86 | 8kWp || 1222€ | Winaico

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2005
    PLZ - Ort 86 - Schrobenhausen
    Land Deutschland
    Dachneigung 18 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12.6 m
    Breite: 7.4 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.36 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. März 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1222 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 861
    Anlagengröße 8.58 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 33
    Hersteller Winaico
    Bezeichnung WST 260 P6 Poly
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul 152.1 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1598 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 808 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    mein erster Beitrag, bin mal auf Feedback gespannt. Neubau DHH, Dachausrichtung West (und zwar nur West). Ziel: Eigenverbrauch (Wärmepumpe Viessmann Vitocal 300A), KfW 70, geplant mit 4 Personen (1 davon gibt's noch gar nicht).


    Beschäftige mich erst seit ein paar Tagen mit dem Thema PV, also bitte nicht gleich steinigen :-):danke:

  • Es gibt also kein Ostdach (Pultdach?).
    Pultdach mit Dachziegeln aus Ton bei 18 Grad DN?


    Hast Du einen Belegungsplan zu dem Angebot erhalten?
    Wie schaut es mit einer ggfs. vorhandenen Attika oder anderen geplanten Dachaufbauten (Schüssel, Dachentlüfter, Kamin usw.) aus? Ist Schatten durch Nachbarbebauung zu erwarten?


    Der 8,2KVA WR könnte bei der Ausrichtung und Anlagengröße zu groß sein.
    Da würde ich eher zum 7KVA Fronius raten ggfs. in 70-weich auch der Auswertungsmöglichkeiten wegen.


    Peislich ist das gerade für Deine PLZ schon sehr ordentlich.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,


    es ist ein Satteldach, eine DHH hat Ostausrichtung, die andere West. Eher ungewöhnliche Aufteilung, ich weiß.


    Keine Nachbarbebauung, Wiese (unverbaubar) grenzt direkt an.


    Schüssel kommt noch drauf, Dachentlüfter vorhanden. Sonst nichts.



    Die Doppelhaushälfte ist als KfW 70 geplant, jetzt kommt eventuell noch die PV aufs Dach... könnte man dadurch rein theoretisch KfW 55 erreichen?

  • Zitat von lskadrille

    Hallo,
    es ist ein Satteldach, eine DHH hat Ostausrichtung, die andere West. Eher ungewöhnliche Aufteilung, ich weiß.


    Und warum willst Du Ost nicht belegen?
    Wenn das Ostdach genauso groß ist, dann leg 2*20*250Wp an den Fronius 8,2KVA und gut ist.


    Zitat

    Die Doppelhaushälfte ist als KfW 70 geplant, jetzt kommt eventuell noch die PV aufs Dach... könnte man dadurch rein theoretisch KfW 55 erreichen?


    Vermutlich eher nicht. Die Einteilung zielt ja auch auf den Heizwärmebedarf des Hauses nach EnEV2009 und der sinkt alleine durch die PV auf dem Dach nicht die Bohne.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von seppelpeter


    Und warum willst Du Ost nicht belegen?


    Würdest du für deinen Nachbarn eine PV-Anlage auf`s Dach bauen :mrgreen:



    lskadrille
    da gehen doch mehr auf die Westseite drauf, wenn`s die 260er Module bleiben sollen dann eben 2x19x260 -> 9,88 kWp.
    Die 9,88 kWp legst du dann an einen Fronius 8,2KVA wie von seppelpeter empfohlen. Bei 18 Grad Dachneigung würde ich auf 70% weich gehen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • aber vielleicht "zusammen" mit deinem Nachbarn - für den muesste dich eine Anlage noch besser/schneller rechnen als für dich und gemeinsam würde der Einkaufspreis sicher nochmals um 5 bis 10 % sinken - nur so als Denkanstoss
    Viel ERfolg bei deiner weiten Planung

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Zitat von lskadrille

    Belegen würde ich Ost schon gerne, aber gehört leider einer anderen Familie :roll:


    Macht gemeinsame Sache und teilt euch die Dächer. :wink:
    Jeder gibt dem anderen für den obligatorischen Euro Dachpacht im Jahr eine Hälfte ab und jeder hat die Ost/West Anlage am Start. Das andere Haus dürfte ja ebenfalls mit WP und "junger Familie" unterwegs sein.


    PS.: ...und sonst eben 2*19*260Wp auf West legen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von smoker59

    lskadrille
    da gehen doch mehr auf die Westseite drauf, wenn`s die 260er Module bleiben sollen dann eben 2x19x260 -> 9,88 kWp.
    Die 9,88 kWp legst du dann an einen Fronius 8,2KVA wie von seppelpeter empfohlen. Bei 18 Grad Dachneigung würde ich auf 70% weich gehen.


    Alles eine Frage des Geldes, es wurde so geplant dass der Eigenbedarf so gut es geht gedeckt wird und eventuelle Überschüsse eingespeist werden sollen. Macht es bei den aktuell 12,XX Cent Sinn noch ein paar Module zu verbauen?


    Meine Frau ist eh schon nicht überzeugt, wenn ich jetzt noch sage es wird teurer durch mehr Module... :shock:


    Ja, WP hat die andre Hälfte auch, was die allerdings von einer PV-Anlage halten weiß ich nicht, durfte sie noch nicht persönlich kennenlernen.