PV-Gruss aus Polen

  • Heute Mittag schlenderten wir durch Warschau und schauten auf einer ambulanten Bühne einer Flamencotänzerin zu.
    Die Sonne blendete mich, als ich das nach Norden ausgerichtete Solarmodul der Velostation nicht übersehen konnte.
    Dass die Trams in Warschau auch gerade die Farben der "Spanienwoche" tragen ist dagegen eher Zufall. :wink:
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • ""das nach Norden ausgerichtete Solarmodul""


    polen halt..., die wissen es nicht besser, oder zuviel wodka? :juggle:
    schildbuerger gibt es ueberall auf der welt

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:



    Vielleicht haben ein paar Spaßvögel es gedreht?


    Vielleicht ist es noch nicht angeschlossen und wird somit geschont?


    Einstein hat es vor dem Foto gedreht für ein neues Thema daß PV doch nicht das wahre für alle Länder/Völker ist?


    Django

  • Zitat von towa-thailand

    ""das nach Norden ausgerichtete Solarmodul""


    polen halt..., die wissen es nicht besser, oder zuviel wodka? :juggle:
    schildbuerger gibt es ueberall auf der welt


    In Polen wird nicht mehr Alk. pro Kopf und Jahr konsumiert als in D. Daran wirds wohl nicht liegen. Allerdings habe selbst ich als Pole keine Erklärung dafür, wieso das Modul nach Norden schaut.


    Einstein


    Ich sehe, selbst in Warschau kehrt der Frühling mit ergrünenden Bäumen ein..


    Pozdrawiam :)


    P.S. Schieß uns doch mal ein Foto vom PKN.

    Gruss, Bunzlaus


    3,87 kWp; 13x Asola 175W/48-156 auf 48°DN, 9x auf 42°; Ausr.: 195°; SMA SB4000TL21;
    Seit 08.2012; EinsMan.
    Insel: 12V 820Wp; Ladereg.: 2x Solar30; 450Ah Blei; WR: 3,5kW Chinese + Victron 350VA.
    ST: 11qm VRK; 800L Puffer, 500L Ww.

  • Ja, in Warschau ist der Sommer eingekehrt. Aber auf dem PKN ist mir zu windig.
    Ja Philip, das könnte sein. Das Modul speist die Velostation. Dort kann man ein Velo nehmen oder abgeben gegen cash...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Als alter PV-ler hat man natürlich auch sonst die Augen offen. Da war ich heute Morgen fast über diesen Stinker gestolpert.
    Als ich zwei Stunden später vom Schwimmen kam, roch ich ihn schon von weitem, der Fahrer schlief und die Kamera
    stand immer noch vor dem Portal mit den Standarden. Also besteht die Arbeit von Kamerateams und Equipment
    zum grössten Teil aus warten und für einen aktuellen Videoclip von paar Sek werden literweise Treibstoff verblödet.
    Dabei steht an jeder Hausecke ein Stromverteiler. Auch eine Batteriebank wäre kleiner als der Stinker und hätte problemlos im Auto platz. Über einen Kombiwechselrichter liessen sich Kameras, Satlinks, zwei Bildschirme und ein AV-Mixer problemlos versorgen. Nein, PV hätte keinen Sinn auf dem Ü-Wagen, aber auf dem riesigen Flachdach des TV-Studios
    wäre Platz vorhanden für schätzungsweise 100 kWp.

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Zitat von einstein0

    ...Die Sonne blendete mich, als ich das nach Norden ausgerichtete Solarmodul der Velostation nicht übersehen konnte...:wink: einstein0

    Schau an - der Standort deines Fotos bei bedecktem Himmel und ohne Schatten datiert 11.12.2012 gefunden im www
    [Blockierte Grafik: http://www.michau.se/pics/my_pics/warszawa/2013/130831_plac_unii/130831_plac_unii_5080.jpg][Quelle: red. Dariusz Bartoszewicz, Gazeta Wyborcza, 11.12.2012 ]
    [Blockierte Grafik: http://www.michau.se/pics/my_pics/warszawa/2013/130831_plac_unii/130831_plac_unii_5079.jpg[Quelle: red. Dariusz Bartoszewicz, Gazeta Wyborcza, 11.12.2012 ] und damals noch einige Meter nördlicher und gegen Süden ausgerichtet das PV-betriebene Verleihterminal.
    Nebenbei, in PL nicht die üblichen blauen [Blockierte Grafik: https://templates.nextbike.net/nextbike2013/logo_app.jpg] sondern rote
    [Blockierte Grafik: https://fbcdn-profile-a.akamaihd.net/hprofile-ak-ash2/v/t1.0-1/c12.12.155.155/s50x50/526367_348943751903240_1758854513_n.png?oh=9c6112fcb602397e00a40f1af767dd16&oe=55DF33AF&__gda__=1440080381_d26766e6bae789e9b1fc95ec2a45a926] und einen Hinweis zum vielleicht etwas fremd klingenden Namen auf 'Veturilo' - is an Esperanto word meaning vehicle gefunden. Aber keine Erklärung, weshalb nicht mehr diese sehr oft verwendete kreisrunde SolarModulScheibe [Blockierte Grafik: http://www.metropolradruhr.de/media/708x418/Station_EC_Card_Reader.jpg] (Bild aus D'land: metropolradruhr.de/.../Station_EC_Card_Reader.jpg) sondern jetzt das rechteckige Solarmodulmodell in Warschau zum Einsatz kam? Auch in TR (bisher nur in Konya) stolperte ich fast nur über rechteckige (aber immer nach Süden ausgerichete) Module [Blockierte Grafik: http://www.nextbike.com.tr/media/440/DSCN0497_02.jpg]
    und sinnierte über das untürkische 'nextbike'. Weshalb nicht 'bisiklet'? So nennt sich in TR das Schweizer Velo - und als Schnapsidee 'tel eşek' (Wort-Wort-translate) 'Draht Esel' - und eine abschließende Eselei zur Nordausrichtung der Velostation Nummer 6390 in Warschau Pl. Unii Lubelskiej – Puławska 6390 52.2131660166141 21.0211506485939 Mokotów
    An dem von dir fotografierten Standort blickt das Modul in Richtung N/NNO bing.com/maps oder [url=https://www.google.de/maps/@52.213254,21.0209471,171m/data=!3m1!1e3]google.de/maps[/url] und auf offenes, unverbautes Terrain (diesen Verkehrskreisel 'Plac Unii Lubelskiej').
    Angenommen man möchte nun absichtlich nur den optimalsten diffusen und absolut keinen direkten Strahlungsanteil mit dem Modul "einfangen". Vielleicht so eine Art "Geiz ist Geil" dass man sich mit einer zwar bescheidenen - dafür aber tagsüber und jahreszeitlich (April – November) recht konstanten Solarernte - zufrieden gibt. Könnte dieser Gedanke nicht Sinn machen, wenn es sich aus irgendwelchen Gründen rechnen würde? Und gibt oder gab es nicht sogar auf diffuses Licht optimierte Module?
    Deshalb einen ähnlichen Schlagschatten Standort in İST/TR (die Strasse fast exakt N-S Richtung) mit Ansichten von NNW nach SSO dann von SO nach NW und von N nach S. Und dort wurde an/auf dem blauen Schild mit dem Logo [Blockierte Grafik: http://23daps42d4g822ubuj3etiws15ld.wpengine.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2014/04/ispark3-225x73.jpg] des städtischen Betreibers der Parkplätze ein Parkscheinterminal und oben ein Modul mit Ausrichtung (auf den wegen der niedrigen Bebauung relativ freien Blick) nach Osten installiert.
    Da sinnierte ich auch... - was die sich dabei gedacht haben könnten...
    Denn bei einer Ausrichtung nach Süden wäre das Modul (ähnlich Warschau) in einem Zeitfenster von ~1-2 Stunden in der prallen und kWh ertragsreichen (Zenit-)Sonne. Als Abschluss ein etwas dilettantischer Versuch in dein Foto modifiziert (VelostationPV_mod.jpg) den Sonnenstand im Verlauf (für den Monat April) reinzubasteln

  • Zwar etwas OT, aber nicht minder interessant, was wir am Sonntag morgen, nach dem Gewittersturm auf unserem Campingausflug in der Nähe von Sandomierz angetroffen hatten. Nanu, etwas stimmt doch mit dieser WKA nicht..... :shock:
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.