Solar-Wind Inselanlage Frage zu Komponenten

  • Hallo,


    ich plane derzeit eine Inselanlage, die mit Solar und Wind betrieben werden soll.
    Ausgelegt werden soll das ganze in 2 Stufen. Die erste Stufe möchte ich zuerst entwickeln und später (irgendwann mal) das ganze vergrößern. Die Komponenten möchte ich so auslegen, dass ich vorerst zwar möglichst günstig weg komme, aber später nicht alles neu kaufen muss.


    1. Stufe (es soll direkt ein 24 Volt system werden)
    Ich möchte einen Fahrradakku mit ca. 500 Wh in ca 4.h aufladen:


    Solarteil:
    - 2x Solarakku (zusammen so ca. 60 - 150 Ah größe?)
    - 2x 50Wp Solarmodul (eher 2x 100 Wp)
    - Laderegler: Steco 2020
    - Wechselrichter: keine Ahnung


    Wind:
    - hier würde ich eine günstige Windkraftanlage bei ebay nehmen (eventuell etwas von istabreeze oder phaesun)
    - Laderegler: keine Ahnung


    2. Stufe
    Das ganze soll erweitert werden um 2x 500 Wh in ca. 4h aufzuladen.
    - Solarakku und Solarmodule würde ich dann erweitern bzw. von der größe verdoppeln.


    Nun stellt sich mir die Frage, welchen Laderegler ich für die 1 Stufe verwende. Hätte alleine für Solar den Steca 2020 genommen, der würde dann ja auch für mehr Module noch ausreichen (bei 4x 150 Wp Modulen =ca. 44V, 17A, was er ja aushalten würde).


    - Welchen Laderegler nehme ich für die Windanlage?
    - Oder nehme ich insgesamt einen Hybridregler? Könnt ihr hier konkrete Produkte nennen?


    - Welchen Wechselrichter nehme ich für das ganze System?



    Über Sinn und Unsinn möchte des ganzen möchte ich hier ungerne diskutieren. Oberstes Ziel wäre es erstmal die 1 Stufe möglichst günstig zu realisieren.


    Vielen Dank vorab

  • Hallo,


    Ich kann Dir keine komplette Anlage empfehlen...
    aber Tips geben
    Zum Windrad:
    ich würde Dir unbedigt empfehlen von dem Kauf eines Windrades sehr genau die Windverhältnisse zu ermittel möglichst über ein Jahr lang zu messen. Sonst ist der Frust groß wenn nix rauskommt und Du viel Geld ausgegeben hat. Auch der Mast und die Abspannung kosten eine Menge und vorallem das Kabel 3x10 qmm. Bei mir werden das so ca.1500,- zzgl. 500-800,- fürs Windrad. Für das Geld kannst Du einiges an PV-Modulen kaufen.


    Zu den Fahrradakkus: wenn die 24V haben würde ich die möglichst direkt via Laderegler laden wenn du 2 hast solten auch die 4 h Ladezeit nicht unbedingt ausschlaggebend sein. Wenn Du zuerst einen großen Akku lädst und daraus dann wieder einen kleineren, hast Du erheblich mehr Verluste als nötig. Eventuell stirbt dein großer Akku auch viel schneller wegen der hohen Zyklenzahl und der häufigen Hochstromentladung.


    Starte mit einem Akku 24V so ca. 50 -80Ah, oder 2 exakt gleichen Akkus a 12V in Reihe.
    200 W PV ist schon ein guter Anfang. Beim Laderegler, wenn du beabsichtigst zu erweiter, lieber etwas großzügiger sein - also 20-30A. Ob sich ein teurer MPPT Regler lohnt, warscheinlich für den Anfang eher nicht. Achtung, wenn die Modulspannung wesentlich höher als die Akkuspannung ist geht nur MMPT.
    Wind würde ich erst mal zurückstellen ein kombi-Laderegler ist teuer.
    Einen Wechselrichter würde ich auch nicht kaufen wenn Du nicht zwingend 230V Wechslspannung brauchst, so was ist nicht besonders akkuschonend da fließen locker mal 50-80 A (P = U x I ). Und die Batterie ist auch super schnell leer.


    viel Spaß beim basteln

  • Zitat

    ich würde Dir unbedigt empfehlen von dem Kauf eines Windrades


    Ich auch..........
    :cry: ista die letzte 2 tage habe ich eine ertrage vom 25 Ah mit guten wind,das alles mit großer propeller/6m mast und 12 auf 24v step up,obwol ich ein 500i/24v gekauft habe. unter 35kmh is nichts nenungswert :(bei 40kmh fast 5ax26v /130w :)
    kaufe liebe PV module da hast du mehr vom.
    grüß mike

    Bilder

    Selbsgebautes Autark Halbinsel mit APC1500 Speicher Hawker/Northstar AGM. 2000AH/24v
    Silverline Global 24/3000. am haus 2,2Kwp(sud) Outback FM 80
    Garten 2,8Kwp mit FM 80(mit zeitlich bedingt schatten)
    3x660W Heizstab schaltbar als Dump und Therm 8.5m³

    2019: Sunpower/Sanyo panele: ertrag: 3385kw............zälerstand 2682kwh (ausgang)

  • Ich habe einen Black 300 12V mit Laderegler seit ca. 5 Jahren im Einsatz.
    Die vergangenen Tage waren ein echter Härtetest, den das Windrad mit Bravour bestand. (Böhen bis zu 130 km/h!)
    Erträge von bis zu 100 Ah wie am stürmischen 31.03.2015 sind allerdings die große Ausnahme.

    Der Black 300 liefert auch bei Schwachwind um die 3m/s bereits ca. 2 A Strom.


    Der Black 300 kostete incl. Laderegler 750,-- €


    Ist eine andere Preis- Liga als ista & Co, aber der Black300 macht was er soll, und die Daten aus dem Datenblatt werden erreicht.


    https://prevent-germany.com/me…Prospekt53f4b6860cc6b.pdf


    Gruß Xav

  • Ich hab den 24V 500W Ista Breeze...wohne an der Mosel in Hanglage...immer Luft...trotzdem hatte ich nur einen geringen Ertrag von etwa 15-20Ah damit...jetzt habe ich aber einen neuen Hybrid Laderegler mit MPPT eingebaut und hatte die letzten Tage auch mit dem Ista Breeze um die 80Ah...hängt auch viel vom Laderegler ab.
    Obwohl ChinaRegler kann ich folgenden empfehelen: http://www.ebay.de/itm/24V-MPP…in_77&hash=item19f8bd486b
    Bei 24V System:
    Solar: PWM max 1020W 30A
    Wind: MPPT Max 600W 20A
    Output direct: 20A
    Man kann per Digital Display alles auslesen zusätzlich kann man auch per RS232 / RS485 Interface Updaten und Daten Speichern.


    Also ich bin begeistert von dem Ding...bis jetzt funzt er ohne Problem.


    Ach ja vor dem Kauf unbedingt nach der Version 2015 fragen (LCWS-A1)..die alte Version hat nur 20A und wird zu selben Preis verkauft!