Anlagenplanung

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor für unserem Neubau ( PLZ 85777) in eine PV Anlage zu investieren.
    Das Dach ist ziemlich Südlich ausgerichtet mit 30" Neigung. Es fällt kein Schatten darauf.
    Wir bauen ein KFW 55 Haus mit LW Wärmepumpe ( Vitocal 200-A Typ 201.a07) und einer KWL.
    Wir sind im Moment noch ein 3 Personen Haushalt, bald ein Vier Personen Haushalt.
    Geplant ist die PV zum Eigenverbrauch zu verwenden. Sie soll wann immer es geht die WP versorgen bzw. Brauchwasser erwärmen ( die WP kann das ).
    Was nicht aktuell verbraucht werden kann soll halt dann eingespeist werden.
    Über Größe bzw. Dimensionierung bin ich mir noch nicht schlüssig und bräuchte hier etwas Hilfe. Sind 4-5 KW/h ausreichend?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • In dieser ertragreichen Gegend und bei einem schattenfreien Süddach auf jeden Fall das ganze Dach vollmachen und EEG-Einspeisung, das lohnt sich.


    Nicht vergessen, für die PV einen extra Kredit aufzunehmen (Zinsen sind absetzbar), und gleich beim Bau die Kabelwege vorzusehen bzw. gleich vom Elektriker die Stringkabel normgerecht aufs Dach legen zu lassen.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Weidemann


    Nicht vergessen, für die PV einen extra Kredit aufzunehmen (Zinsen sind absetzbar).


    mal eine kurze Zwischenfrage, sollte man hier die PV-Kosten brutto oder netto finanzieren ?
    man zahlt ja die PV-Rechnung in brutto, bekommt aber später die Steuer der PV-Analge vom Finanzamt erstattet...


    Kann ich jetzt die Zinsen aus der Finanzierung vom Bruttobetrag ansetzen ?

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Immer netto finanzieren.
    Brutto ist teurer und die VSt bekommst Du ja eh kurzfristig wieder; die musst Du also nur kurz "zwischenfinanzieren" über Giro oder priv. Rücklagen.
    Wenn Du bei der KfW finanzierst, die finanzieren ohnehin nur die Nettosumme.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Immer netto finanzieren.
    Brutto ist teurer und die VSt bekommst Du ja eh kurzfristig wieder; die musst Du also nur kurz "zwischenfinanzieren" über Giro oder priv. Rücklagen.
    Wenn Du bei der KfW finanzierst, die finanzieren ohnehin nur die Nettosumme.


    Nein, bekomme bei meiner Hausbank bessere Konditionen als KfW, 20-jährige Zinsbindung zu 1,8 %.
    Dachte, wenn ich brutto finanziere das ich dadurch mehr Schuldzinsen habe, die ich bei der EÜR ja als Ausgabe ansetzen könnte. Dadurch längere Verlustphase...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Probieren kannst du es ja mal mit dem Brutto-Kredit (das sind ja Traum-Konditionen!).
    Schlimmstenfalls erkennt das Finanzamt nur den Teil der Zinsen an, die auf den Netto-Wert entfallen.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Brzi

    Nein, bekomme bei meiner Hausbank bessere Konditionen als KfW, 20-jährige Zinsbindung zu 1,8 %.
    Dachte, wenn ich brutto finanziere das ich dadurch mehr Schuldzinsen habe, die ich bei der EÜR ja als Ausgabe ansetzen könnte. Dadurch längere Verlustphase...


    Ich find es immer befremdlich so was zu lesen.


    Also ich mache sehr gerne "hohe" Gewinne und zahle noch lieber schöne satte Steuern auf meinen Gewinn. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5