Kauf einer Anlage

  • Hallo,


    also mein Onkel, der Dubai lebt, will eine Solaranlage kaufen. Er will damit ein Gerenator , das Wasser befördern soll und ein anderes das ström liefern soll. Leider habe ich keine Ahnung, welche Arten von Solaranlagen gibt und was das richtige für ihm ist... Können die Anlagen sofort Strom liefern oder wird erst strom gespeichert und nach einer bestimmten Zeitdauer kann Strom genommen werden. Ich habe im inet nachgeschaut aber ich verstehe es nicht ganz was die vielen Solaranlagen sobedeuten.
    Ich wäre sehr dankbar wenn einer von euch mir Tipps geben kann oder zumindest sagen kann wo ich mich am besten informieren kann......


    Liebe Grüße


    Amr

  • Zitat von Amr

    Er will damit ein Gerenator , das Wasser befördern soll und ein anderes das ström liefern soll.


    :?::?::?:


    Darf ich mal fragen, was du damit zu tun hast, wenn dein Onkel sich eine "Solaranlage" kaufen möchte. Ich meine, du scheinst nicht gerade der Experte auf dem Gebiet zu sein.
    Der beste Rat, den du ihm geben könntest, wäre, dass er sich vor Ort direkt mit einem Solarteur zusammensetzt, der das Ganze planen und auch umsetzen kann.


    Ach ja........Photovoltaikanlagen erzeugen Gleichstrom, den man mit Hilfe eines Wechselrichters auch in Wechselstrom umwandeln kann und damit bestimmt für die o.g. Fälle gebrauchen kann.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Ja wäre ich ein Experte dann würde ich hier nicht nachfragen!!!!
    Er ist ja in Dubai und er will deutsche Qualität haben...


    Lg Amr

  • ...deutsche Qualität, die in China gebaut wird! ;) Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
    Ist in Arabien Öl nicht billiger wie Wasser? Wäre dann zwar billiger den Dieselgenerator laufen zu lassen, aber aus Umweltschutzgesichtspunkten und in Blick darauf, dass in Dubai das Öl bald versiegt, macht ne PV-Anlage durchaus Sinn! ;)


    Also mal im Ernst, Amr:
    Wenn du hier ein bischen Planungsunterstützung willst, musst du vorher schon ein paar Fakten auf den Tisch legen.
    Welche Fläche soll mit PV bebaut werden, wie groß
    Wieviel Energie wird übers Jahr gebraucht, wieviel übern Tag, wieviel über die Nacht, wie groß sind die Pumpen, wegen dem Anlaufstrom
    Wo willst du die "deutsche Technik" herbekommen? Selber in Dubai importieren, oder gibt es dort was zu kaufen, gibt es dort schon ein Stromnetz, wo das Ganze laufen soll, oder soll es ein Inselbetrieb werden,
    Wie viel Geld steht für die Anlage zur Verfügung??
    und und und...

    9,3kWp Insel, 2x Pip5048MS paralell, Pzs 625 Ah, SOC-Überwachung über BMV 700, solpiplog,
    Überschuss-Verbraucher (bestellt): Renault Zoe Z.E. 50 (R135) (50kwh, 135 PS)
    gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter

  • Es gibt natürlich auch Pumpen, die man direkt an die Module anschließen kann, da braucht man weder Wechselrichter noch Batterie. Gibt es halt nur Wasser so lang die Sonne scheint oder man braucht einen "Hochbehälter" als Speicher. Zur Auslegung müßte man halt vorwiegend wissen, wie tief der Brunnen ist und wieviel Wasser pro Tag gefördert werden soll.


    Ob in D gefertigte Komponenten für die klimatischen Bedinungen in Dubai geeignet sind, würde ich vorher hinterfragen (OT: ich denke da gerade an ein Gewehr, das wohl eher nicht wüstentauglich ist). Bei den Modulen wären das z.B. die Anschlußdosen die schneller altern aber auch der gesamte Aufbau weil die Temperaturschwankungen Tag/Nacht halt schon deutlich größer sind. Den Rest wird man wohl eher im klimatisierten Innenraum unterbringen können, da dürfte normale Industriequalität reichen.


    Bleiben die üblichen Verdächtigen - Steca, Studer oder Victron und evtl. SMA, bei denen könnte man mal nach einen Partner in der betreffenden Region nachfragen.