Welchen WR für Dauerbetrieb

  • Hallo Zusammen,


    am Gartenhaus kommt heute das 3. 130W Solarpanel aufs Dach. Insg. 390W / 12V an 180AH AGM Batterie. Ich würde den Strom gerne für meinen Hobbyraum 20m entfernt nutzen.


    1) Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich den Tarom 4545 und die Batterie im Gartenhaus lasse (Winter ar*** kalt und Sommer irre
    heiß) oder mit der Leitung von den Panels 20m im Boden zum Hobbykeller gehe, und dort alles aufbaue.


    Verluste sind bis 10/15% nicht so brutal wichtig, da Hobby :-)


    2) Welchen Wechselrichter soll ich nehmen. Kommt nur "echter Sinus" in Frage. Habe inzw. 4 zur Auswahl.
    - AEG SW 600
    - Solartronics 600W
    - Fraron 650 inkl. FI-Schutzschalter
    - Steca Solarix PI-550


    Was meint ihr? Ich schwanke eigentlich zwischen Fraron und Steca....


    Gruß
    MrEasy2002

  • dann Steca... wohl der robusteste und überbelastbarste in der Liga.. VOLL Trafo.. und Standby ist bei dem Geräte klasse wie auch die Lastabschaltung über AC Out womit man ihn auch in den Standby schickt


    "wenn" du in der Preiklasse vom Steca guckst kannst dir auch den 12/800er Victron angucken.. auch kein schlechtes Teil sofern du höhere Dauerlast brauchst als der Steca liefern kann

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Oder einen Studer AJ500-12. Der Steca ist aber 200 € günstiger mit etwas mehr Leistung.
    Das beste P/L Verhältnis bekommst du beim Victron 800 VA mit 400 €.


    Falls du noch den Mppt PIP, Effekta AX 812 und die anderen Label in Betracht gezogen hast muss ich davon abraten, sich solch ein Gerät anzuschaffen.



    Die empfohlenen WR kommen auch bei Batterieladung um 15 Volt klar, die anderen Billigheimer gehen dabei gern mal kaputt. Auch Fraron verkauft oft billig Chinawandler zum Wucherpreis.




    MfG

  • Zitat von Backo


    Das beste P/L Verhältnis bekommst du beim Victron 800 VA mit 400 €.


    geht sogar noch billiger 350 bekommst ca den 800er VE .. 340 ca den PI.... ungefährt selber Preis... Standby ist beim PI besser.. dafur beim VE Dauerlast .. Spitzenlast ist bei beiden die selbe.. ca 1500-1600VA 5sec.. sogesehen eine Frage des Einsatzes für welches Gerät man sich entscheidet... generell wäre ich für den PI wenn er die hohe Dauerleistung nicht braucht wegen TRAFO.. da gibt einfach nix besseres für langes leben

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hmm... jetzt hab ich vorhin den Fraron bestellt. Wegen eingebauten FI und kleiner, günstiger.... irgendwie war mir der sympatisch. Den kann ich zur Not auch unterm Bett in den Wohnwagen mal einbauen.


    Ist Fraron also überteurter Billigschrott?


    Bei mir hängt da nur ein Stromspar-PC dran und ne LED - Lampe. Evtl. noch das NAS sofern der Strom reicht. Also nix mit Last.

  • najo .. das wär aber alles Ohne WR gegangen das wär die beste Alternative gewesen ..


    bzw hättest dir da auch der 12V/350 Victron um 140€ mehr als locker gereicht... Für so mini Last ohne Ansprüche tut es theoretisch auch ein ultra billig WR.. teuer WR ist primär dann intressant wenn die Nennast steigt und Peaklasten zu erwarten sind .. betreibst ihn so extrem lowlevel < 70W ziemlich Wurstsalat was du da kaufst, da hast ja keine Belastung auf den Komponenten .. da geht es dann eigentlich nur zu schauen das der Eigenbedarf niedrig bleibt

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    4 Mal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • Zitat von mreasy2002

    12v direkt ging nicht, da über 20m Entfernung


    ich würde die 3 Module in Reihe schalten, damit hast du ca 50V bei max 7A auf der Zuleitung.
    Im Hobbykeller kannst du dann mit einem step Down Wandler auf 16V wandeln, damit mit dem Laderegler die Batterie laden, oder den Strom direkt verbrauchen...

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Ich würde einen MPPT-Regler in den Keller hängen der wandelt es dann optimal oder habe ich was übersehen? Stepdown denke ich ist da nicht so ganz ideal oder?