Fragen zum Bilanzpunktregler ecoBPR

  • Auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herren habe ich zu diesem Thema ein eigenen Thread aufgemacht.


    Zitat von Tobl2002


    Oscar: Mach aber bitte dafür einen neuen Thread auf, ich denke mal dazu kommen bestimmt noch mehr fragen. von mir auf jeden fall. :D


    Der SI und der SHM werden wie von SMA vorgegeben angeschlossen und der Bilanzpunktregler ecoBPR gem. der Installationsanweisung. Auch die Parameter im SI und beim SHM werden gem. den SMA-Anweisungen eingestellt. Im SHM erscheint der ecoBPR als Energiemeter S.Nr 145. Auch hier wird im SHM alles genau so eingestellt wie von SMA vorgegeben und der BPR im Zählereingang 1 als Zweirichtungszähler eingerichtet.


    Die Beeinflussung des SI erfolgt über den Energie-Meter. Der SI versucht immer den Energiefluss über den Energie-Meter auf Null zu regeln. Der Bilanzpunktregler kann nun den Bilanzpunkt nicht auf Nullbezug und -lieferung sondern auf einen Wert von Null verschieden sowohl als Bezug oder Lieferung zu setzen.


    Der dazu notwendige mathematischer Algorithmus kann nach verschiedene Kriterien ausgewählt werden. Der einfachste Algorithmus ist die Berücksichtigung des modular angesteuerten Heizstabes. Modular bedeutet, dass die Leistung des Heizstabes stufenlos von 0 bis 100% in Abhängigkeit vom Überschuss gesteuert wird. Der Bilanzpunktregler ecoBPR sorgt dafür, dass der SHM z.B. die Kriterien zur Schaltung der Funksteckdosen so schalten kann also ob es keinen Heizstab gibt. Wird eine Last vom SHM zugeschaltet so wird sofort die Leistung des Heizstabes entsprechen reduziert um den vorgegebenen Bilanzpunkt einzuhalten.


    Ein anderer Algorithmus kann unterscheiden ob Strom aus Anlage A oder B kommt. Wenn z.B. Anlage A aus dem Jahr 2009 und Anlage B aus dem Jahr 2015 stammt lohnt es sich nicht den Strom aus 2009 in der Batterie zu speichern wohl aber selbst zu verbrauchen und der Strom aus 2015 soll aber gespeichert und selbst verbraucht werden.


    Das Prinzipschaltbild des Bilanzpunktreglers ecoBPR

    Bilder

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Zitat

    Modular bedeutet, dass die Leistung des Heizstabes stufenlos von 0 bis 100% in Abhängigkeit vom Überschuss gesteuert wird.


    Ich hab ja auch so "Sachen" im Einsatz die mit dem Heizstab, den PV-Überschuss vernichten, das kein Strom ins Netz gedrückt wird.
    Da hat man Preisgünstig einen Akku mit einigen kWhs (Wärmeakku) mit hoher Zyklen Zahl, preisgünstig, geringer Wartungsaufwand, keine EEG-Umlage, keine Finanzamt usw.
    Die Aufnahmeleistung vom Heizstab ist bei meinen Bastelarbeiten größer als die PV-Leistung, dass man immer in der Lage ist den Rückfluss (ins Netz) zu verhindern, auch wenn der Stromverbrauch in den Häusern 0W sein sollte.


    Gruß
    Werner

  • Hallo ecopowerprofi,


    vielen Dank für die Erklärung.


    Der Bilanzpunkt-Regler ist also ein Zusatz zu SI und SHM. Tolle Idee :D Ist auch ein SMA Energy Meter erforderlich, oder arbeitet der Bilanzpunkt-Regler auch mit anderen Zählern zusammen?


    Das bedeutet also, du stellst am Bilanzpunkt eine Leistung ein, die erzielt werden soll. Der Bilanzpunkt-Regler sorgt dann mit unterschiedlichen Verfahren dafür, dass Geräte wie zum Beispiel Heizstäbe dabei unterstützen, dass der Bilanzpunkt möglichst eingehalten wird (sofern die angeschlossenen Geräte das hergeben). Dazu liest der BPR einen realen Zähler ein und simuliert dem Home Manager einen andern Zähler mit "virtuellen" Zählerwerten. Darauf steuert dann Home Manager und Sunny Island seine Lasten und Erzeuger.


    Habe ich das so richtig verstanden?


    Sonnige Grüße,
    Christian

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Zitat von choehle

    Der Bilanzpunkt-Regler ist also ein Zusatz zu SI und SHM. Tolle Idee Ist auch ein SMA Energy Meter erforderlich, oder arbeitet der Bilanzpunkt-Regler auch mit anderen Zählern zusammen?


    kein Zusatz der ersetzt den EnergyMeter, wenn ich das richtig verstanden habe.

  • Zitat von ecopowerprofi

    Der Bilanzpunktregler kann nun den Bilanzpunkt nicht auf Nullbezug und -lieferung sondern auf einen Wert von Null verschieden sowohl als Bezug oder Lieferung zu setzen.


    Was bekommt der SI denn gesendet? Anders gefragt: der EM gibt doch nur aktuelle Istwerte raus, wenn ich jetzt z.b. meinen Nulbezug auf +500W verschieben möchte, bekommt der SI dann 0W geschickt? Aber doch dann der SHM ebenfalls oder nicht?

  • Zitat von choehle

    Habe ich das so richtig verstanden?


    Im großen Ganzen ja.


    Zitat von choehle

    Ist auch ein SMA Energy Meter erforderlich, oder arbeitet der Bilanzpunkt-Regler auch mit anderen Zählern zusammen?


    Der Emeter liefert nur jede Sekunde ein Telegramm von 600 Byte mit Daten. Der ecoBPR arbeitet je nach Einstellung im Bereich von 20 bis 160 ms, was für bestimmte Anwendungsfälle im gewerblichen Bereich notwendig ist. Daher ist das SMA-Emeter als Messdatenlieferant zu langsam und der ecoBPR hat eigene Strommesswandler am Netzübergabepunkt. Man kann das SMA-Emeter zur Erfassung von Erzeugungs- und Verbrauchsdaten einsetzen soweit die Generatoren diese nicht selber liefern.


    Zitat von Tobl2002

    Was bekommt der SI denn gesendet? Anders gefragt: der EM gibt doch nur aktuelle Istwerte raus, wenn ich jetzt z.b. meinen Nulbezug auf +500W verschieben möchte, bekommt der SI dann 0W geschickt? Aber doch dann der SHM ebenfalls oder nicht?


    Es funktioniert so wie der Christian es erläutert hat. Der ecoBPR kann aber mehrere Emeter mit unterschiedlichen Daten simulieren. Es ist aber nicht einfach den SI einen anderen zu zuweisen als dem SHM. Das geht nur mit ein paar Tricks. Die Möglichkeit über den SRC dem SI zu sagen, welchen Emeter er für seine Regelung zu nehmen hat, besteht leider (noch) nicht. Aber in den meisten Fällen bekommt der SI und der SHM die gleichen Werten.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Zitat

    arbeitet der Bilanzpunkt-Regler auch mit anderen Zählern zusammen?


    Beim Bilanzpunkt-Regler brauchst du keinen Zählern, da ist nur ein Stromwandler (Messwandler) hinter den Stromzähler vom Netzbetreiber eingebaut (siehe Zeichnung) sonst gibt’s da keine weitere Messwerterfassung.


    Die aktuelle Wechselrichter Leistung, aktueller Verbrauch im Haus und auch die aktuelle Leistung vom Heizstab brauchst du nicht zu erfassen oder auszuwerten.
    Entscheiden ist was am Stromwandler passiert, Lieferung, Verbrauch oder +-0 :?:


    Auch den „Netzschalter“ von der Zeichnung braucht man nicht wenn du keinen Akku hast.


    Gruß
    Werner

    Einmal editiert, zuletzt von werner8 ()

  • Das bedeutet aber doch das der SHM als Datenlogger unbrauchbar ist, da dieser nicht mehr die realen Zählerstände bekommt sondern die virtuellen, verfälschten Zählerstände , oder nicht?


    Das der SI die Werte bekommt passt ja, aber der SHM sollte doch schon die realen Werte mitschreiben. Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?

  • Zitat von Tobl2002

    Das bedeutet aber doch das der SHM als Datenlogger unbrauchbar ist, da dieser nicht mehr die realen Zählerstände bekommt sondern die virtuellen, verfälschten Zählerstände , oder nicht?


    Der Begriff "SHM" beinhaltet eine Abkürzung für "Manager". Das ist seine Hauptaufgabe. Das Dataloggen ist eine ergänzende Funktion. Das Problem ist, das der SHM leider nur 3 Zählereingänge direkt hat und davon beim Einsatz eines Emeters sogar der Zählereingang 2 nicht benutzt werden kann. Wechselstromverbraucher kann ich ggf. über eine Funksteckdose erfassen aber z.B. bei einer E-Mobil-Wallbox mit Drehstromanschluss geht das leider nicht mehr. Daher soll der ecoBPR noch eine Erweiterung erhalten, die es ermöglicht bis zu vier zusätzliche Zähler zu erfassen und die Daten zu speichern. Alle vorhandenen Daten werden bereits gespeichert.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Hallo Ecopowerprofi


    zuerst möchte ich erwähne das dieser treadh Werbung in eigener Sache ist und von den Moderatoren unterbunden gehört.
    Genau so wie dieser:
    http://www.photovoltaikforum.c…eigenverbrau-t105771.html


    Entwickelt wurde der BPR von der Fa. Höhle u. Tettinger
    http://www.egokw.de/bpr.html


    Steuerungen wie den BPR gibt es zur Genüge im PV Markt.


    https://smartfox.at/
    http://power-dog.eu/


    Interessantes habe ich auf dieser Seite gefunden.
    http://www.meisl-elektromechan…t1-energiemanagement.html


    Der smart1 dürfte den SI ohne SHM laderegeln und die Batteriewerte von Sony Lifepo aufzeichnen.


    Bleibt zu hoffen das der SHM irgendwann auch einen Leisstungsteller und relais ansteuern kann


    LG Berni