Winaico natürlich dem Hanwha immer vorzuziehen. Der WR ist Topp - aber ungünstig verstringt.
    Gibt es einen Belegungsplan?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Die Verstringung ist wirklich ungünstig.
    Neben dem Belegungsplan wäre auch ein Bild vom Dach gut.
    Theoretisch sollten da bis zu 10KWp aufs Dach gehen.


    Anstelle des 5KVA Fronius WR in 70-hart würde ich hier den 6KVA Fronius WR nehmen und 70-weich einspeisen.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin Leute,


    Bilder habe ich keine, Belegungsplan auch nicht zur Hand...hab hier quasi nur die Infos zu der geplanten Anlage eingestellt...ist ja für 'nen Freund.
    Verschattung gibt es keine, 10KWp wären von der Investition zu hoch...es sollte preislich schon in etwa in dem Rahmen der vorliegenden Angebote bleiben...
    Stromverbrauch liegt bei ca. 3000,00 kwh / Jahr...


    Würde es dann eher Sinn machen, bei dem Winaico Angebot 3 Module weniger zu nehmen und an den vorgeschlagenen Fronius WR zu hängen??

  • Zitat von seppelpeter

    würde ich hier den 6KVA Fronius WR nehmen


    Und das bringt ndoch nichts, wenn der TS den Strom nicht verbruachen kann. Solange das nicht klar ist, ist 70% hart doch immer besser :wink: - und wirtschaftlicher


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von cgarbe

    Würde es dann eher Sinn machen, bei dem Winaico Angebot 3 Module weniger zu nehmen und an den vorgeschlagenen Fronius WR zu hängen??


    Das würde gehen. Der 6 kVA-Fronius würde dann für 70 % weich passen, für 70% hart wäre er aber zu groß.
    Also vorher mal abklären ob 70% weich Sinn macht, weil:

    Zitat von mbiker_surfer

    Und das bringt ndoch nichts, wenn der TS den Strom nicht verbruachen kann. Solange das nicht klar ist, ist 70% hart doch immer besser


    kann er die Erträge über 70% sinnvoll verbrauchen :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von cgarbe


    Würde es dann eher Sinn machen, bei dem Winaico Angebot 3 Module weniger zu nehmen und an den vorgeschlagenen Fronius WR zu hängen??


    Nein - da würde ich dann den Fronius 4.5-3-S nehmen. 1 MPP Tracker reicht dann. Alternativ den STECA 4803.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Und das bringt ndoch nichts, wenn der TS den Strom nicht verbruachen kann. Solange das nicht klar ist, ist 70% hart doch immer besser :wink: - und wirtschaftlicher


    Ich würde trotzdem den 6KVA WR nehmen und 70-weich machen.
    Der 6er kostet 50,- mehr und etwas Logging und Verbrauchsvisualisierung ist vielleicht ja auch gewünscht bzw. nettes Beiwerk.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Also, wie ich meinen Freund so einschätze, würde 70% weich kaum Sinn machen bei ihm...
    Er und seine Frau sind beide berufstätig, wenn es hochkommt, wird da am Wochenende maximal mal Trockner und Waschmaschine mal gleichzeitig laufen. Verbraucher mit einenm permanent hohen Stromverbrauch (z.B. Terrarien oder beheitzter Pool) besitzt er auch nicht
    Er ist jetzt auch nicht der Typ, der unbedingt das letzte % aus der Anlage rausquetschen will, Visualisierung des Eigenverbrauchs sind ihm auch Schnuppe...


    Ich denke mal, unter den Umständen würde 70% hart, 23 Module und der von MBIKER_SURFER Fronius 4.5-3-S am meisten Sinn machen, oder?!


    Damit hätte man doch eine grundsolide vernünftige Anlage, ohne viel Schnickschnack, mit der man ein wenig Strom erzeugen kann und die die Investitionskosten im Laufe der Jahre wieder reinholt...


    Quasi die "VW Golf", anstatt der "S-Klassen" Lösung...solide und laufend...;-)

  • Zitat von cgarbe


    Ich denke mal, unter den Umständen würde 70% hart, 23 Module und der von MBIKER_SURFER Fronius 4.5-3-S am meisten Sinn machen, oder?!


    Ja.


    Zitat von cgarbe


    Quasi die "VW Golf", anstatt der "S-Klassen" Lösung...solide und laufend...;-)


    Was soll daran nur Golf sein? Winaico ist eines der besten Module am Markt. Und der Fornius WR gehört auch zur Sorte 'Topp' :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V