Schweiz/IKEA | 6kWp || 2800 CHF | Hanergy

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. April 2005
    PLZ - Ort CH - 20 min südlich vom Bodensee
    Land Schweiz
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Nord
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11 m
    Breite: 5 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1030
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 9.04.2015
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2800 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1030
    Anlagengröße 6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 48
    Hersteller Hanergy
    Bezeichnung SL2-125
    Nennleistung pro Modul 125 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2
    Hersteller SMA
    Bezeichnung SB3000HF-30
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht vorgesehen
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Hanergy-Überwachungssystem

    Angebot der IKEA.


    Der Preis pro kWp ist in CHF.


    In der Schweiz gibt es dafür eine Einmalvergütung.
    http://www.swissgrid.ch/swissg…_re/eiv/compensation.html

  • Willkommen im Forum!
    Bei Franken = Euro sind 2800/kWp ein stolzer Preis. Falls in der Schweiz alle Angebote so teuer sind, dürfte ein deutscher Solarteur günstiger sein (unter 2000 €/kWp), selbst wenn der Elektriker vor Ort noch ein paar tausend CHF kosten sollte.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Hallo,
    2800 Franken / kWp sind ja unglaublich hoch, ist dir da ein Fehler unterlaufen ?
    Und dann auch noch Dünnschicht-Module ? Wozu ? Zurück zu den Preisen aus dem Jahr 2009 ? Weshalb bietet man dir da keine Polys oder Monos an ? DS-Technik ist doch der doppelte Montageaufwand und braucht die fast doppelte Dachfläche ?


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Solange Platz im Überfluss vorhanden ist und der Preis passt, würde ich die Hanergy/Solibro nehmen, denn die sind einfach todschick :D und etwas ertragreicher als cSi (zumindest bei mir).


    Aber wenn Platz oder Preis ein Problem sind, dann lieber Standard-Module.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Es handelt sich hier um das Dach eines Verwandten.


    Das sind die Standardkomponenten von IKEA. Die Wirkungsgrad der Module ist 13.4%. (Die Module gefallen mir persönlich allerdings auch).
    Der Preis ist ohne MWSt (und sogar noch mit 15% IKEA-Rabatt).
    PV-Anlagen haben grundsätzlich Apothekerpreise in der Schweiz.


    Gibt es allenfalls Solarteure in Konstanz, welche eine Anlage für ein Schweizer Dach offerieren würden?

    Einmal editiert, zuletzt von CH_Dach ()

  • DS nimmt man heute nicht mehr, jedenfalls nicht auf dem privaten Dach, Platz auf dem Dach hat man immer zu wenig, jedenfalls solange noch Heizbedarf im Gebäude für die Zukunft besteht.Man sollte auch an die etwas entferntere Zukunft denken.
    Da es ja nicht weit bis nach Deutschland ist würde ich mich auch zu einem Solarteur dorthin orientieren. Das wäre für mich noch kein Grund Apothekenpreise in der Schweiz zu zahlen. Dein Verwandter hat sowieso jetzt gute Karten in Deutschland wegen des schwachen Euros.

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Die Breite des Daches beträgt 11.4 m. Ich habe eine Zeichnung des Daches angehängt.
    Es hat ein kleines Dachfenster. Die DS-Module sind weniger hoch und passen eher besser darunter.


    Kristalline Module würden etwa 20% mehr Leistung bringen (bei gleicher Fläche). (Enorm ist der Unterschied auch wieder nicht).
    Das Haus hat allerdings eine Wärmepumpe und einen Elektroboiler. Mehr Leistung wäre sicherlich hilfreich.

  • Eine Möglichkeit wäre allenfalls, dass ein Deutscher Solarteur die Anlage planen/zusammenstellen würde und das Material nach Konstanz an eine Deutsche Adresse liefert.


    Dort würde das Material vom Hausbesitzer in die Schweiz importiert und von einem Schweizer Dachdecker und Elektriker installiert. Was meint Ihr?

  • Zitat von CH_Dach

    Eine Möglichkeit wäre allenfalls, dass ein Deutscher Solarteur die Anlage planen/zusammenstellen würde und das Material nach Konstanz an eine Deutsche Adresse liefert.


    Dafür musst du mit Kosten im Bereich 1.100€/kWp rechnen für einen Komplettbausatz (bei hoher Schneelastzone etc. auch teurer). Wenn der Import in die Schweiz günstig ist und der Dachdecker auch fremdes Material installiert, wäre das eine günstige Lösung.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-