Einspeisevergütung / Eigenverbrauch

  • Hallo zusammen,


    unser E-Werk hat die neuen Einspeisetarife bekannt gegeben und will sich nicht einmal mehr an die Empfehlung vom BFE halten (ist nicht das erste Mal), drum haben wir ein Modell für die EEA Einspeisevergütung ausgearbeitet, welches den Konsumenten keine Mehrkosten verursachen tut. Dieses Model wollen wir an der GV zur Abstimmung bringen. Vielleicht für den einen oder anderen von Euch interessant. Zur Nachahmung ausdrücklich empfohlen. :danke:


    http://www.solar-komplett.ch/Eigenverbrauch


    Gruss


    Daniel Haensse

  • Hallo zusammen


    aktuell läuft eine Klage beim Elcom bezüglich Vergütung des Energiepreises.


    So geht es, Postleitzahl eintippen und H4 Tarif und Energie auswählen, 8% abziehen.
    https://www.strompreis.elcom.admin.ch/


    Bekommt Ihr weniger bei swissolar melden, die setzten Eure E-Werk dann mit auf die Liste in der Klage. :evil:

  • Hallo swissembedded


    das ist sehr interessant. Auf der Swisssolar Webseite habeich keine weiterführende Angaben gefunden. Hast Du einen Link darauf?
    Je nach Auslegung könnte ich auch davon betroffen sein: Die CWK vergütet mir derzeit rund 5 Rappen für die Energie und nimmt mir den HKN freiwillig für weitere 5 Rappen ab. Total bekomme ich rund 9.9 Rappen. Der H4 Tarif von der elCom Webseite läge bei rund 8.5 Rappen abzüglich 8%. Was mache ich mit dem HKN wenn einer solchen Klage stattgegeben würde? Das EW würde dann vermutlich einfach die 8.5 Rappen bezahlen und ich müsste dann den HKN selber vermarkten, was als Kleinproduzent nicht praktikabel ist. Soviel ich weiss funktionieren die HKN Strombörsen mehr schlecht als recht und wenn, dann eher für Grossproduzenten.


    Gruss, Mege

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • 5 Rp für die Energie ist ziemlich sicher zuwenig. Hier findest Du die Telefonnummer, einfach anrufen, wenn das nicht hilft, schreib mir eine PN.
    http://www.swissolar.ch/nc/kontakt/


    Der HKN ist getrennt von der Energie.Im Tarifblatt vom E-Werk ist beides getrennt ausgewiesen. Die laufende Klage ist nur für die Energie. Da müssen Sie dann mehr zahlen, den HKN haben die ja schon publiziert, können sie nicht mehr anpassen, werden sie aber nächsten jahr dann wohl reduzieren.

  • Letzte Woche an der Energiemesse in Bern herrschte Katerstimmung bei Grosshändlern, Solarteuren und Häuslebesitzern.
    Nein, PV-Anlagen, grösser als zum Eigenverbrauch lohnten sich nicht mehr...
    Bei aufmerksamem Hinhören muss ich das heute sogar selber eingestehen. :oops:
    Ein EV-Steuerungsentwickler verriet mir, dass die Messeinrichtungen in der Schweiz künftig auf die Spitzenlast ausgelegt werde, um die Netz-Infrastruktur zu schonen. Da mache sogar ein netzdienlicher Speicher, welcher die Importspitzen kappt endlich Sinn. Die Schweiz geht also einen anderen Weg, als bspw. Deutschland und regelt nach wie vor den Bezug
    und nicht unsinnigerweise die Einspeisung.
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Während sich das Rahmenabkommen mit der EU aufgrund der Coronakrise weiter hinzieht, hatte anfang Monat unser Bundesrat doch tatsächlich noch andere Themen:

    https://www.admin.ch/gov/de/st…ilungen.msg-id-78665.html

    Das war ja auch Zeit, unseren gierigen Versorgern auf die Finger zu klopfen.
    Andere Bestrebungen gehen noch weiter. Es wird geplant, den ZEV soweit zu erweitern, dass Zuleitungen zu Privatgrundstücken ab Stromverteilerkasten im Felde zur Weiterleitung von erneuerbarem Strom innerhalb der Nachbarschaft genutzt werden sollen.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Eigentlich ist dieser Thread schon ziemlich verstaubt, aber aktueller denn je. Während sich die Deutschen schon Sorgen machen, wenn ein uralter Ferraris, wofür sie womöglich schon seit 50 Jahren brav Miete zahlen, im Sommer ein paar Runden rückwärts dreht, lasse ich meinen Versorger bei jeder Gelegenheit wissen, was ich von ihm halte.

    Nein, meinen sauberen Solarstrom mit gerademal einem Fünfer zu vergüten, um ihn mit 600% Gewinn um die Ecke meinem Nachbar zu verkaufen passt nicht!

    Im Ggs zu seinem Milliardenbudget, um sein erstes KKW zu entsorgen, fallen bei uns keine Unterhalts- Entsorgungs- oder gar Ewigkeitskosten an. Gut dass sich nun endlich die Politik dafür einsetzt, dass unsere Erneuerbaren nicht auf weitere Jahrzehnte hinaus im einstelligen Prozentbereich herumdümpelt...

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.