Nicht-EEG Anlage und EEG-Umlage

  • Hallo zusammen,


    vieleicht stehe ich jetzt gerade auf dem Schlauch ..


    Muss man bei Anlagen größer 10 kWp auch für den Eigenverbrauch eine anteilige EEG-Umlage zahlen wenn man eine nicht-EEG-Anlage baut? Es ist keine Inselanlage und mit netzgeführten WR gebaut.
    Wenn ja, wie genau wird es begründet?


    Also z.B. 100 kWp bei einem Betrieb mit ausreichender Grundlast und 100% Eigenverbrauch...


    Lieben Dank:-)

    Solaranlagen, Photovoltaikanlagen von clear sky energietechnik GmbH

  • Hi,


    Zitat von clear sky

    Muss man bei Anlagen größer 10 kWp auch für den Eigenverbrauch eine anteilige EEG-Umlage zahlen wenn man eine nicht-EEG-Anlage baut?


    es gibt keine "nicht-EEG-Anlagen" mehr.
    Alle EE-Stromerzeugungsanlagen sind meldepflichtig und unterliegen dem EEG, das gilt seit dem In-Kraft-treten des neuesten EEG aus 8/2014.

  • Na ja - alles was hinter Deinem Bezugszähler passiert und nicht ins öffentliche Netz einspeist (!) ist nicht meldepflichtig - bspw. auch nicht eine Inselanlage ...

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)

  • Hi,


    Zitat von Joe-Haus

    Na ja - alles was hinter Deinem Bezugszähler passiert und nicht ins öffentliche Netz einspeist (!) ist nicht meldepflichtig - bspw. auch nicht eine Inselanlage ...


    nee, ob eingespeist wird oder nicht ist völlig egal, das ist kein Entscheidungskriterium.


    Entscheidend ist, ob die Erzeugungsanlage netzparallel betrieben wird, sonst gar nichts.
    Und alles, was netzparallel betrieben wird, ist meldepflichtig und als EE-Anlage dem EEG unterworfen, egal ob die Anlage einspeist oder nicht.

  • Hast recht.
    Es bleiben halt nur noch Inselanlagen und selbst bei denen (Stichwort "Halbinsel") wird ja teils gestritten, ob der WR einen AC-IN (= eigentlich nur ein normaler Verbraucher für das öffentliche Netz) haben darf.
    Micro-WR müssen die technischen Anforderungen für Deutschland erfüllen sind beim Netzbetreiber anzeigepflichtig und nach neuem EEG auch meldepflichtig ?!? Was soll /bringt die Meldung bei der Bundesnetzagentur - außer Aufwand?

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)

  • Ich persönlich warte immer noch auf eine Klärung, ob das unter die Ausnahme (§61 Abs. 2 EEG2014)

    Zitat

    3. wenn sich der Eigenversorger selbst vollständig mit Strom aus erneuerbaren Energien ver-
    sorgt und für den Strom aus seiner Anlage, den er nicht selbst verbraucht, keine finanziel-
    le Förderung nach Teil 3 in Anspruch nimmt


    fällt, weil man sich ja leider nicht vollständig mit EE-Strom versorgen wird, wie es da steht. Die Clearingstelle/Bundesnetzagentur ist aber (angeblich) dran solche Details zu klären, dauert inzwischen halt schon ein halbes Jahr ohne nach außen sichtbare Ergebnisse.

  • Das ist allenfalls klärungsbedürftig für "Halbinseln", die zum eigenen Akkustrom zusätzlich Netzstrom permanent zumischen können.


    Eine Insel ist entweder AN = vollständige Eigenversorgung. Oder AUS = vollständige Netzversorgung, die abgeschaltete Insel ist eine "tote", funktionslose Zusammenschaltung einiger Geräte. Da gibt es m.E. keinen Klärungsbedarf.


    Dabei wäre die Bestätigung der Befreiung von der Meldepflicht der "Halbinseln" technisch sogar vorteilhaft für die Netzbetreiber! Im Gegensatz zur harten Umschaltung mit rel. großen Lastspitzen wird hier permanent geglättet!

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)

  • Zitat von ZMeister


    Das sollte man mal aktualisieren, das bezieht sich bei genauerer Betrachtung auf das EEG2012. Nach AnlRegV http://www.gesetze-im-internet.de/anlregv/BJNR132000014.html sind inzwischen alle netzparallelen Anlagen zu melden.