Review: Laderegler LMS2430 30A

  • Nachdem das letzte mal über das Gerät gesprochen wurde mal einen bestellt hier ein Review von mir


    Typ: LMS2430
    CE: Kennzeichnung... keine gefunden!!
    Leistung: 30A
    Regelung: PWM
    Regelart: Linearregler
    Anzeige: ja Hintergrundbeleuchtetes Display
    Tasten: 3 Stück
    Ladestufen: 3 BULK/ABSORBTION/FLOAT.
    PWM Frequenz: 80HZ
    Bedinungsaleitung: Ja, aber nur englisch


    Wie er verpackt wurde usw spar ich mir .. kam genau so wie in dem Video.. selber Plastiksack, Schachtel usw


    https://www.youtube.com/watch?v=8P7pG4BthAE


    Haptik: außen Plastik.. wirkt etwas billig .. aber gut auf das kommts nicht drauf an.. Rückseite Alu für Fet Kühlung
    2 USB Anschlüsse für direkt 12V laden




    Anschlüsse leider nur 6mm² .. ein Knackpunkt .. aber das kann man handeln



    Herzstück des Reglers der Steuerung bildet ein Cortex 8Bit STM8L
    http://www.st.com/web/en/catalog/mmc/FM141


    Für die PWM und die Last sind 6 NFets type in 2er Pärchen... 4 Stück Gegenverschalten für die Regelung und 2 Stück für den Lastausgang.
    http://pdf.datasheetcatalog.co…airchild/FDP038AN06A0.pdf


    So wie die Fets aussehen *räusper* waren die fix schon mal wo verbaut und wurden wiederverwendet, denn hier sind eindeutig Reste von ehemaligen Kühlleitpads auf den Fetflanken zu sehen.. von dem Kühlpad am Gehäuse sind die definitiv nicht, denn das is unversehrt. Tut aber prinzipiell nix zur Sache.. deswegen sind sie nicht unbedingt schlechter... der Formhalber erwähnt




    Platine ansonsten schaut Optisch IO aus seh keine gravierenden Mängel





    Laderegelung:


    Der spannendste Teil für mich :)
    Wie Eingangs erwähnt PWM 80HZ..


    Parameter:


    [Blockierte Grafik: http://www.polz.info/bilder/technical.jpg]



    Der Laderegler beherrscht eine 3 Stunden Ladung .. BULK/ABSORBTION/FLOAT... Zusätzlich auch noch eine Ausgleichsphase.
    Prinzipiell muss gesagt werden der Laderegler ist auf Grund der Spannungsvorgaben für Flüssigsäure geeignet, aber nicht für Gel und auch nicht für AGM.. wenn nur für spezielle Hochvoltypen.. warum unten


    Ich hab mir heute wirklich die Arbeit angetan einen kompletten Ladeprozess mit dem Oszi mitzuschneiden, mit allen relevanten Ladestellen Und als Photomontage dann als ein einziges Bild zusammenzusetzen. Hier das Ergebnis mit Erklärung.. bitte unbedingt groß klicken und Zoomen




    Abweichung der Bulkspannung
    Soll => 14.2V Display: 14.2 => Gemessene 14.4V
    Prinzipiell für Flüssigsäure noch kein Problem.. interessant wirds dann aber wie Hoch die Ausgleichsphase ist die mit 14.4V angegeben wird. Diese hab ich heute nicht getestet. Gehe aber dann von einem Istwert von 14.6V aus.


    Auch negativ. ist die Tatsache, dass der Regler 100min Absorbtionsphase mit erhöhter Spannung von 14.4 hält. Fällt die Spannung durch eine große Last auf unter 12.5V was bei einem dicken WR usw immer der Fall sein kann hat das zur Folge dass der Regler sofort wieder in eine Bulkphase mit anschließend erneuter 100min Absorbtionsphase geht.::. im ungünstigen fall von Wechselwetter und Lasten wäre es also möglich das der Reger sehr viel Zeit in der Absorbtionsphase bei 14.4V verbringt...


    Weiters wird die Absorbtionsphase durch Ladeunterbrechung sofort beendet, (WOLKE)... und der Regler geht anschließend auf Float wenn die Ladung wieder steigt.. Auch ein Problem bei Wechselwetter .. das sollte zeitgesteuert gemacht werden.


    Regelung prinzipiell ist absolut in Ordnung. Jedoch schon ein paar Mängel


    Last
    Aus/AN funktioniert ohne Probleme.
    Ab und Anschaltspanung lässt sich am Display einstellen


    Es gibt insgesamt 6 Lastprogramme die ich mir jetzt noch genau anschauen muss bevor ich dazu was sagen kann. Aber zugegeben nicht uninteressant.


    Fazit:
    Auch wenn sich ein paar Punkte nicht so rosig angehört haben ist nicht desto trotz ist der Regler meiner Ansicht nach durchaus als LR für Gartenhütte mit Füssigsäurebatterien für kleines Geld zu brauchen und funktionalbe,... Trotzdem muss ich da darauf hinweisen das der Regler so wie es aussieht keine CE Kennzeichnung besitzt und somit der Betrieb und die Einfuhr prinzipiell nicht erlaubt ist... auch wenn man ihn in DE teils auf Ebay und Amazon kaufen kann..


    Hoffe damit einigen Aufschluss gegeben zu haben


    Pezi

  • So was ähnlich es hatte ich heute auch. Mein Morningsgstar hatte heute 340 min Absorption.
    An was bitte lag denn das?

    5,25 kWp - VT80 - BSP - 6xPylontechUS2000 - 2 x Studer XTM 4000/48 - SunWatch - http://lenski.ddns.net:900/
    15m² Röhrenkollektoren mir 1600L Puffer

  • Ja das ist viel.. Hattest stark wechselnde Einstrahlung?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ach so ein ähnliches Teil vom Gehäuse her (ohne Display) liegt ja auch noch irgendwo draussen rum.
    Schön im Plastikbeutel weil es wegen verbrannten MOSFET extrem stinkt :P


    Da ist ja bestimmt auch nur so ein dünnes Blech auf der Rückseite was vll. gar keinen Kontakt zu den Mosfets hat.
    Also vll. da erstmal Wärmeleitpaste dazwischen (war bei mir keine) und dann das ganze Teil auf ein Metallblech (mit nochmal Temperaturkontakt). Dann hält er bestimmt länger.


    Geladen hat er eigentlich als er noch funktionierte.
    Halt kein Wunderwerk, aber funktionierte

  • Also.. Zwischen Fets und AluRippenrückplatte ist eine großes Wärmeleitpad und die Rückplatte sitzt da recht stram unter Zug drauf... Dürfte so passen.. Vorallem durch 2parallele fets mit so niedrigem rds on dürfte es da bei 80 Hz keine großen Probleme geben "bis" 30 A

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    Ja das ist viel.. Hattest stark wechselnde Einstrahlung?


    Keine Ahnung, war auf Arbeit.


    Ich hab aber erst die Spülmaschine, dann auf Zeitprogrammierung die Waschmaschine laufen lassen , vielleicht deshalb?

    5,25 kWp - VT80 - BSP - 6xPylontechUS2000 - 2 x Studer XTM 4000/48 - SunWatch - http://lenski.ddns.net:900/
    15m² Röhrenkollektoren mir 1600L Puffer

  • Mh... Ja wenn dir die Last die Spannung nacheinder immer wieder einbrechen lassen hat mit folglichem Spannungsanstieg geht er vermutlich immer wieder in Modus Bulk bei anschließender Absorbtion... aber jetzt mal reine mutmaßung die nahe liegt, weil ich kenn die Regelung vom TS nicht

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    Also.. Zwischen Fets und AluRippenrückplatte ist eine großes Wärmeleitpad und die Rückplatte sitzt da recht stram unter Zug drauf...


    Hört sich ja schon viel besser an als was ich da habe.
    Gehäuse sieht trotzdem ziemlich gleich aus.
    hab ich vll. eine schlechte Fälschung :roll: