Solar-Log Firmware 3.3.0 Build 74

  • Solar-Log Firmware 3.3.0 Build 74 für Solar-Log 200/500/1000 und Solar-Log 300/1200/2000


    Erweiterungen
    Neue Wechselrichter
    • EEI - Unterstützte Modelle: 8YF250Q3AF01
    • Astronergy - Unterstützte Modelle: CHPI 1.5KTL, CHPI 2KTL, CHPI 3KTL, CHPI 4KTL, CHPI 4.4KTL, CHPI 5KTL, CHPI 3.6KTL-M2, CHPI 4.2KTL-M2, CHPI 5KTL-M2, CHPI 1.5KTL-AS, CHPI 2KTL-AS, CHPI 3KTL-AS, CHPI 5KTL-AS, CHPI 10KTL, CHPI 12KTL, CHPI 18KTL, CHPI 20KTL (inklusive Leistungsreduzierung und Blindleistungssteuerung)
    • ABB Unterstützte Modelle: PRO-33.0-TL


    Neue Batteriesysteme
    • Kyocera - Unterstützte Modelle: KD260AH-4PG


    Erweiterungen / Neue Modelle
    • Yaskawa - Neue Modelle: CEPT-L1AA4P5, CEPT-L1AA5P8, CEPT-S1AA4P5, CEPT-S1AA5P8
    • Fronius - Neue Modelle: IG Plus 120 V-1, Agilo TL 360.0-3, Agilo TL 460.0-3, Galvo 3.0-1, Galvo 2.5-1, Galvo 2.0-1, Galvo 1.5-1, Galvo 3.1-1
    • Fronius - Verbesserung der Erkennung weiterer Modelle (korrekter Modellname sowie Nennleistung)


    Anpassungen Zähler
    • Janitza - Datenkanäle UAC1, UAC2, UAC3: Speichern von Sternspannung anstelle Außenleiterspannung.
    • Janitza - Spannungswert geht nur in die Berechnung der Batteriespannung mit ein, wenn er einen Schwellwert überschreitet.
    • Janitza - Auswirkungen ergeben sich nur auf den CSV Export; nicht auf die Ermittlung der Utility Meter Daten.


    Wechselrichter
    • ABB PVS800 - Neue Statusmeldung „Q-Power“


    LCD-Display
    • Batteriestatus wird nun abhängig vom Ladezustand angezeigt.
    • Es ist nun einstellbar wie die aktuelle Leistungsreduzierung am LCD-Display angezeigt wird. Es gibt 3 Modi:
    - Nur Fehler: Es wird nur im Fehlerfall etwas angezeigt
    - Zielwert %DC: Der Zielwert in % der DC-Leistung wird angezeigt
    - Steuerwert %AC: Der aktuelle Steuerwert in % der AC-Leistung wird angezeigt

    Solar-Log 1200/2000 TFT-Display
    • Testübertragung hinzugefügt.


    Weboberfläche
    • Anzeige von Datum und Uhrzeit unter dem VLCD
    • VLCD wird nun auch bei Altgeräten ohne LCD angezeigt
    • Mouseover-Informationen in der Tagesübersicht der Verbrauchsgrafik erweitert
    • Ladegeschwindigkeit verbessert.
    • Signalisierung wenn neue FW-Version verfügbar ist.
    • Konfiguration/Anlage/Vergütung: Marktintegration 90/10. Eingabemöglichkeit für 2 Einspeisevergütungen, die prozentual verrechnet werden.
    • Wechselrichterdiagnose - Die Wechselrichterdiagnose visualisiert nun auch Uac (sofern vorhanden).
    • Wechselrichterdiagnose - Feste Skallierung entfernt.
    • Wechselrichterdiagnose - Daten werden nun auch rückwirkend korrekt dargestellt (Epochen-Kompatibilität).
    • Diagnose/Support - Gerät neu starten. Alternativ zum Reset-Taster kann nun auch der Solar-Log über die WEB-Oberfläche neu gestartet werden.
    • Ertragsdaten/Bilanz/Tag - Beim Mouseover über die Kurve werden nun alle Werte (Verbrauch, Erzeugung, Eigenverbrauch...) aufgelistet angezeigt.
    • Zur besseren Orientierung wird nun der komplette Navigationspfad statt nur einem Titel als Seiten-Überschrift angezeigt.


    PM-Steuerung/-Diagnose
    • Kommunikation in Master/Slave Anlagen beschleunigt
    • Email-Versand bei Master/Slave-Kommunikationsproblemen. Bis zu 5 Emails werden vom Master pro Tag pro Slave versendet, wenn Kommunikationsprobleme auftreten.
    • Neuer Leistungsreduzierungsmodus „Einstellbare Festabregelung“ eingeführt.
    • Bei Anlagen mit unterschiedlicher Modulausrichtung (z.B. Ost-West) kann nun eine dynamische Steuerung aktiviert werden.
    • In der PM-Diagnose wird nun detaillierter dargestellt welche Steuerquelle gerade aktiv ist und wodurch der Steuerwert bestimmt wird.
    • In der PM-Historie wird nun auch die Steuerquelle mit aufgeführt.
    • Die Einspeisepunktbilanz zeigt nun die zu dem jeweiligen Zeitpunkt durchgeführte Leistungsreduzierung in Prozent und Watt als zusätzliche Information an.
    • In E-Mails zur Benachrichtigung bei Leistungsreduzierung wird nun auch die Steuerquelle mit aufgeführt.
    • Ab dieser Firmware-Version wird der Eingangszustand des PM(+)-Anschlusses immer unverändert dargestellt und weiterverarbeitet. Bisher wurde der Eingang für Blindleistungssignale parallel wie der Eingang für Leistungsreduzierungssignale behandelt falls die Blindleistung nicht über diesen Eingang gesteuert wurde. Dadurch war es bisher möglich einen Gerätetausch von einem Altgerät vorzunehmen welches nur eine PM Schnittstelle hatte und eine Verkabelung über PIN D0 und/oder nur D5 aufwies. Dies ist nun nicht mehr möglich die Beschaltung anzupassen. Vor einem Update ist sicherzustellen dass die Belegung der PM(+) Schnittstelle korrekt angepasst wurde.
    • Neue ModBus Schnittstelle für PM-Steuerung zugefügt:
    - Watchdog mit Fallback wert für Leistungsreduzierung
    - Kennlinienwahl über ModBus
    - Utility Werte können über die ModBus Schnittstelle an den Solar-Log übergeben werden
    - Anzahl Wechselrichter und Anzahl einspeisende Wechselrichter


    Anpassungen
    • Umbenennen der Auswahl „Automatische FW-Updates“ in „Automatische Firmwareüberprüfung“ und entfernen des Eintrages „Automatisches Update über Modem“.
    • Berechnung der Maximalwerte für die Kurven- sowie Balkendiagramme überarbeitet, da diese oft zu gering waren.


    Weboberfläche
    • Gerätekonfiguration - Das Speichern der Gerätekonfiguration kann unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen. Ab sofort wird in diesem Zeitraum ein Popup angezeigt.
    • Bei Grafiken ist es nicht mehr möglich in die Zukunft zu blicken.
    • Während dem Laden von Grafiken kann der Tag nun gewechselt werden.
    • Visuelles Feedback für „NTP-Serverzeit jetzt beziehen“-Funktion unter „Konfiguration / System / Sprache/Land/Zeit“ integriert.
    • „Ertragsdaten / Verbrauch“: bei Tageswechsel oder dem Wechsel zwischen Tag/Monat/Jahr/Gesamt wird nun automatisch der zuletzt geöffnete Untertab wieder geöffnet.


    PM-Profile
    • Für die Schnittstellenauswahl der IO-Boxen gibt es nun die Auswahlmöglichkeit „Über Master/Slave“ welche gewählt werden muss falls die Boxen nicht direkt am Solar-Log angeschlossen sind.


    PM-Konfiguration
    • Die Schnittstellenauswahl für Leistungsreduzierung und Blindleistungssteuerung wird nun immer angezeigt, auch wenn die Steuerung deaktiviert ist.




    Fehlerbehebungen
    Weboberfläche
    • Der Konfigurationsdialog für Großdisplays wurde bei Solar-Log 250-Geräten fälschlicherweise angezeigt. Behoben.
    • Überarbeitung der Batterie-Diagnose-Seiten Historie 1 Tag sowie 7 Tage:
    - Bei einem Aufzeichnungsintervall größer 5 Minuten war die Darstellung der Daten falsch. Behoben.
    - Falls keine 7 Tage Historie verfügbar ist (sondern nur z.B. 4 Tage) werden nun die bisher geladenen Daten angezeigt und nicht wie bisher verworfen.
    • Es ist nun nicht mehr möglich mittels des „Vorwärts“-Buttons in die Zukunft zu wechseln.
    • Falls der PC eine andere Zeitzone als der Solar-Log hat, wurden die Messwerte einer falschen Uhrzeit zugeordnet. Behoben.
    • Die Option „SMS direkt über GSM-Modem“ unter Konfiguration / In ternet / SMS wurde auch angezeigt falls weder eine RS232-Schnittstelle noch ein internes GSM-Modem vorhanden waren. Behoben.
    • Wenn eine Testübertragung angefordert wurde während die Datenaufzeichnung im Gange war und gleichzeitig eine Regelübertragung durchzuführen war wurden Datenaufzeichnung und Export blockiert. Behoben.
    • In der Konfigurationsseite zur Blindleistungssteuerung konnten die Kennlinienwerte nicht gespeichert werden wenn der modus „Ferngesteuerter Verschiebungsfaktot“ gewählt war. Behoben.


    Wechselrichter
    • Yaskawa - Fehlercodes wurden teilweise falsch interpretiert. Behoben.
    • EGO - Korrektur der Überschussberechnung um unnötige Schaltzyklen zu vermeiden.
    • Kostal - Bei einer Geräteerkennung via RS485 mit der Firmware 3.2.1 konnten anschließend keine Daten vom Wechselrichter abgefragt werden, da die Bus-Adresse falsch abgespeichert wurde. Behoben. Falls der Fehler besteht muss mit dieser Firmware die Geräte-Konfiguration zurückgesetzt werden und anschließend eine erneute Erkennung durchgeführt werden.
    • Fronius - Bei WR mit 1 MPP-Tracker konnte es vorkommen, dass Pdc 0 war. Behoben.
    • Conergy/Voltwerk - Es sind teilweise hohe Pdc-Spitzen aufgetreten. Behoben.
    • SolarEdge - Die Anpassung der Kommunikation in FW 3.2.1-73 führte unter bestimmten Bedingungen zum Einfrieren des Solar-Log. Behoben.


    Wie immer gilt:
    1. Update empfiehlt sich vor allem, wenn Funktionen benötigt werden und/oder Fehler behoben sind
    2. Vor dem Update Daten- und Konfigurationssicherung erstellen


    Stefan

  • Eingespielt und läuft.
    Naja, der Reboot - Knopf ist schön versteckt... Aber mindestens mal da;-) :danke:
    Noch ein Fehler auf der Startseite, vermutlich schon vorher da: in der Nacht, ohne PV Produktion mit verbrauchszähler zeigt die rechte "Uhr" Bezug -0,16kw an. Das Vorzeichen ist falsch, müsste Bezug 0,16kw heissen oder Einspeisung -0,16kw...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Hallo,


    läuft bei mir auch super Fw 3.3.0, aber wo finde ich den Reboot-Knopf ? Ist ja wie Ostern ..... :roll::mrgreen:

  • Zitat von Funker73

    Hallo,


    läuft bei mir auch super Fw 3.3.0, aber wo finde ich den Reboot-Knopf ? Ist ja wie Ostern ..... :roll::mrgreen:


    Diagnose/ Support....

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • nach den Sicherung FW update eingespielt - lief problemlos durch , alle Parameter die ich kontrolliert haben blieben gleich - Darstellung bei Umschaltung ist etwas aufgehübscht was bei mir positiv ist auf jeden Fall schneller als früher - das OK Zeichen leuchtet trotz update immer noch nicht aber warten wir mal auf den SL Tausch am FR

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Hallo zusammen,


    wie verwende ich die neue Funktion mit den unterschiedlichen Einspeisevergütungen?
    ----
    • Konfiguration/Anlage/Vergütung: Marktintegration 90/10. Eingabemöglichkeit für 2 Einspeisevergütungen, die prozentual verrechnet werden.----


    Ich habe eine PV-Anlage mit 29,64 kWp, Inbetriebnahme im März 2015.


    Somit erhalte ich 12,5 Cent für die ersten 10 kWp und 12,15 Cent für den Rest.


    Ich würde den Prozentsatz nun so errechnen:


    10 / (29,64/100) = 33,74%


    Somit müsste der Prozentsatz für die höhere Einspeisevergütung meiner Meinung nach mit 33 oder 34 Prozent eingetragen werden (es gehen kein Stellen nach dem Komma, hab ich gerade probiert).


    Bei den 12,15 Cent würde ich einfach den Rest auf die 100% eintragen, also 66 oder 67 Prozent.

    Sind meine Überlegungen so richtig oder hab ich einen groben Denkfehler drin?

    Schon mal Danke im Voraus.


    Gruß

    12,16 kWp (Suntech+SMA) seit 2012,

    29,64 kWp (Heckert+SMA) seit 2015 und

    5,7 kWp (Heckert+SMA) seit 2017.

    10 kWh Li-Speicher von SENEC seit November 2016 und noch mal

    5 kWh Speicher (wieder SENEC) seit Dezember 2019.

    Seit Februar 2020 fahre ich e-Golf (300er).

  • Hallo Zusammen,


    das Update hat bei meinem Solarlog 500 soweit funktoniert, nur das VLCD zeigt immer "0K" an. Was bedeutet das? Außerdem passt die Pdc-Anzeige direkt am Display immer noch nicht. Es wird zwar wieder ein Wert angezeigt, jedoch kann der nicht stimmen. Im Solarlog-Web hingegen scheint es zu passen...


    EDIT: Im Solarlog-Web stimmt es auch nicht.


    Gruß
    Benjamin

  • Eingespielt und läuft.
    Warte aber immer noch darauf, dass der Varta Speicher unterstützt wird :P

    Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
    SMA 10000 TL-10
    Solar Log 1200 Meter
    Varta one XL 13,8 kWh


    Für die Zocker:
    Freundschaftscode Swissquote: diii03
    Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.

  • Na dem Varta-Wunsch schließe ich mich direkt an.


    Ich muss sagen: Die Darstellung und Informationsfülle ist echt besser :-)


    Gruß Crazyalex

    37x Yingli Panda 270-C-30B -> 24x SSO-30°/13x NNW+150° (10/2014)
    35x Sharp NURJ280 -> 21x SSO-30°/14x NNW+150° (4/2017)
    72x SolarEdge P300
    2x SolarEdge SE9k
    1x Varta Engion Family Plus 8,3kWh
    1x SolarLog 1200 PM+
    Eigenverbrauch/Steuerung 60% weich