Eine neue Anlage planen, was muss ich wissen?

  • Guten Abend


    Ich habe eine kleine Scheune, die ziemlich genau nach Süden ausgerichtet ist. Ich muss bald das Dach erneuern. Ich habe mir überlegt, bei dieser Gelegenheit eine Solaranlage darauf zu bauen, um unser Wohnhaus, welches etwa 100m entfernt steht, mit Strom zu versorgen. Geschätzte Fläche: 30-40m2
    Könnt ich so eine Anlage in DYS erstellen oder ist das viel zu komplex?
    Danke für eure Hilfe

  • Zitat von pollokunz

    ...Geschätzte Fläche: 30-40m2
    Könnt ich so eine Anlage in DYS erstellen oder ist das viel zu komplex?
    Danke für eure Hilfe


    Zitat von pollokunz

    Ich wär halt schon froh, wenn jemand einige Tipps hätte.



    :roll:
    als Betreiber mit 100 kWp möchte man meinen daß du das abwägen können solltest?

  • Zitat von pollokunz

    Guten Abend


    Ich habe eine kleine Scheune, die ziemlich genau nach Süden ausgerichtet ist. Ich muss bald das Dach erneuern. Ich habe mir überlegt, bei dieser Gelegenheit eine Solaranlage darauf zu bauen, um unser Wohnhaus, welches etwa 100m entfernt steht, mit Strom zu versorgen. Geschätzte Fläche: 30-40m2
    Könnt ich so eine Anlage in DYS erstellen oder ist das viel zu komplex?
    Danke für eure Hilfe


    Natürlich geht das. Liegen Wohnhaus und Scheune auf dem gleichen Flurstück :?:
    Wie wird die Scheune derzeit mit Strom versorgt, eigener Anschluss oder Zuleitung vom Wohnhaus oder garkein Stromanschluss an der Scheune :?:
    Auf das Scheunendach müssten etwa 6-8 kWp draufgehen wobei man z.Zt. von etwa 1250,- €/kWp mit guten Komponenten ausgehen kann sofern keine aufwändigen Arbeiten am Zählerkasten notwendig sind. Bei dir könnte es aufgrund der ggf. erforderlichen Zuleitung zum Wohnhaus teurer werden, das Kabel und dessen Verlegung kosten schließlich auch Geld. Hier würde ich ggf. Eigenleistung mit einbringen, in Absprache mit dem Solateur/Elektrofachbetrieb könnte man das Kabel auch selbst verlegen denn das ist keine große Kunst, 80 cm Graben buddeln, Kabel reinlegen, zuschütten, fertig (dabei nicht vergessen: 20 cm über dem Kabel gelbes Kunststoffband "Stromkabel" einlegen).


    Achso, fast vergessen, was ist "DYS" :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat

    Achso, fast vergessen, was ist "DYS"


    Do it YourSelf ?

    8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
    30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
    Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh

  • Zitat von spitzb

    Do it YourSelf ?


    Das könnte es sein :D
    Wie schon geschrieben, Kabel verlegen ginge im "DO-IT-YOURSELF-Verfahren", die PV-Anlage und Anschluss-AC würde ich den Solateur erledigen lassen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Sorry, da habe ich bei meinem Profil etwas Falsches geschrieben. Ich habe nur eine kleine Inselanlage auf einer Alp mit 500wp und auch dafür brauche ich immer wieder Hilfe von Forumsexperten.


    Die Scheune ist mit einem Erdkabel mit dem Wohnhaus verbunden. Das könnte ich also auch benützen um den Solarstrom in die andere Richtung zu transportieren. Wozu dient das gelbe Band? Als Warnhinweis, wenn einer gräbt?


    Die Fläche kann ich noch nicht genau bestimmen, weil ich noch nicht auf das Dach geklettert bin und ich die alten Pläne nicht gefunden habe.


    Welche Komponenten braucht es denn, um so eine Anlage zu bauen? Kann man die Kosten ungefähr abschätzen?


    Was macht ihr, damit ihr möglichst grossen Nutzen von so einer Anlage habt?


    Leiber Gruss

  • Zitat von pollokunz

    Sorry, da habe ich bei meinem Profil etwas Falsches geschrieben. Ich habe nur eine kleine Inselanlage auf einer Alp mit 500wp und auch dafür brauche ich immer wieder Hilfe von Forumsexperten.


    Dann solltest du diese Angabe im Profil berichtigen, das führt sonst zwangsläufig immer wieder zu Missverständnissen :roll:

    Zitat


    Die Scheune ist mit einem Erdkabel mit dem Wohnhaus verbunden. Das könnte ich also auch benützen um den Solarstrom in die andere Richtung zu transportieren.

    Theoretisch ja, praktisch hängt das davon ab wie groß die geplante Anlage wird und was das für ein Kabel ist
    ( Querschnitt, Aderzahl, 3x1,5mm² wird nicht reichen :roll: )

    Zitat


    Wozu dient das gelbe Band? Als Warnhinweis, wenn einer gräbt?


    Genau :!:

    Zitat


    Welche Komponenten braucht es denn, um so eine Anlage zu bauen? Kann man die Kosten ungefähr abschätzen?
    Was macht ihr, damit ihr möglichst grossen Nutzen von so einer Anlage habt?


    Im Prinzip die gleichen Komponenten, die du von deiner Inselanlage kennst, mit Ausnahme der Batterie, die wird nicht gebraucht und natürlich wird ein Einspeisewechselrichter statt des Inselwechselrichters benötigt.
    Solche Anlagen sollten m.E. von erfahrenen Elektrofachbetrieben aufgebaut werden. Die Kosten für z.B. 6-8 kWp mit guten Komponenten belaufen sich z.Zt. auf etwa 1250,- €/kWp (netto). Auf dem Marktplatz findest du Anbieter, die dir eine solche Anlage planen, aufbauen und in Betrieb nehmen also quasi "schlüsselfertig" mit allem drum und dran:
    http://www.photovoltaikforum.c…-beteiligungen-gewer-f19/

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke!


    Wie dick müssten denn die Drähte des Erdkabels vernünftigerweise sein? Da werde ich wohl ein weiteres Mal schaufeln und das gelbe Band suchen müssen :)


    Wie kann man so eine Anlage (ca 5.5kw/p) sinnvoll ausnützen, damit man auch einen möglichst grossen Nutzen davon hat?
    Braucht es dazu Zusatzinstallationen im Haus?


    Lohnt es sich, den Strom ins Netz einzuspeisen und zu verkaufen? ( allerdings bezogen auf die Schweiz)


    Lieber Gruss

  • Warum sollte man die Ausführung einer solchen Anlage einem Solateur überlassen?
    Könnte man eine Anlage von 5 -7 kw/p nicht im Eigenbau realisieren? Ist das zu aufwändig oder komplex?
    Oder kommt eine schlüsselfertige Anlage am Ende günstiger als wenn man alle Komponenten kauft und selber verbaut?


    Lieber Gruss