Diehl/Platinum 8000 R3-S2B - Tafelberg

  • Hallo Forum,


    ich habe einen Diehl/Platinum 8000 R3-S2B Wechselrichter an der zwei Strings angeschlossen sind mit einer Gesamtleistung von 7.14 kwh. Jeweils 3.57 kwh sind auf dem West- und Süddach verteilt. Die Leistung des Wechselrichters ist jedoch begrenzt. Es ist mir aufgefallen, dass "Tafelberge" erzeugt werden. D. h. es wird ab einer bestimmten Leistung ca. 4340 kwh geht es nicht weiter nach oben und der Rest wird einfach abgeschnitten. Eine Grafik ist dem Thread angefügt.


    Laut meinem Solateur soll das nicht sein, er weiß aber auch nicht wirklich eine Lösung des Problems. Außer die Einstellung die "Leistungsbegrenzung" mal auf andere Werte zu setzen. Hab ich gemacht, keine Wirkung. Deswegen wende ich mich ans Forum. Hat jemand evtl. schon einmal ähnliches Problem gehabt? Gibt es eine weitere Einstellung oder kann es was anderes sein?


    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.


    Gruß,
    Andy

  • Naja - hast vielleicht eine 70% Regelung drin ? Regelt dann bei 4,998 W ab......

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • An der Leistungsbegrenzung kannst du nix verändern. Der 70% Wert wird eingefroren. Ist nicht mehr änderbar.
    Da hat dir eh einer einen viel zu großen WR verkauft. Wie alt ist die Anlage ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Die Leistungsbegrenzung ist falsch eingestellt. Nach Adam Riese sind 70% von 7,14kW 4,998kW. Dies sollte Dein Solarteur richtig einstellen zu wissen.


    Da wird ganz viel Leistung nicht genutzt. Vielleicht auf Eigennutzung mit weicher 70% Abregelung gehen, wenn tagsüber starke Verbraucher genutzt werden können.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Hallo, schließe mich den Vorredner an. Ich habe gleichen WR wie du aber mit 9,43 kwp und 70% Hart, dann hast du so ein Hut drauf. Gruß

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    41Heckert NeMo P230W Module. Ausrichtung Ost mit 4,14 Kwp und Süd mit 5,29 Kwp.WR Platinum 8000 R3-S2.Anlage gesamt 9,43 kwp seit 25.03.14.

  • Hm, was steht denn in der Anmeldung bei dem Netzbetrieber bzw. der BNA drin? Ich würde mich den vorschreibern anschließen, dass hier ein falscher Begrenzungswert eingestellt wurde.
    Ich nehme einmal an, dass auch das Display des WR einen solchen Tafelberg anzeigt?


    Ciao


    Retrerni

  • Hallo Andy,


    du bist ja jetzt wohl schon "Betreiber" einer Anlage und nicht mehr Interessent ;-)


    Seit wann hast du dieses "Problem" da hier wie es aussieht ja wirklich viel verschenkt wird und die Anlage eventuell falsch eingestellt oder sich ein Tippfehler eingeschlichen hat.


    lg Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Zitat von Retrerni

    Hm, hat da jemand vielleicht 6,14 kWp statt 7,14 kWp in den Taschenrechner gehackt um die 70% davon zu berechnen?


    das kommt hin.................. :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Kann man den hinterlegten Wert als Betreiber nicht selbst prüfen? Das ist doch nur raten hier.


    Müsste man den WR echt "weg schmeissen" wenn es falsch eingestellt wurde oder kann der Solarteur oder zumindest der Hersteller hier Abhilfe schaffen?


    von tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5