PIP / Conversol Ethernet LAN Port

  • Hallo Leute


    Da ich schon sehr viel aus Euren wissen beim Aufbau meiner Anlage profitiert habe, möchte ich auch etwas von mir dem Forum zurück geben.


    Kürzlich habe meinen Conversol 5k (PIP 4048?) an LAN angeschlossen.
    So kann ich das Teil remote konfigurieren / überwachen oder nach BMV700 SOC Levels auf Grid oder Batterie umschalten…


    Details hier: http://www.deszynski.com/pip-4…sol-ethernet-lan-adapter/


    Fragen könnt ihr am besten auf der Seite als Kommentar stellen.


    Beste Grüsse
    Lukas

    6 x Yingli Panda YL275C-30b * Conversol 5k * Tristar MPPT60 * BMV700 * Speicher 9.6kW (4 x Hoppecke 12V 3 OPzS bloc solar.power 200Ah)

  • Zitat von photoenchen4me

    Nette Sache !
    Danke



    Immer diese Untertreibungen... Nett .. Unfassbar.;-)))
    DAS suche ich Lukas.


    Reiner

    PIP4048, PV 3kWP. 24 Banner Blei-Gel = 48V 420Ah

  • :danke: Daumen hoch

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Hallo Lukas,


    super Idee und super beschrieben, das könnte sogar ich auf die Reihe bekommen!


    Ich habe am WE das Remotebedienteil installiert, damit ist der Conversol zwar schon belegt, aber vielleicht kann ich an den Ausgang des Bedienteils rangehen. Zumindest geht das mit dem Rechner mit WatchPower.


    :danke:

    Bilder

    9,3kWp Insel, 2x Pip5048MS parallel, Pzs 625 Ah, SOC-Überwachung über BMV 700, solpiplog,
    Überschuss-Verbraucher: Renault Zoe Z.E. 50 (R135) am Ladeziegel
    gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter

  • Vollkorn, Du bist wieder etwas zu enthusiastisch. Es fehlt noch die Hauptsache, das Script das die Daten ausliest und grafisch auf dem Server bereitstellt.
    Den ser/ENet Adapter habe ich auch, es gibt dazu Beiträge vom letzten Jahr in der Rubrik Datenlogger. Da hatte jemand schon mal was in der Sache angefangen. Meist wird seriell geloggt und per Arduino, das wollte ich auch nicht.
    Angesteckt habe ich das Ding auch, aber mehr als in der Konsole händisch selber etwas einzutippen habe ich noch nicht.
    Der TE hat auch durch seinen separaten MPPT Lader eine andere Lösung als wir.


    Mangels 3 Wochen Zeit in einer isolierten Zelle kann ich mich nicht in PHP & Co einarbeiten, habe davon zu wenig Ahnung.
    Die letzten HTML Arbeiten liegen 15 Jahre zurück :-(


    @TE
    Toll, erfolgreich gelöst ! Danke für die Info, den Batteriemonitor würde ich mir auch zulegen.
    Wenn es jemanden gäbe der ein Script für uns dazu schreiben könnte, wäre das toll. Da jeder eine andere Verkabelung hat, wird es komplex. Bei mir sind zZ 3 Pips, bald werden es 4, also 4 Stück auslesen und zusammen grafisch darstellen.
    Ein Frontend habe ich mir schon mal ausgesucht, der Enet/Ser Wandler ist da. Einen Raspberry als Webserver mit Linux kann man sich einfach hinstellen.

  • Hi Lukas
    Irgendwie sehe ich in der Beschreibung nur einen RS232 zu LAN-Konverter was auch nur wieder in WatchPower münzt.
    Du bist doch aber schon eigentlich viel weiter

  • Zitat von Murray

    Hi Lukas
    Irgendwie sehe ich in der Beschreibung nur einen RS232 zu LAN-Konverter was auch nur wieder in WatchPower münzt.
    Du bist doch aber schon eigentlich viel weiter


    Hab mir das auch grad angeschaut, und habe das auch festgestellt. Dachte, dass man dann wie Lukas so eine Übersicht von seiner Anlage basteln kann. Wenn jemand dazu was schreiben kann aufgrund von Lukas´ Hardwarebeschreibung, das wäre super!
    Leider finde ich auch auf den Seiten von Lukas keine Kommis, die etwas mit dem Thema zu tun haben.


    Jedenfalls würde die beiden Anleitungen der LAN-Anbindung für Pip und Batteriemontior schon mal ungemein weiterhelfen.


    Werde jetzt mal schauen, wie ich LAN in den Heizkeller bringe...

    9,3kWp Insel, 2x Pip5048MS parallel, Pzs 625 Ah, SOC-Überwachung über BMV 700, solpiplog,
    Überschuss-Verbraucher: Renault Zoe Z.E. 50 (R135) am Ladeziegel
    gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter

  • ich teste schon länger eine Open Source Raspi- Fhem - Anbindung. Die RS232 der PIPs werden über USBcom in den Raspi übertragen. Ein Perl Modul loggt die Daten. Funktioniert ganz gut, bis auf ab und zu Timeout nach Standby-Betrieb, was noch gelöst werden muss. Die Anlage kann ich damit vom Browser oder Handy steuern. Habe viel von Euch gelernt, darum informiere ich Euch darüber, das da möglicherweise was kommt. Hätte schon länger meine Halbinselanlage mit Fhem Anbindung vorgestellt und teilgenommen, doch ich möchte erst die technisch unsachlichen Probleme mit meinem VNB abhaken können. Ich bin kurz davor ein Notstromaggregat anzuschaffen und den Zähler ausbauen zu lassen.