Alle Komponente draußen installieren?

  • Hallo,


    Ich habe alle Komponente zusammen für eine Inselsolaranlage, welche meinen Holzunterstand mit LEDs erhellen soll.
    Dazu wollte ich das Panel auf dem Dach installieren und die restlichen Sachen, wie Batterie/ Laderegler unterhalb des Daches.
    Also Wettergeschützt mit ausreichend Luft an allen Seiten.


    Ich verzichte bewusst auf genau Angabe von Fabrikaten, da es um eine allgemeine Frage geht.


    Gibt es Dinge , welche ich beachten müsste oder kann ich sofort loslegen ?
    Könnte man das System auch im Winter betreiben oder ist es ratsamer, die Batterie ins Haus zu tun?


    Vielen Dank für die Antworten


  • Hallo,


    Naja, "wettergeschützt" ist immer relativ...
    Wenn die Komponenten nicht für draußen sind, würde ich die auch nicht nach draußen bauen, egal ob unter Dach oder nicht.
    Die LED-Beleuchtung im Holzunterstand brauchst Du vermutlich im Winter öfter als im Sommer, oder?
    Also solltest Du alles so ausführen, dass Du v.a. im Winter Beleuchtung hast...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Die Frage ist ja , ob zB. Laderegler irgendwelche Schäden nehmen könnten außerhalb der heimischen 4 Wänden.
    Der Batterie sollte es ja nix machen , klar leidet sie im Winter mehr als im Sommer.
    Das Panel ist ja auch wetterfest und für dieses ist egal ob innerhalb oder außerhalb der 4 Wände.
    Hab ja auch schon Systeme gesehen, welche komplett auf dem Balkon installiert waren, wo die Batterie und Laderegler
    in einer Box vor dem Wetter geschützt waren.

  • Zitat von Sceife

    Die Frage ist ja , ob zB. Laderegler irgendwelche Schäden nehmen könnten außerhalb der heimischen 4 Wänden..


    najo das passt irgendwie nicht zu sammen mit


    Zitat von Sceife

    Ich verzichte bewusst auf genau Angabe von Fabrikaten, da es um eine allgemeine Frage geht.


    Das ist wie wenn du Fragst kann ich mit Reifen im Winter fahren .. keine eindeutig zu beantwortende Frage



    Ja es gibt wetterfeste Regler und ja es gibt welche die es nicht sind ... Seitewind mit REGEN.. .. hohe Luftfeuchtigkeit.. je nachdem wie der Regler gebaut ist kann der kaputt gehen und kann er nicht .. gibt ja auch von der Steca PR Serie eine IP65 version usw... eine Außenmontage die nicht im IP65 Gehäuse ist ist niemals vor Wasser sicher.. anstöndig Böhiger wind bei einem Sturm und dein regler ist auch direkt unter der Dachkante Nass

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    Einmal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • Die Frage allgemein zu stellen ergibt keinen Sinn, entweder das Gerät erfüllt eine diesbezügliche Norm, zum Beispiel IP65, dann ist es auch wetterfest, oder es erfüllt sie nicht, dann musst du dafür sorgen, dass es in seinem angegeben Bereich arbeiten kann., oder es geht eben nicht. Es gibt halt solche und solche Geräte.

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Der Akku sollte frostfrei geladen werden


    Den LR kann man nochmal in ein Gehäuse packen wenn die Wärme abziehen kann

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Ok bei dem Akku versteh ich das ja auch. So ein Winter ist nicht gut.Werde den über den Winter hindurch in
    Die eigenen 4 Wände tun.



    Vielen Dank für die Antworten.

  • Schau die Komponenten an - auf jeder muss mindestens der Schutzgrad IP54 draufstehen. Dann kannst du diese im Außenbereich - geschützt - verwenden. Als Kabel solltest du dann auch UV festes Kabel verwenden - im geschützten Bereich geht da auch H05RN-F oder H07RN-F.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von Sceife

    Ok bei dem Akku versteh ich das ja auch. So ein Winter ist nicht gut.Werde den über den Winter hindurch in
    Die eigenen 4 Wände tun.



    Vielen Dank für die Antworten.


    Sorry, ich habe es immer noch nicht verstanden.
    Im Winter willst Du die Batterie ins Haus stellen? Willst Du dann im Winter keine Beleuchtung im Holzunterstand haben?
    Und wofür brauchst Du eine Beleuchtung im Holzunterstand im Sommer?


    Übrigens hält so eine Batterie auch Frost aus wenn sie nicht zu stark entladen ist. Das machen jeden Winter Millionen von Batterien in Autos mit...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage