Anlagenplanung...

  • Hallo,


    Ich bin der Max und habe mal eine Frage an euch. Könnte ich mit diesen Komponenten eine Gute inselanlagenfor bauen? :


    Batterien: Ultracell UL 7-12 (12V 7.0AH/20HR) ,
    Varta Silver dynamic F18 85AH 800A(EN), Sealake FM 12170H (12V 17AH/20HR


    Solarzellen: 4x 60Watt Leistung


    Laderegler: Da müsstet ihr mir mal einen Tipp geben.


    Umwandeler: 12V 300Watt


    Gruß: Vom 12 Jährigen Max

  • Hallo Max und willkommen im Forum.


    Es wäre sinnvoll, wenn du uns verraten würdest, was du mit der kleinen Anlage betreiben möchtest. Wo willst du die Panele anbringen (Ausrichtung, Anstellwinkel, PLZ); ist mit Verschattung zu rechnen? Hat es einen Grund, weshalb du vier kleine Panele nehmen willst?


    Im Moment scheint mir die Leistung der Panele nicht so richtig zur Batteriekapazität zu passen; daher die Fragen.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Hallo , also PlZ: 35102, Nein, es hat keinen Grund ich Könnte mir ja große kaufen . Mit wie viel Watt?
    Sie sollen nach Süden ausgerichtet werden im 45 Grad winkel . 2 Batterien davon sind Gel , eine Säure. Sollte ich lieber nur die Säurebatterie nehmen? Oder soll ich mir eine große Solar Batterie kaufen? Viele Grüße Max


    P.S.: Ich will nur ein paar kleine Verbraucher wie Lampen betreiben und will unbedingt Solar energie verwendenden... :D

  • Zitat von Islandman

    Hallo , also PlZ: 35102, Nein, es hat keinen Grund ich Könnte mir ja große kaufen . Mit wie viel Watt?
    Sie sollen nach Süden ausgerichtet werden im 45 Grad winkel . 2 Batterien davon sind Gel , eine Säure. Sollte ich lieber nur die Säurebatterie nehmen? Oder soll ich mir eine große Solar Batterie kaufen? Viele Grüße Max


    P.S.: Ich will nur ein paar kleine Verbraucher wie Lampen betreiben und will unbedingt Solar energie verwendenden... :D


    O.k., dann gehe ich mal davon aus, dass es dir mehr um das Machen und Wissen geht und weniger um das sofort Haben. Der erste Schritt ist immer die Bestimmung des Bedarfs und dann geht es an die Bestimmung, wieviel man ernten kann. Diese Schritte wiederholt man solange, bis Anlage und erwarteter Bedarf zusammen passen. Versuch mal, ob du hiermit zurecht kommst:
    http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php


    Für eine erste Betrachtung kannst du davon ausgehen, dass der Laderegler (LR) einen Wirkungsgrad von 90% hat und die Batterie einen von 80% (wenn du eine kWh heraus holen willst, dann musst du vorher 1,2 kWh hinein stecken). 'Spiel' solange mit PVGIS und verschiedenen Verbrauchsannahmen, bis du meinst, dass du verstanden hast, wie das zusammen hängt. Dann machen wir den nächsten Schritt.


    Noch ein Tipp: Du solltest so eine Art Tagebuch führen (nannte man früher auch Laborbuch). Hier schreibst du deine Erkenntnisse hinein, was für Versuche du machen willst / gemacht hast oder welche Fragen dir einfallen und die du noch klären musst. Wenn du später darin blätterst merkst du, wie viel du schon gelernt hast. Und es ist eine supergute Grundlage, falls du später mal ein Referat über deine Solaranlage im Sachkundeunterricht machen willst.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)