Aufbau mobile Insel

  • Hallo Zusammen,
    für den Aufbau einer kleinen, mobilen Insel möchte ich folgende Module verwenden:


    2 x 150 W Polykristallin 18 Volt EnjoySolar in Reihe (bereits vorhanden)
    2 x 150 W Polykristallin 18 Volt EnjoySolar in Reihe
    2 x Regler Tracer MPPT 20A 12V (je Reihe ein Regler)


    Zwei Regler um bei Ausfall eines Stranges noch eine Versorgung zu haben und um bei einer
    möglichen Erweiterung noch Spielraum zu haben.
    Was spricht außer den Kosten für den zweiten Regler gegen einen solchen Aufbau? :juggle:


    Walter

  • Wieso arbeitest du bei einem 12V System mit geeigneten 18V Modulen nicht mit einem PWM regler?


    BTW der 20A Tracer ist zu klein.. das sind 25A pro String

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Danke für Deine schnelle Antwort.
    Die Überlegung für die Reihenschaltung der Module war: weniger Kabel als bei Parallelschaltung,
    da ich über das Dach des Containers zu einem Kabelschacht der Klimaanlage muss, und höhere
    Spannung wegen Kabellängen.Verschattung gibt es am Standort keine.

    Welchen Regler würdest Du vorschlagen?

  • Zitat von co11

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Die Überlegung für die Reihenschaltung der Module war: weniger Kabel als bei Parallelschaltung,
    da ich über das Dach des Containers zu einem Kabelschacht der Klimaanlage muss, und höhere
    Spannung wegen Kabellängen.Verschattung gibt es am Standort keine.

    Welchen Regler würdest Du vorschlagen?


    Najo .. Nachdem du sowieso mit 2x20Aer nicht auskommst .. und auf 2 größere 30A gehen müßtest die auch Geld kosten nimm einen, aber dafür einen ordentlichen


    Victron Bluesolar 100/50 Z.B. damit hast ein Markegerät mit 5 Jahren Garantie.. verglichen mit 2x30A China Regler ist der Victron mit 350€ vermutlich nicht wirklich teurer und es wäre etwas anständiges bzw zuverlässiges mit hoher Effizenz.. und für schlechte Zeiten kannst auch nochmal 2 Module dazu hängen weil der Regler eine Eingangsstromlimitierung besitzt. => sprich er geht nicht kaputt, wenn mehr Pv Leistung dranhängt als die 50A Output erlauben .. er limitiert dann einfach auf 50A


    Aber nur wenn es unbedingt MPPT sein muß .. ich bin ja noch immer dafür du nimmst 2 PWM regler :)..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hi co11, welche Batterie(n) willst Du damit laden und welche Verbraucher hängen dran?
    Und was heißt mobil ?
    Vielleicht wären 24V-Systemspannung auch eine Überlegung wert..
    lg,
    Philip

  • @ pezibaer,


    das ist richtig, zwei 30 A Regler sind preislich nicht weit vom Victron 100/50 (rund 300,00 €) entfernt.
    Du tendierst zu einem PWM Regler, sage doch mal was zu den Gründen und zu welchem.


    @ e-zepp,
    die Anlage kommt auf einen 10´ Container und soll zwei 160 AH Mastervolt AGM Batterien
    bei Laune halten. Versorgt werden: Laptop, Handy, LED-Beleuchtung und die Pumpe von der Gasheizung, sowie der Kühlschrank. Die Einsatzzeiten sind zeitlich begrenzt, in den meisten Fällen einige Stunden, bis Netzstrom vorhanden ist.
    Die AGM Batterien stammen aus unserem Wohnmobil, und sollen später durch Winston 200 A LiFeYPO4 Akkus ersetzt werden, erst steht aber noch die Umrüstung des Wohnmobils auf 400 AH LiFeYPO4 Akkus an.



    Walter

  • Für LiFeYPO4 Akkus braucht du LR deren Ladeparameter angepasst werden können.
    PWM =weils günstiger ist und zu den Modulen passen würde.Brauchbare 30A bekommst zb. du schon für 30€

  • Najo warum man bei 12V System und 18Vmpp keinen Mppt braucht ist ja hinlängst bekannt, da die Spannung gut passt... Wenn ich du wäre würde ich auch auf 24V System setzen. Sofern nicht 12V zwingend sein muss... Dafür nur einen guten PWM a la Steca PR 2020 würde bei 24V reichen...


    Wenns dir allerdings um max Effizienz ( max realistische +20%) gehst bist mit mppt natürlich besser dran..
    Wenn du aber sowieso mppt willst, versteh ich nicht wieso du keine großen 250er 60zeller genommen hast.. 3x 250er wären billiger gewesen als 4x150 bei wesentlich höhere Modulgrundqualität und mehr Leistung, schlechtwetterreserve und weniger Montageaufwand.


    Lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh