Batteriespeicher bei Anlagenplanung berücksichtigen?

  • Hallo,


    ich habe mich aktuell zum Kauf einer PV Anlage ohne Speicher entschieden. Jetzt meine Frage: Macht es sinn eventuell eine Speicherladung mit einzuplanen um später einfachere Batterien nachrüsten zu können? Wie sieht es aus mit "Eigenbau Speichern"?



    Grüße und Dank vorab!


    Angaben zu Anlage: 7,65KWp Heckert mit Fronius Symo 8.2.3M - Stromverbrauch ca. 4000KWh

  • Den gibt es aber noch nicht und derzeit ist er auch nur bis 5kW angekündigt.
    Eigenbau-Speichr sind halt nicht förderfähig und womöglich macht der Netzbetreiber da Probleme, da ihm dieses oder jenes Zertifikat fehlt. Aber im Prinzig geht das schon auch wenn es keine Inse werden soll, findest du die Experten im Inselbeeich.


    OT: warum der 8.2 bei 7,65kWp? Kommt mir etwas groß vor oder geht es um eine Gegend mit mehr Sonne als Deutschland?

  • 5kW sind aber unter 70% von 7,65kWp und da habe ich Blindleistung noch nciht gerechnet. Würdest du wirklich so einen kleinen WR empfehlen? Außerdem haben die nur einen Tracker, könnte je nach genauen Modulen auch knapp werden.
    Interessant, daß du die schon hats, Fronius selbst schreibt immer noch Juni 2015, hatte ich extra nochmal nachgesehen.

  • Zitat von rayigen85

    Macht es sinn eventuell eine Speicherladung mit einzuplanen um später einfachere Batterien nachrüsten zu können? Angaben zu Anlage: 7,65KWp Heckert mit Fronius Symo 8.2.3M - Stromverbrauch ca. 4000KWh


    Wenn du abends oft Stromausfall hast, dann macht ein Speicher sicher Sinn.
    Ansonsten ist es besser möglichst viel vom erzeugten Strom zeitgleich zu verbrauchen.
    Überschüsse werden durch Einspeisung im Netz "gespeichert" werden und bei Bedarf zurückgekauft.
    Damit veringern sich die Stromkosten spürbar.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • @rayogen85


    ich stand bzw steh auch vor der gleichen fragen wie du.
    Unser verbrauch liegt bei 3000-3500 kw im jahr.
    Einspeisen will ich nicht. Dein erzeugter strom tagsüber wäre ja für die katz
    Wenn keiner daheim ist.


    Warum dann nicht ein 4 kwh anlage mit ner 2kw batterie ?
    Diese wären dann abends bei dunkelheit noch nutzbar.


    Der trend scheint weg zu gehen von zu grossen anlagen ubd zu grossen speichern.


    Mir wurd die tage ne 6,14 kwh und 5 kw batterie für 15 000 euro angeboten.
    Haaaaalllo ?!?!?!?


    Beim nem SMA wechselrichter mit ner 2-3 kw speicher fährst du nicht verkehrt und bleibst
    unter 10 000 euro behaupt ich mal

    28 x Heckert Nemo P60 260watt ( 7,28 kwh )
    Schletter Flachdach Ost West System
    Fronius 6.03M

  • Es gibt verschiedenste Wechselrichter die sich einfach mit einer Batterie und ohne weiteres Zubehör nachrüsten lassen. Siehe halt Fronius http://www.fronius.com/cps/rde…DEU_HTML.htm#.VSZozy51czQ oder den PIKO BA von Kostal http://www.kostal-solar-electr…&ass=0&al=de&mp=418&kat=6 mit der Sony Lithium oder Hppecke Blei Gel Batterie. Dieser hat halt 2 Eingänge für PV und einen Ein-/Ausgang für die Batterie. Vergleich einfach beide Systeme, die eigentlich beide sofort erhältlich sein sollten.

    12 x IBC 300ZX5 Süd ca. 35 Grad, 6 x IBC 305VL4 Ost 90 Grad Wandmontage, PIKO 5.5

  • Zitat von rayigen85

    Hallo,


    ich habe mich aktuell zum Kauf einer PV Anlage ohne Speicher entschieden. Jetzt meine Frage: Macht es sinn eventuell eine Speicherladung mit einzuplanen um später einfachere Batterien nachrüsten zu können? Wie sieht es aus mit "Eigenbau Speichern"?


    Nein macht keinen Sinn - jedenfalls nicht wenn du auf Rendite schielst - zeigt dir jede Milchmädchenrechnung!
    - Speicher sind eine Spielwiese der Bastler.
    - Mickrige Blei-Speicher sind sowieso grundverkehrt.
    - LiFePo ist ab ca. 1,5 fachem 24h-Verbrauch für Autarkiefans interessant.



    Thats it.


    http://www.photovoltaikforum.c…ngskriterien-t101923.html

    LiFePO ist anders.

  • Guten Morgen,


    ich danke für die Antworten. Ich habe selbst mal alles durchgerechnet und komme in der optimistichsten Rechnung immernoch auch eine schlechtere Redite. Ich denke ich werde alles nochmal betrachten wenn mein erster WR den Geist aufgibt. Vielleicht lohnt sich der Kauf in weiß ich 10 Jahren oder so.


    Ich danke für die zahlreichen Antworten.